transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 213 Mitglieder online 10.12.2016 16:12:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Petition gegen Studiengebühren in Deutschland"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Petition gegen Studiengebühren in Deutschlandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 18:48:27 geändert: 25.01.2005 18:50:35

Hi ihr alle,

es gibt eine online-Petition gegen die Studiengebühren in Deutschland. Auf der Seite

http://www.asta.uni-konstanz.de/petition/indexpet.htm

sollte sich jeder eintragen, es werden 1.000.000 Unterschriften gebraucht und bisher sind ungefähr ein viertel der Unterschriften eingegangen. Gebt diesen Link an alle weiter, die ihr kennt und tragt euch selbst ein. Man muss (noch) nicht (mehr) studieren, um sich einzutragen, das hab ich nämlich hinterher gesehen (nachdem ich behauptet hab, ich sei im ersten Semester *grins*). Gebt den Link an alle eure Schüler/Mitstudenten weiter (Schwarzes Brett), es wäre echt gut, wenn alle Interessierten die Chance bekämen, sich einzutragen. Studiengebühren sind echt beschissen und wer will kann sich dagegen wehren. Wenn 1.000.000 Stimmen zusammen kommen, wird es keine Studiengebühren geben (per Gesetz festgelegt). Also bitte tragt euch ein und gebt den Link weiter.

Liebe Grüße,
physikass


Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: weisbach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 19:29:36

mal ne Frage: Entfallen dann die Studiengebühren ganz??? Gilt das für alle Bundesländer???

Aber super Link- ich werds weiter geben...
wär schön wenns keine Gebühren mehr gibt... oder zumindest nicht mehr so hoch...

Liebe Grüße
weisbach


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2005 19:51:20

So wie das in der Mail stand, die ich erhaöten habe, gilt das für ganzDeutschland und für die kommenden Studiengebühren ...


Erstmal hier lesen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: suidroot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2005 01:11:23

http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/studiengebuehren.shtml


Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: weisbach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2005 21:51:01

Wurde denn nicht jetzt das Gesetz für Studiengebühren beschlossen??? Oder hab ich da was falsch verstanden???

Hilft denn da die Liste überhaupt noch???

Liebe Grüße
weisbach


hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2005 19:07:53

ehrlich gesagt blick ich da selber nich mehr ganz durch ... von überall hört man was anderes ... Verwirrungstaktik??


keine Diskussion nur Parolenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tuxman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2005 00:29:43

Das Thema Studiengebühren zeigt mit zwei Dinge.

1. Die aktuellen Studenten haben keinen Pepp und lassen sich alles gefallen. Online Petitionen und ein paar nackte Studenten sind nun wirklich nicht besonders wirksame Formen des Protests. Diskussion
findet nicht statt.


2. Argumente scheinen bei diesem Thema nicht zu zählen, oft hört man Bildung müsse umsonst sein. Das ist sie wohl zu häufig. Kostenlos ist sie noch nie gewesen.
Es wird gerne mit sozialer Gerechtigkeit argumentiert.
Ist es gerecht, dass ein Hauptschüler zehn Jahre länger Steuern zahlt als ein Akademiker? Ist es gerecht, dass der Gymnasiast seinen Marktwert an der Uni steigert und die Kosten der Hochschule zu 100% von anderen bezahlt werden?
Kindergärten verlangen Gebühren, Hochschulen nicht.

Hier wird dann oft argumentiert später zahle der Akademiker ein vielfaches an Steuern. Entweder ist man für soziale Gerechtigkeit oder nicht. Gerecht ist oft nicht sozial gerecht.

Ich möchte das hier nicht weiter ausführen. Ich bin nicht gegen Studiengebühren. Ich bin allerdings gegen einen sofortigen Einzug der Beträge, dies setzt die Hemmschwelle materiell schwächerer tatsächlich hoch.

Warum nicht fordern und durchsetzen:

Studiengebühren sollen wirklich nachlaufend sein. Sie werden erst mit der Exmatrikulation fällig und können in Raten zurück gezahlt werden (sofern eine Arbeitsstelle vorhanden ist).



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs