transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 206 Mitglieder online 09.12.2016 15:08:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "das leidliche thema rechtschreibung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

das leidliche thema rechtschreibungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2005 16:46:56 geändert: 18.02.2005 16:55:53

tja, wie bewert ich's nun?

habe mir vor 2 jahren einen duden gekauft. ist wohl schon nicht mehr auf dem neusten stand. die neuste ausgabe wohl auch nicht. bekommen schulen durch die reformer jährlich mehrere updates, ergänzungen oder korrekturen zugesandt - wie die amtsblättchen? wo schau ich denn nun nach, was aktuell, noch richtig, schon falsch, wieder falsch oder jetzt wieder richtig ist? im wahrig steht es aber noch so oder schon wieder so oder so...

da verkauf ich meinen kids mit hilfe von lehr- und übungswerken eine rechtschreibung, entwickle mit ihnen regeln und stelle im nächsten buch fest, tja, da hat sich wohl schon wieder was geändert. die regel gilt wohl nicht mehr, sie muss geändert werden.
bei der getrennt und zusammenschreibung wird das ja wohl besonders deutlich. alte rechtschreibung: schreibt zusammen; rechtschreibreform: schreibt getrennt; reformierte reform der rechtschreibreform: ihr könnt je nach sinn beides, getrennt und/oder zusammen.

die kids werden fragen, was verkaufen sie uns da eigentlich? heute hü, morgen hott? gestern haben sie es als fehler angestrichen und heute nicht - wieso?

schreibe ich unter jede arbeit, welche auflage aus welchem jahr ich für diese korrektur zu grunde gelegt habe? gemäß korrekturergänzungsblatt zur aktuellen rechtschreibungsreform vom tt.mm.jjjj des bildungsministeriums, ist das ab heute wieder falsch bzw. richtig?

vielleicht erscheint ja auch in irgendeiner fassung eines kernlehrplans deutsch ein lapidarer satz:
der lehrer hat in weiser voraussicht dafür sorge zu tragen, dass nur die regeln der deutschen rechtschreibung vermittelt werden, die sich aller wahrscheinlichkeit nach in naher zukunft nicht gravierend ändern werden. dies gilt im besonderen für die klassenstufen, die innerhalb ihres schullebens häufiger ihr erstelltes regelwerk ändern müssten. ...

treffen sich zwei verschreiberlinge: "na, nach welcher version schreibst du denn?" "jahr 2003!" "welches datum?"


?


linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2005 10:19:37 geändert: 19.02.2005 10:19:53

Gut ist immer der folgende link:

www.duden.de





mmmmhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2005 12:50:50

leidliches oder leidiges Problem?


So schlimm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2005 13:17:32

... finde ich die Situation gar nicht.
Ich bin wohl eines der Schwarzen Schafe der Deutschlehrerzunft, denn ich bin selber eine Rechtschreibniete - was sich immer wieder in meinen Tafelbildern und Arbeitsblättern niederschlägt.
Wichtig ist mir, dass meine Kids lesbar richtig schreiben, also sich an die immer gültigen Regeln halten. Ob sie an bestimmten Stellen nun ein Komma setzten oder nicht (z.B. zwische HS und HS), das seh ich nicht so eng. Die wichtigen Kommas müssen da sein.
Ich denke, dass wir das viel zu eng sehen. Sprache ist lebendig und sollte sich nicht durch zu viele Regeln oder (gemachte) Problemfälle einengen lassen.
Ich bin froh, wenn meine fränkischen Kids mit der Frage b oder p bzw. d oder t fertig werden.
Seid nicht zu verbohrt.
LG
Sandra

P.S. Soweit ich weiß, gilt momentan die Reform. Nach der alten Rechtschreibung gültiges muss angestrichen werden, darf aber bis Anfang nächstes Jahr nicht als Fehler gewertet werden (Übergangsfrist bis 2006).


GENAUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emmele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2005 14:46:45

Ich schließe mich absolut deiner Meinung an, Sandra!!! Ich finde auch, dass das Ganze viel zu eng gesehen wird!!!! Rechtschreibung gut und schön, aber viel wichtiger ist es doch, die Kids ÜBERHAUPT zum Schreiben zu motivieren... Und wenn dann gleich der Rotstift geschwungen wird...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs