transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 569 Mitglieder online 04.12.2016 17:27:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Methode Schreibgespräch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Methode Schreibgesprächneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2005 13:24:27

Hallo!
Kennt jemand diese Methode (Schreibgespräch?). Ich habe nur den Begriff gehört und ich würde gerne erfahren, was sich genauer dahinter verbirgt ??
Ich glaube, es ist eine Methode aus dem Buch "Kreatives Schreiben" aus den gelben Lehrerbüchern von cornelsen-scriptor, bin mir aber nicht sicher..
Würde mich sehr über Antworten freuen!!!
Liebe Grüße,
Dorfkind78


vor allem schweigend..........neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2005 14:51:16

naja, das schreibgespräch kenn ich in zwei formen:
es beteiligt sich die ganze klasse an JEDEM gespräch
es gibt mehrere gruppen und die kommunizieren nur innerhalb der gruppe

du kannst ein schreibgespräch zu verschiedenen themen durchführen, ich hab mal eins gemacht zu den problemem die in der klasse anstanden. hab zu hause verschiedene bögen packpapier vorbereitet und darauf die sogenannten brennpunkte notiert: also SITZORDNUNG, KLASSENORDNER, PAUSENAUFSICHT etc.
die bögen wurden auf verschiedene plätze im klassenzimmer gelegt und jeder schüler hatte nun die aufgabe, seine persönliche meinung schweigend (ich hab musik gespielt) darunter zu schreiben. der nächste konnte ergänzen, erwidern oder eine andere meinung drunterschreiben. auch ich habe immer wieder meine meinung darauf notiert. wir waren etwa 30 min schweigend in der klasse unterwegs, immer wieder bei einem anderen plakat. anschließend haben wir daraus das entnommen, was am besten geeignet schien, um es durchzuführen.

ich kenn das aber auch in gruppen, zum beispiel zu einem (oder mehreren) bildern (entweder projeziert oder auf dem plakat) schreiben (eindrücke, gedanken, fragen, vermutungen, gefühleauch skizzen und zeichnungen sind erlaubt), dabei versucht dann der nächste auf die meinung des vorhergehenden schreibers einzugehen.

ich hoffe, dass das einigermaßen verständlich war.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2005 15:33:03

Hallo Feul!
Danke für deine rasche Antwort. So ungefähr habe ich mir das auch schon gedacht...
Ich glaube, ich probiere das in meiner 3 mal aus!
Liebe Grüße,
Jutta

PS: bin natürlich weiterhin für jegliche Tipps dankbar!


Schreibgesprächneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2005 17:28:04

Hi,

ich kenne das ganze auch unter dem Namen "stummer Dialog". Es ist genauso, wie es feul oben schon beschrieben hat. Allerdings hat bei uns der Lehrer nicht seine Meinung drauf geschrieben. Das ganze funktioniert sehr gut in Religion. Wir hatten auch kleine Gruppen von jeweils 5 Leuten, die zu einem Thema wie oben beschrieben einen stummen Dialog ausgeführt haben. Danach hat die Gruppe immer jeweils für den Rest der Klasse zusammengefasst, was dabei herausgekommen ist. Ist auch sehr gut in Philosophie, Pädagogik und Sozialwissenschaft geeignet! Zur Problembehandlung in der Klasse haben wir es noch nicht eingesetzt (vor allem jetzt in der Sek II eh nicht mehr), aber ich kann mir vorstellen, dass das eine sehr gute Methode ist. Meist ist es nämlich so, dass m ehr geschrieben wird, als man sich trauen würde, zu sagen.

Liebe Grüße,
physikass


was istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2005 18:21:24

mit diesem forum (oder auch anderen)? sind sie nicht auch themenbezogene schreibgespräche?

den chat würde ich hier nicht einordnen. allerdings gibt es auch im chat themenbezogene schreibgespräche (...beispielsweise im grundschulchat ...das thema wird regelmäßig durch ein forum hier angekündigt ...).

wenn ich sehe, wie gerne kids chatten, warum nicht zu einem ausgehandelten thema? vielleicht finden sich ja auch kids aus anderen regionen, die gerne mitmachen oder einem meinungsaustauschwettbewerb zustimmen.

spontane gedanken.


Methodenkarte "Stilles Schreibgespräch" vgl. Methodensammlung“ des Landesinstitutes für Schule und Weiterbildung, Lehrerfortbildung NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lefin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.01.2005 12:21:01 geändert: 30.01.2005 12:21:41

Hallo,

das verstehe ich darunter und habe es auch schon einige Male durchgeführt.

Verlauf


Mehrere große Plakate, beschriftet mit jeweils einer Frage oder einem Impuls, werden auf Tischen ausgelegt. Die Schüler gehen um die Plakate herum und nehmen schriftlich Stellung. Aufgeschriebene Stellungnahmen werden ebenfalls schriftlich kommentiert und ergänzt. Die Rundenzahl ist nicht beschränkt. Gespräche sind nicht erlaubt. Eine Besprechung der Statements kann sich anschließen.

Kommentar

Die Tische müssen so aufgebaut werden, das die Schüler herumgehen und schreiben können.

Die Stummheit hat den Effekt, das Interesse auf das geschriebene Wort zu richten. Die Methode hat starken Aufforderungscharakter und macht je nach Art des Impulses auch Spaß. Sie vermittelt ein Stimmungsbild in einer Gruppe, kann aber auch Sach- und Personenkritik ermöglichen.

Bei größeren Gruppen können bis zu acht Plakate verwendet werden.

Materialien

Tische, Plakate, Stifte

Beispiel für Impulse

Die Arbeit in unserer Gruppe
Jetzt möchte ich nur noch wissen
Wenn ich geahnt hätte
Eins will ich euch sagen
Ich habe mir vorgenommen
Bei unserer nächsten Zusammenkunft
Gut gefallen hat mir
Ich habe mich geärgert, weil
Ich habe mich gefreut, weil
Gelernt habe ich

LG lefin



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs