transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 167 Mitglieder online 09.12.2016 13:03:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hausaufgabenpensum 6.Klasse Gymnasium"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hausaufgabenpensum 6.Klasse Gymnasiumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tini0502 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2005 11:53:41

Hallo!

Ich bin BWL-Studentin und jobbe nebenher als Nachhilfe-Lehrerin.

Im Moment habe ich eine Schülerin (6.Klasse Gymnasium), die ewig für ihre Hausaufgaben braucht.

Deshalb meine Fragen:
Wie lange dürfen die Schüler für Ihre Hausaufgaben brauchen?
Sprechen sich die Lehrer untereinander ab, wie viel Hausaufgaben sie aufgeben?
Wie viel Zeit muss sie für die Vorbereitung auf den nächsten Tag einplanen?

Vielen Dank für eure Antworten. LG


Bei uns ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2005 19:41:26

Hallo tini0502,
bei uns gilt, dass Schüler in der 6. Klasse
1 bis 1,5 Stunden höchstens an den Hausaufgaben sitzen sollten. Die Klasse sollte den Klassenlehrer darauf aufmerksam machen, wenn sich die Aufgaben von einem zum nächsten Tag besonders häufen. Das klappt eigentlich ganz gut.
Gruß,
mali


Vorbereitungszeit?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tini0502 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2005 07:21:19

Danke für deine schnelle Antwort!

Sind in deiner Zeitangaben die Lernzeiten auf den nächsten Tag bereits enthelten? Ich denke da z.B. an Lernen auf Abfragen in Geschichte, Bio, Englisch etc.

Viele Grüße!


solche angabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2005 14:39:18

können bestenfalls richtwerte sein. du wirst immer kinder haben, die ihre aufgaben zügig und konzentriert machen und ruckzuck fertig sind und solche, die sich zwischendurch immer mal wieder wegträumen oder mal ne runde durchs haus drehen oder ihre kleinen brüder ärgern - und schon ist das nicht mehr vergleichbar. und du wirst die haben, die auf den ersten blick sehen, wie die aufgabe gelöst werden muss und die, die sich erst durch zwei holzwege quälen ...
also muss man immer auch die anderen im blick haben.
(spricht eine mutter, die mehrfach empört andere eltern anrief, weil ihre trödeltochter 2 1/2 std an den hausaufgaben saß und dann erfuhr, dass andere kinder in 20 min fertig gewesen waren ...)


Natürlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mali Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2005 19:18:07

sind das nur Richtwerte, liebe edlerverein. Du hast ja Recht. Jedes Kind ist anders, aber auch Eltern möchten häufig solche Werte hören. Auf diese Weise können sie dann auch herausfinden, ob ihr Kind vielleicht vor sich hin träumt, einfach nur Entspannung zwischendurch braucht, oder vielleicht überfordert ist.
Bei den schnellen Schülern sind in meinem Richtwert auch alle mündlichen Aufgaben enthalten.
Gruß,
mali


Loischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tini0502 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.02.2005 20:52:53

Ist doch logisch, dass das nur Richtwerte sind. Schließlich ist jedes Kind anders. Wollte nur so eine Art Durchschnittswert.

Schließlich darf es nicht so weit kommen, dass ein Kind so lange an Hausaufgaben sitzt, dass es nicht mehr zum Spielen kommt und deswegen lieber gar keine Hausaufgaben mehr macht.

Meine Schülerin behauptet über 2 Stunden am Tag Hausaufgaben zu machen. Und dann hat sie noch nichts gelernt. Das kam mir viel zu viel vor.

Liebe Grüße


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs