transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 510 Mitglieder online 11.12.2016 12:56:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "TV - TIPP"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 10 von 50 >    >>
Gehe zu Seite:
Montag, den 16.04.2007 um 23.15 Uhr SWRneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2007 18:53:06 geändert: 13.04.2007 18:19:13

ARD-Themenwoche: Kinder sind Zukunft
Beruf Lehrer

Ein Film von Wilma Pradetto und Thomas Schadt

Mit dem Dokumentarfilm "Lehrerzimmer" schildern die Autoren Wilma Pradetto und Thomas Schadt den Alltag an einer ganz normalen Schule in Deutschland. An der "Tulla-Realschule" in Mannheim unterrichten 50 Lehrer rund 800 Schüler aus allen Schichten unserer Gesellschaft. Im Mittelpunkt des Films stehen sechs Lehrerinnen und Lehrer. Einige stehen am Anfang ihres Berufslebens, andere unterrichten bereits seit 30 Jahren. Die Kamera begleitet sie auf ihrem Weg vom Lehrerzimmer in die Klassenzimmer, zeigt sie bei ihrer Arbeit im Unterricht, in den Pausen, bei Noten- und Lehrerkonferenzen, sowie bei Konfliktgesprächen mit Schülern. Sie alle erzählen sehr persönlich von ihrem Beruf. Wie es sich mit dem schlechten Lehrerimage lebt, wie man sich fit macht für den täglichen Auftritt vor den Schülern, wie man sich Respekt verschafft, den Umgang mit Konflikten, Ängsten und Überforderungen, den alltäglichen schulischen Ereignissen und Abläufen.
Der Film macht deutlich, wie sich Lehrer unter dem Eindruck der Pisastudien, stetig zunehmendem Konfliktpotential an den Schulen und unterschiedlichen gesellschaftlichen Wirklichkeiten stellen. Der Zuschauer erfährt nicht nur von den Arbeitsbelastungen eines in der Öffentlichkeit oft unterschätzten und mit Klischees behafteten Berufes, sondern erhält darüber hinaus eine Vorstellung davon, wie schnell jene Gewaltbereitschaft entstehen kann, die die derzeitige Diskussion über Schulen in Deutschland beherrscht. Lehrer: Über kaum eine Berufsgruppe wird derzeit so kontrovers diskutiert und nur wenig gestaltet sich momentan so schwierig, wie das Beziehungsdreieck Lehrer, Schüler und Eltern. Denn wirklich jeder hat individuelle Erfahrungen mit ihnen gemacht. Jeder hat diese Erlebnisse positiv oder negativ verarbeitet, wurde mehr oder weniger stark von ihnen geprägt. Deshalb wird ein Film über Lehrer und Schule immer ambivalente Gefühle auslösen.

89 min.

Montag, 16.04. 2007 um 23.15 Uhr SWR oder

Donnerstag, 23.15 - 0.45 Uhr, WDR Fernsehen



Heute Abend ( 15.4.07) auch schon !!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2007 08:54:57

Dieser Beitrag "Beruf Lehrer" wird auch heute schon (zu gescheiter Zeit) gesendet:

15.4.07 um 21.15 auf 3SAT

16.4.07 um 23.15 im SWR

25.4.07 um 23.35 im MDR



Heute um 21.00 Uhrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2007 19:29:16

Für Euch sind wir nur asozial - Endstation Hauptschule
Phoenix Di 17 Apr 21:00 Uhr
(45 min, 2006, Deutschland, Bildung/Wissenschaft)
Endstation Hauptschule

Gewalt an der Hauptschule - Lehrer, die aufgeben - Kinder, die
sich wie Monster benehmen? In diesem Film reden die Schüler.
Sie erzählen, warum sie das Leben als Hauptschüler manchmal
ganz schön hart finden, zeigen mit der Videokamera, wie sie
sich selber sehen. Eine Hauptschule in Köln, eine so genannte
Vorzeigeschule mit vielen Schulprojekten, wie erleben die
Schüler dort ihre Situation? Es geht um die Kleinen aus der
fünften Klasse und die Großen, die kurz vor dem Abschluss
stehen. Diesmal versuchen sie selbst eine Antwort auf die Frage
zu geben: Was passiert zwischen der ersten Klasse und der
letzten? Warum werden aus Hauptschülern so oft
Problemschüler, wo kurz nach der Grundschule doch noch so
vieles in Ordnung scheint?

Ich kanns voraussichtlich nicht sehen, wär toll, wenns jemanden
gäbe, der mir kurz mitteilt wie die Sendung war.


Jetzt im TV (22.15)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2007 22:35:43

in N3 und einigen anderen dritten Programmen:
In der NDR Talk-Show als Gast:
Lotte Kühn, die Lehrerhasserin, die mal wieder um sich schlägt.
"Was in unseren Klasenzimern alles falsch läuft"


Schade...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2007 11:04:21

ich habe die flotte Lotte verpasst. Hat sich jemand die Sendung angeschaut? Wie hat sie sich geschlagen. (Ich habe ihr Buch halb gelesen und dann verschenkt, da ich davon Bauchschmerzen gekriegt hab.)


Mittwoch, 2. Mai, 20.15 Uhr ARDneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.04.2007 17:06:30

«Guten Morgen, Herr Grothe»

Ein ARD-Spielfilm zeigt realitätsnah den Alltag in einer deutschen Hauptschule

Das Klassenzimmer als Straflager

Vor einem Jahr entfachte der öffentliche Hilferuf der Berlin-Neuköllner Rütli-Lehrer eine Debatte über lernunwillige und gewalttätige Schüler. Am kommenden Mittwoch, 2. Mai, 20.15 Uhr, zeigt die ARD einen sehenswerten Fernsehfilm über die von Politik und Gesellschaft gerne verdrängten Probleme der Pädagogen. Die Fiktion «Guten Morgen, Herr Grothe» schildert ohne Effekthascherei, aber dennoch schonungslos und fesselnd den Alltag an einer deutschen Hauptschule. Sie wird unter den Zuschauern für Diskussionsstoff sorgen.

Mehr dazu:
http://www.4teachers.de/url/1370


Heute, 2. Maineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.05.2007 13:45:58

nochmals Hinweis auf Klexels Tipp zum ARD-Filmbeitrag !!


Jetzt im ZDFneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 22:14:41 geändert: 12.06.2007 22:25:56

37° - Psychokrieg im Klassenzimmer

Wenn Schule zum Albtraum wird

... über Spott, Beleidigungen, Mobbing im Klassenzimmer


Gerade angefangenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2007 20:33:54

im WDR: (siehe auch eine Seite zurück)

WUT
Eine deutsche Familie wird von einem türkischen Jugendlichen tyrannisiert.

Als feinsinniger Teenager mit bildungsbürgerlichem Hintergrund ist Felix Laub (Robert Höller) für den jungen Berliner Türken Can (Oktay Özdemir) und seine Gang ein willkommenes Opfer. Hilflos und ängstlich erträgt der Schüler und Hobby-Cellist Cans Schikanen, bis sein Vater Simon Laub (August Zirner) bemerkt, was Felix durchmacht. Nagelneue Schuhe hatte Felix an den Anführer der Gang abtreten müssen; eine solche Frechheit will der angehende Universitätsprofessor Simon nicht so einfach durchgehen lassen. Angetrieben auch durch seine Frau Christa (Corinna Harfouch), stellt er sich sofort schützend vor seinen Sohn - um festzustellen, dass die Sache so einfach nicht aus der Welt zu schaffen ist. Im ersten direkten Gespräch mit Can zeigt sich dieser von den klaren Worten des schöngeistigen Akademikers wenig beeindruckt, Simons nachfolgende Unterredung mit Cans strengem, gläubigem Vater (Demir Gögköl) bringt allenfalls einen Teilerfolg. Zwar beugt sich Can dem Willen seines Vaters und bringt Simon die Schuhe seines Sohnes wieder zurück - dafür aber wächst jetzt in Can die Wut auf Felix Vater.
Längst schon ist Can für Simon zum Angst einflößenden Eindringling in seine Welt geworden, jetzt aber trifft Can bei seinem Rachefeldzug Simon an seinen empfindlichsten Stellen. So platzt er zum Beispiel ausgerechnet in Simons Antrittsvorlesung als Germanistik-Professor - und sorgt dort mit seinem Wissen, dass Simon mit der dort anwesenden Studentin Dominique (Melika Foroutan) eine Affäre hat, für einen Eklat. Jetzt unterminiert Can sogar die berufliche Existenz des Mannes, für den der gewaltbereite Jugendliche längst zum Albtraum seines Lebens geworden ist - und dem in dieser Situation auch in der Familie mehr und mehr der Rückhalt fehlt. Seine offene Beziehung mit der Immobilienmaklerin Christa funktioniert längst nicht mehr, alles sieht danach aus, dass ihr gemeinsamer Freund Michael (Ralph Herforth), ein bodenständiger und praktischer Typ, für Christa mehr ist als eine kurze Affäre. Gleichzeitig gerät Felix verstärkt unter Cans Einfluss, was dessen ohnehin zwiespältiges Verhältnis zum Vater zusätzlich belastet - und die Sorge der Eltern um ihren Sohn nicht mindert.
In dieser Situation entschließt sich Simon, endlich die Polizei einzuschalten, um Can endgültig außer Gefecht zu setzen. Aber dadurch kann er die Lage nicht entschärfen. Im Gegenteil. Jetzt droht Can wegen Drogenhandels der Prozess, gleichzeitig wird er von seinem Vater wegen seines unehrenvollen Verhaltens verstoßen. Derart in die Enge getrieben, wird Cans Hass auf Simon und seine saturierte Welt nur noch größer. Aber auch in Simon hat sich im Verlaufe der Entwicklung ein gefährliches Gemisch aus Wut, Demütigung und Ohnmacht angestaut: Jetzt ist er bereit, seine ursprünglichen Prinzipien gänzlich über Bord zu werfen und mit ganz anderen Mitteln gegen Can vorzugehen. Das aber führt nur zu einer weiteren Eskalation - und zu einer verhängnisvollen Katastrophe ...



Im Anschluss daranneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2007 21:39:30

auch im WDR

Diskussion
Wer kneift, hat keine Ehre


<<    < Seite: 10 von 50 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs