transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 10.12.2016 06:09:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Diktattexte für Kl 5 gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rub Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2005 21:46:09

Übungsform???
Schreibe Diktate selbst um genau die Dinge, die wir erarbeitet haben als Diktat einzusetzen und nicht noch hundert andere Fehlerquellen als die erarbeitet im vorggebenen Text vorzufinden.
oder hab ich dich missverstanden??
lg rub


@rubneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 10:49:18 geändert: 20.03.2005 10:50:08

Sieht so aus, als wenn wir dasselbe meinen, aber ganz verstehe ich Dich nicht, gebe ich zu.

Meine Sorge, die Diktate als Tests betrifft, ist diese: sie lassen immer die ganze Bandbreite von Fehlermöglichkeiten zu, nicht nur jene, die gerade Gegenstand des Diktats sein sollen. Und einmal gemachte Fehler - das wissen wir alle - bleiben haften. Wozu sie also machen?

Diktate werden zu oft geschrieben in Ermangelung überlegter und punktgenauer alternativer Testformen.
Leider sind die Vorgaben hierzu von Verlagsseite - auch im Deutschunterricht - oft recht arm. So daß Lehrer verständlicherweise zu der Testform "Diktat" ihre Zuflucht nehmen.

Gruß

jp



@rub:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 10:51:38

also, ich denke, dass wir einer meinung sind, rub: diktate sind keine übungsformen, sondern diktate sind zur überprüfung da, ob die übungsformen, die ich gewählt habe , um ein bestimmtes thema /eine rechtschreibschwierigkeit zu erarbeiten, erfolgreich waren.
dabei verstehe ich jetzt Diktat im ursprünglichen sinn von : einen text zum nachschreiben vorsagen.
schon klar, dass es inzwischen einige alternative diktatformen gibt (ich setze sie auch selbst gerne ein), die reine übungsformen sind, zum beispiel dosendiktat und laufdiktat. (die haben aber meiner meinung nach wenig vom ursprünglichen wortsinn: DIKTAT = aufzwingen)


Interessantes Themaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rub Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 17:49:08

@cyrano
Sehe Diktate zunächst mal als überholt und in einer Zeit, in der auch die Gymnasiasten massive RS-Probleme haben, als wenig hilfreich an. Leider waren wir in Berlin bis vor kurzem verpflichtet, diese Teile zu schreiben.Denke auch, dass Diktate eben noch viel meh als die Übungsschwerpunkte enhalten, von daher massenhaft Gelegenheit für Fehler.
Finde es für Schüler eher frustrierend, wenn sie es mal wieder schwarz auf weiß (besser rot auf weiß) kriegen, dass sie einfach ein bisschen unterbelichtet sind. Motiviert immer ungemeinDenke auch dass die lächerliche Bandbreite der Noten keine pädagogische Förderung der Kinder zulässt, weil es keinen individuellen Lernfortschritt belohnt. Sechs ist sechs, ob mit 15 oder 45 Fehlern.
Auf meine Frage an meiner Schule (Gym!!!) ob es wohl möglich wäre, wenigstens differenzierte Diktate zu schreiben erhielt ich die Antwort, dass wir ja schließlich keine Gesamtschule seien. Die Deutschfachkonferenz hat sogar beschlossen, Diktate egal wie schlecht ausgefallen, auf keinen Fall zu wiederholen.
Hochinteressant finde ich, dass oft Schüler beim Aufsatz deutlich weniger Fehler machen als beim Diktat. Spricht ja wohl für sich.
@feul
war mir nicht sicher, ob wir uns richtig verstanden haben
Verfolge das Thema auf jeden Fall mit Interesse, auch wenns mit der Ursprungsfrage inzwischen nur noch wenig zu tun hat


wo bleibt der bezug zum leben der kinder????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 18:29:38

wenn schon diktate, dann doch wenigstens texte, die zum leben der kinder bezüge haben, oder?
nicht irgendwas aus büchern kopieren, selber schreiben...
skole


@rubneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2005 18:35:58

nun ja, nicht nur wir entwickeln uns weiter,
auch foren entwickeln sich weiter
manchmal in ganz interessante richtungen.......

@skole:
ich seh es auch so, dass ich die texte auf die lernsituation und die schüler abstimmen muss, (was ich gerade für thema habe, welche klasse, welche schüler) und da kann mir ein aus dem buch oder netz geholtes diktat oft wenig helfen


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs