transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 506 Mitglieder online 07.12.2016 21:18:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe!!! UB Sprachbehindertenpädagogik"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe!!! UB Sprachbehindertenpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schule-jule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2005 17:41:12

Hallo, vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen. Ich habe grade mein Referendariat an einer Schule für Lernhilfe angefangen. Werde aber in der Fachrichtung Sprachbehindertenpädagogik ausgebildet. Nächste Woche hab ich meinen Besuch in Sprache-kombiniert mit Deutsch in einer 2/3 Klasse. Und ich hab sowas von keine Ahnung, wie und was ich da im Unterricht machen soll. Muß halt auf irgend'ner Ebene fördern z.B. semantisch, pragma-kommunikativ, morphologisch-syntaktisch etc. Ich hab keinen blassen Schimmer und weiß nicht, wie ich das machen soll. Ich weiß auch nicht, welches Deutsch-Thema sich da eignet??? Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte. Kriege hier grad'ne mittelschwere Krise.
Liebe Grüße-Jule


.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2005 18:24:31

Du wirst es schon schaffen. Also, kennst du schon einige Bedingungen der Klasse? Z.B. Förderstatus der Schuler, welche Sprachbehinderung vorliegt usw.
Dann denke ich wirst du sicher auch wissen, ob du im Bereich der Artikulation des Wortschatzes uä. arbeitest. Das kannst du dann mit dem Unterrichtsgegenstand verknüpfen.
Melde dich ruhig und dann wird sich was finden.

hops


für die ganze Klasse am Anfang ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2005 18:28:51

... eignet sich vielleicht ein Bilderbuch, oder eine Stunde zur Leseförderung. Schau dir mal die Schüler an, was die so an dringesten brauchen - und dann schau dir die Ebenen an, welche dir an wenigsten Angst macht. Ich personlich fand im Ref. Wortschatzerweiterung zum Einstieg am leichtesten ...


Danke für die aufmunternden Worteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schule-jule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.02.2005 20:01:16 geändert: 13.02.2005 20:02:57

Fühle mich halt wirklich unsicher in dem Bereich, vor allem weil ich an einer LB-Schule bin und da echt keiner einen Plan von den ganzen sprachlichen Sachen hat. Deswegen hab ich von der Schule aus eher keine Unterstützung. Also die Kinder sind total verhaltensauffällig, schaffe es ja nicht mal, dass sie während einer Arbeitsaufgabe am Platz sitzen bleiben (die Lehrerin schaffts auch nicht). Und jetzt auch noch was in Sprache fördern - Hilfe
Also Artikulation fördern traue ich mir eher nicht so zu. Aber Wortschatz is eine gute Idee (macht mir nicht ganz so viel Angst). Habt ihr da mal ein Beispiel???-wäre echt superlieb.
Habe mir ja auch schon ein paar Gedanken gemacht und dachte so an Präpositionen, weil man das auch ganz gut mit Bildkarten etc. machen kann-..sitz auf/unter/neben dem Stuhl...
Was meint ihr?
Schöne Grüße, Jule


Das ist schon ein Ansatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 17:19:55 geändert: 14.02.2005 17:28:23

Wenn du so sehr "bewegungsfreudige" Schüler hast, dann lass sie sich beim Lernen bewegen.Als Einstieg geht das Lied "Zappelphillip" ( Ich laufe jetzt um meinen Stuhl...
Beispielsweise kannst du dann mit einem Angelspiel fortsetzen. Jeder Schüler bekommt seine Karte in Form einer Tabelle bspw. auf der die Präpositionen eventuell aber auch Pronomen je nachdem stehen. Aus dem "Teich" angeln sie sich nun Wortkarten oder Bildkarten, die sie 1.sprachlich äußern sollen und dann auf ihrer Karte zuordnen können. Aber auch das altbewährte "Kofferpacken" läßt sich für die Wortschatzerweiterung einsetzen. Daraus läßt sich auch schnell ein Spiel zu anderen Situationen umstellen. Ich koche in der Küche und nehme einen Topf aus dem Schrank. 2. Schüler: Ich koche in der in der Küche und stelle den Topf auf den Herd... Dazu kann man pssend ein Küchenbild mit den genannten Gegenständen vervollständigen oder man geht in die Schulküche und macht es da.

Vielleicht hilfts dir
Hops


Präpositionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 17:23:12

.... hab ich auch mal gemacht, dabei musst du beachten, dass es sehr nah an Grammatik ist und du entscheiden musst, ob du dann auch darauf achtest, das sie den richtigen Fall damach benutzen (eher nicht ...) und dass "vor" und "hinter" und "rechts" und "links" immer Ansichtssache des Betrachters ist ist


Danke für die Tipsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schule-jule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 19:08:59 geändert: 14.02.2005 19:09:42

Bewegungsfreudig is überhaupt sehr schön ausgedrückt!!!Think positive!!! Denke werde jetzt echt was zu Präpositionen machen (kanns ja wenns gut wird hier als Download reinstellen). Ach, freue mich über eure konkreten Tips, aber wie "angeln" die Schüler denn die Buchstaben praktisch???
So, werde mich mal an meinen Entwurf setzen.
Liebe Grüße, Jule


angeln praktisch :-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2005 19:19:31

Holzstäbe mit ausreichend Strippe, daran werden Magnete befestigt. Das Eingesetzte Material braucht eigentlich nur getackert werden und schon kann es losgehen.
Die Schüler können ihre Angeln ruhig selbst herstellen, dann halten sie oft länger
Der Teich kann ein Tuch oder Karton und und und sein...
Oder du leihst dir ein Angelspiel von einer Kleinkindmutti aus, die haben so etwas meist zu Hause

Na dann hops


Überlebt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schule-jule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2005 19:35:07

Wollte mich nur kurz melden und sagen, dass ich den Besuch überlebt habe. Die Seminarleiterin war auch echt nett. Nur die Kinder leider nicht. Is ja eh eine schwierige Klasse, aber die sind total ausgetickt...haben sich geweigert, gestritten, dazwischen gequatscht etc.
War danach echt fertig mit den Nerven. Aber die Seminarleiterin hat zum Glück ja auch gesehen, dass die Kinder sehr verhaltensauffällig sind und es in dem Bereich noch viel zu tun gibt. Was SR betrifft war sie aber zum Glück echt zufrieden mit der Stunde.
Liebe Grüße, Jule


juhuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katrinschmitz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2005 07:37:02

... die erste Hürde geschafft, glückwunsch .
Wenn du wieder Sp-Besuche planst, fragt ruhig - bis dann
Katrin


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs