transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 299 Mitglieder online 08.12.2016 09:07:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "PISA-Studie????"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

PISA-Studie????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goldie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2002 18:56:49

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir geht die ganze Diskussion um Pisa total auf den Senkel, denn es wird viel geredet und wenig getan. Überhaupt, ich finde, das Thema ist viel zu politisch geworden, d.h. es ist viel zu sehr für den Wahlkampf missbraucht worden, an die "Leidtragenden", sprich Lehrer und (vor allem!) Schüler wird weniger gedacht.
Ich finde, um die Ergebnisse zu verbessern, müssen auch die Lehrer "verbessert" werden, damit meine ich, dass so etwas wie eine Prüfungskommission, auch bei den älteren Semestern wäre sehr nützlich. Denn wenn ich schaue, welche unfähige Lehrer unsere Schule teilweise hat, da wäre so eine Kommission genau das richtige. Da würden sich einige Lehrer vielleicht wenigstens besser auf den Unterricht vorbereiten.


Oldie but Goldie?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hoerby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2002 22:01:01

Hallo goldie,
wenn ich jetzt -das was ich schreiben will -schreibe, dann bitte ich dich zunächst um Nachsicht ob meiner Lebens- und Berufserfahrung, die allerdings noch nicht im "Hyper-dino-bereich" liegt!
1.) Du hast völlig recht, das durch Deutschlands Schulen "irre" oder "faul" gewordenen (oder schon immer gewesene) LehrerInnen stolpern, die eine Schande für unseren Berufsstand darstellen!
2.) Über die unter 1.) genannten KollegInnen wird auch immer wieder und gerne gesprochen; über die "grauen und fleißigen Mäuse" redet kaum jemand!
3.) PISA hat einen großen Vorteil: Es wird wieder endlich über Schule und insb. Unterricht und dessen Qualität gesprochen. Es gibt viele gute Ideen und Ansätze, um die Dinge zu verbessern.
4.) PISA hat einen großen Nachteil - du hast es richtig gesagt - es wird von der Politk zur Selbstdarstellung oder Anschwärzung anderer Meinungen missbraucht!
5.) Und das ist das Bittere: Es wird immer gute, fleißige, engagierte, motiverte, sympathische usw. LeherInenen geben und es wird immer, egal, was man an Untersuchungen oder Studien oder Veränderungen vornimmt, "faule", "missgelaunte", "bockige", "ätzende", "linke", "hinterhältige" usw. Lehererinenen geben!
Excuse-moi, c´est la vie!


klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goldie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2002 21:09:59

Ich streite ja nicht ab, dass es einige SEHR gute Lehrer gibt (sogar an unserer Schule, wo die ganzen Strafversetzten hingeschickt werden)
Und dass es immer diese faule, assoziale... Lehrer geben wird, ist mir auch sicherlich klar. Mit der Beurteilung der Lehrer könnte man jedoch erreichen, dass die Anzahl derer sinkt (denke ich zumindest, oder ist es utopisch? )


@goldieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2002 22:53:13

Hi goldie,
ich möchte hörby nicht wiederholen, er hat ja schon Einiges angesprochen. Nur eins sei noch angemerkt: Eine Verbesserung der "Lehrer-Arbeit" erreicht man meiner Meinung nach nicht einfach dadurch, indem man Lehrer (auch ältere Semester) härter überprüft und beurteilt, denn die BEurteilungsmodelle lassen sehr zu wünschen übrig (das will ich hier aber nicht diskutieren. )

Vielmehr sollte der Ansatz so sein, dass die Arbeitsbedingungen der Lehrer verbessert werden!!!Denn die momentane Mangelverwaltung auf allen Ebenen wirkt sich unmittelbar auch auf die Arbeitskraft an der BAsis aus. Und wenn nun jetzt, die Sparwelle auch die BEamten trifft (die sich kaum wehren können, von wegen Streik und so), dann wirkt sich das sicher nicht motivierend auf die Arbeit aus (Stichworte: Wegfall des Weihnachtsgeldes, Streichung des Urlaubsgeldes, Pensionskürzungen, Anhebung der Altersgrenze für Altersteizeit, etc.).

Wenn sich die Arbeitsbedingungen an den Schulen verbessern, dann verbessert sich auch die Arbeit!!

Gruß flamme


Weiß nicht....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2002 08:21:07

.... also wenn man davon ausgeht, dass wir etliche unmotivierte Kollegen (bzw. Lehrer @goldie) haben, die sich einen feuchten Kericht (wie man hier in RLP so schön sagt) um ihren Unterricht und ihre Schüler kümmern, dann wage ich es zu bezweifeln, dass gerade diejenigen etwas an ihrer Arbeitsauffassung ändern werden. Wenn die Arbeitsbedingungen verbessert werden, reiben sie sich nur noch mehr die Hände, wenn alles wegbröckelt wie flamme beschreibt, wird die Anzahl der Kollegen görßer die in eine solche Lethargie fallen.



Stimmtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flamme Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2002 00:10:23

Ja, davon können wir wahrscheinlich ausgehen, dass es nicht besser wird, sondern ...., weil die Motivation noch mehr sinkt, wenn die Einsparungen, die ja gerade überall diskutiert und teilweise schon verabschiedet wurden, in Kraft treten.

Sicher steht das GAnze in vollem Widerspruch zu den Konsequenzen, die aus Pisa gezogen werden sollen. Denn, wer soll die Bildung noch retten? Demotivierte Lehrer, die bei weniger Bezahlung, mehr arbeiten und dabei die Qualität steigern sollen, jedoch zu wenig MIttel vorhanden sind, mit denen die Bedingungen für die Schüler verbessert werden könnten.

Grausige Vorstellung, oder?

flamme



was Geldmangel angeht....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goldie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2002 18:17:47

...geb ich euch recht. Bei uns schmeißt die Stadtverwaltung lieber mehrere 100000 Euro für ein absolut unsinniges, unnötiges Projekt, und an der Schule tropft Regen rein, die Fenster gehen nicht auf, der Putz an den Wänden bröckelt ab. Außerdem besteht ein totaler Raummangel, weshalb der Nachmittagsunterricht mehr ausgeprägt ist denn je. Aber um die Schule auszubauen, da fehlt der Stadt das Geld, bzw. wird das Ganze so lange herausgezögert, dass es erst die übernächste Generation erleben wird, wenn überhaupt.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs