transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 70 Mitglieder online 02.12.2016 23:20:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zusammenarbeit mit Klassensprecher"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Zusammenarbeit mit Klassensprecherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2002 17:17:58

Hi, ich habe die Erfahrung gemacht, dass mein Klassensprecher nicht allzu "rührig" aktiv ist wie kerne in einem anderen Forum beschreibt. Habe mich eben mal gefragt warum nicht? Er und Stellvertreterin haben in der Klasse kaum eine Schnitte. Sie schaffen es nicht, mal einen Streit zu schlichten oder die Klasse mal zur Ordnung zu rufen wenn sie mal alleine ist! Sie nehmen ihren Job allerdings auch nicht allzu ernst!

Die Frage: warum nicht???

Heute morgen hatte ich beispielsweise gleich zwei Konflikte zu lösen und habe mir die Beteiligten mal zur Brust genommen! Wenn ich so recht überlege, hätte ich vielleicht den Klassensprecher mal drauf ansetzen sollen! Hätte vielleicht einen dauerhafteren Erfolg als ne Lehrerpredigt. Macht ihr das manchmal so? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Grüßle, der (Reflektions-) ruedi



Kommt auf den Standpunkt an!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2002 17:52:38

Hi ruedi,
ich verstehe Klassensprecher nicht als Klassenpolizisten oder Vertreter meiner Person!
Ich habe einige Kollegen, die die KLassensprecher vornehmlich dafür heranziehen, für Ruhe usw. zu sorgen (Strichliste in Abwesenheit führen!). Doch bin ich der Meinung, dass dies das soziale Klima in einer Klasse nicht unbedingt fördert, sondern eher das Gegenteil. Die KLassensprecher bekommen dadurch eine Position, die ich von der GEmeinschaft her, eher für bedenklich halte. Ich habe damit auch überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht, denn sie sind letztlich doch damit überfordert (ist sicher aber auch altersabhängig).
Streit zu schlichten ist auch nicht per se eine Aufgabe, oft kristallisieren sich da andere heraus. Aber einfach mal so nen Streit schlichten, dass klappt eben auch nicht so einfach! (Habe in diesem Zshg. schon daran gedacht ein neues Forenthema aufzumachen, da ich momentan dabei bin, Streitschlichter an meiner Schule auszubilden, darunter sind natürlich auch Klassensprecher).

Den Aufgabenbereich des Klspr. sehe ich eher im wörtlichen Sinne, er soll in erster Linie für die Klasse sprechen. Viele Dinge, die im Plenum langwierig besprochen werden müssten, leite ich an den Klspr. weiter und er bringts unter die Leute. Oder er/sie organisiert für die Klasse etwas (Geld einsammeln, bestellungen, etc.)und er vertritt die Klasse nach außen.

Okay, hoffe mein Standpunkt ist deutlich geworden!

So long flamme



Sehe das ganz ähnlich, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2002 19:17:02

... die Aufgaben des Klassensprechers sehe ich ja genauso wie du. So hab ichs bisher auch gehandhabt. Da hat ja auch ganz gut geklappt. Sehe den Klassensprecher ja auch als äußerst wichtig an (um Missvertändisse zu vermeiden).
Die Frage die sich mir stellt ist ja nur: Kann ich dem Klassensprecher auch mal die Verantwortung übertragen gewisse Aufgaben zu übernehmen , ohne allzu sehr in das soziale Gruppengefüge einzugreifen? Genau darauf zielt´s ja wahrscheinlich ab, wenn du sagst Klassenpolizei oder persönlicher Vertreter. Eben das soll ja nicht passieren. Das wäre ja wieder ne erzwungene Hierarchie, die völlig kontraproduktiv des Klassenverbands wäre. Aber welcher Art könnten solche Aufgaben denn sein?

Sozialkompetenz ist ja auch Lernziel. Warum nicht auch auf dieser Ebene außerhalb des Unterrichts? Genau da interessieren mich Erfahrungen die schon gemacht wurden, oder Ideen die euch dazu einfallen!


Amt und W(B)ürdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.11.2002 22:04:41

Hallo,
zwar sind die Klassensprechererfahrungen in meinem Tätigkeitsfeld (Grundschule) etwas eingeschränkt, aber dennoch eine grundsätzliche Anregung:
Das "Amt" des Klassensprechers steht und fällt mit seiner Neutralität. Will sagen: Konfliktmeldungen in Sozialgefüge durch den Klspr an die Lehrkraft ist absolut okay, nicht aber das Konfliktmanagement.Erst recht nicht die Strichliste in Abwesenheit der Lerhkraft, wer laut war oder so ´n Kram! )
Austausch des Klspr. mit den Lehrkräften über klimatische Strömungen im Sozialgefüge der Klasse ist auch absolut okay.
Der/die KlassensprecherIn muss von beiden Seiten (Schüler/Lehrer) als echter Mittler gesehen und eingesetzt werden.
Beispiele, wie ich in meiner Klasse (okay sie sind Zwerge, aber ihr habt doch genug Fantasie, um das auf eure Klassen umzusetzen)die Klspr. einsetze:
* Klassenfeier (Sammeln von Ideen/Vorschläge der Kids beim Klspr.)
* Klassenfahrt (Sammeln von Spielwünschen)
* Projekttage (Sammeln von Wünschen/Ideen zum jeweiligen Thema)
* Spielstunden vor den Ferien(Koordinieren der mitzubringenden Spiele)
usw.
So long!


Yeah!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2002 17:15:25

Hi Hoerby, treffender hätte mans nicht beschreiben können! Liegt wahrscheinlich an den Dienstjahren!)
So long flamme


@ruedineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2002 23:52:11

Wie sind die beiden denn Klassensprecher geworden?

Meine wurden von der gesamten Klasse in geheimer Wahl bestimmt. Vorher wurden allerdings die Aufgaben geklärt. (Alles schon gesagt worden!)

Zwischendurch kamen auch Beschwerden über eben jenen rührigen Sprecher, weil sein Verhalten, Klassenkameraden und Lehrern gegenüber, eben nicht der Norm entsprach. Mein Vorschlag war eine Neuwahl, da die Klasse sich nicht mehr von ihm vertreten fühlte. Wurde allerdings nicht gemacht, weil er ihre Interessen wohl doch ganz gut rübergebracht hat .


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs