transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 343 Mitglieder online 06.12.2016 11:27:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "U-Besuch Lesestunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

U-Besuch Lesestundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnupfi78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 17:32:08

Huhu,

habe für meinen letzten U-Besuch in Deutsch eine Lesestunde geplant. Normalerweise haben wir 1x pro Woche "freie Lesezeit", in der die Schüler (Klasse 7 HS) Gelegenheit haben, in der Klassenbücherei zu stöbern, ,mitgebrachte Bücher weiter zu lesen, Leseübungen zu machen...
Wir beginnen diese Stunden immer mit gemeinsamem szenischen Lesen, dann folgt die Lesezeit und am Ende noch eine kurze Reflexion (was habe ich heite gelesen, evtl. neu dazu gelernt...)
Aber für einen U- Besuch ist das vielleicht zu offen, oder was meint ihr?
Ich dachte, dass ich in dieser Stunde den Schwerpunkt besser auf sinnbetontes Vorlesen legen sollte??? Also Einstieg wie immer, dann eventuell in Gruppen am besten Dialoge/ Texte vorbereiten, den anderen vorlesen und danach Bewertung von der Klasse über die Leseleistungen...

Was meint ihr????

Hilfesuchende Grüße
von Schnupfi78


Hmmmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: susan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2005 22:01:07

Hallo Schnupfi78,

als erstes würde ich gerne mal erfahren, was "szenisches Lesen" ist - da kann ich mir grad nix drunter vorstellen.

Mir persönlich kommt das Thema für einen Unterrichtsbesuch etwas komisch vor, aber das heißt ja nicht wirklich etwas. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass mir spontan nicht einfällt, wie du hier differenzieren könntest bzw. eine Problemstellung geben kannst. Wie sähe die Presentation am Ende aus - was sollen die Schüler in der Stunde an Lernzuwachs haben? Ich mein, is schon klar, sie sollen betont lesen, aber irgendwie is es für mich grad nicht greifbar.

Könntest du dir denn auch vorstellen, eine Stunde zu sinnentnehmendem Lesen zu machen? Da kann man gut unterschiedlich schwierige Texte (hinsichtlich Länge und Inhalt) bearbeiten lassen, eventuell mit dem Wörterbuch arbeiten oder Stichpunkte für die anschließende Pres. herausschreiben lassen.

Na, ich hoffe, dass sich hier noch mehr Leute zu äußern - vielleicht steh ich bez. dieses Themas echt nur auf dem Megaschlauch und man kann tolle Sachen machen

Viele Grüße jedenfalls



eine möglichkeit?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2005 09:15:16

wie wäre es mit folgendem?
ein text für eine aufnahme im radio (für die partnerschule, eine andere schule,...) ist leider durcheinandergeraten!
der text besteht aus puzzleteilen, scheint also nach absatz getrennt auf und gehört zuerst einmal (sinnerfassend gelesen!) geordnet.
weil es sich um eine radiosendung handelt, soll das ganze auch noch entsprechend präsentiert werden.
hintergrundgeräusche dazu für schüler, die grade nicht lesen sie sind so absolut mit bei der sache! und: alle sind involviert (absolute ruhe bei der aufnahme und volle konzentration!)
natürlich gehört dazu: das ganze wirklich aufnehmen!
es hat schülern in einer 6. klasse absolut spaß gemacht und lesen war einmal wieder in!


@ susanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnupfi78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 23:00:46

Hallo,
erstmal danke für deine kritischen Worte und sorry, dass ich erst jetzt zum Antworten komme...
Also szenisches Lesen läuft folgendermaßen ab: Die Schüler sitzen im Raum verteilt und jeder liest, wenn er mag. Einzige Regel: Nebeneinander sitzende Kinder dürfen nicht gleich nacheinander lesen. Der Text soll sich im Raum "entfalten".Also irgenjemand liest vielleicht die Überschrift, der nächste ein paar Worte oder den ganzen ersten Satz usw. Klingt komisch, ich war zuerst auch skeptisch - aber es motiviert die Schüler ungemein!
Tja zum Thema Lernziel: Das Ziel ist einmal betont zu lesen und zum anderen, Freude am Lesen zu entwickeln. Das reicht doch eigentlich. Es müssen doch nicht immer 10 Ziele sein.
Vielleicht liege ich da aber auch falsch... Liebe Grüße Schnupfi


@ dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnupfi78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 23:02:50

Hey, das ist eine tolle Idee, werd mal drüber nachdenken. Sowas habe ich zwar nicht gedacht, aber es wäre tatsächlich eine Alternative...

Liebe Grüße und vielen Dank!!!!!!!!
Schnupfi78


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs