transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 480 Mitglieder online 06.12.2016 15:23:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Glaubt ihr euren Schülern?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Weißt du,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:30:51 geändert: 26.02.2008 20:37:37

unter welchen Bedingung viele Kinder zu Hause ihre Schularbeiten machen müssen?? Alleine, ohne Aufsicht, vielleicht mit leerem Magen, kein eigenes Zimmer, TV läuft, kleine Geschwister quaken rum, vielleicht Streit der Eltern, Verantwortung haben für kleinere Geschwister, kein Geld für Arbeitsmaterialien, Alkoholismus oder Krankheit eines Elternteils, Arbeitslosigkeit und und und...

Wo ist der Kotzsmiley, wenn ich solche Beiträge lese



@ing_08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:35:44

klexel hat ja schon einige elementare Dinge genannt, die Schüler davon manchmal "abhalten" alles so schön zu machen wie du es gerne hättest *würg*
Und ich muss mich nun aus dieser Diskussion rausziehen, zumindest heute abend, sonst schmeiß ich vor Wut noch das Laptop aus dem Fenster!


danke, ing08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:45:39

du schiebst hier eine interessante debatte an.

ich greife mal zwei punkte auf:
1. "es ist doch fragwürdig, warum ein kind zur schule geschickt wird, wenn es nichtmal zur einfachen patizipation am schulalltag fähig ist."
in meiner wirklichkeit erlebe ich genau das sehr oft. fragwürdig ist dann der schulzwang, oder nicht? die kids müssen können, ob sie wollen dürfen oder nicht...
2. "ernsthaft: warum sollte man irgendwelches einfühlungsvermögen für intolerable zustände entwickeln?"
wer legt bei dir fest, was tolerabel und intolerabel ist? sind die kids im entscheidungsprozess involviert?

mfg
sopaed


@ing_08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:46:41 geändert: 26.02.2008 20:47:40

deine zeilen klingen -egal in welchem forum- einfach kalt, eiskalt, lassen mich erschauern!

siehst du in den kindern nur hausaufgaben vergessende nummern, die dafür nach einem regelkatalog bestraft werden müssen oder siehst du dahinter auch den menschen, das individuum mit seinem schicksal? weißt du, wie wichtig es einem kind in einer extremsituation ist, jeden tag in die schule gehen zu können, aber wie s***egal ihm in diesem moment die hausaufgaben sind?

ich kann die entrüstung von frauschnabel und klexel verstehen, aber ich verstehe nicht, wie eiskalt du diese übergehst ...

miro07


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:53:12

bezogen aufs geld komme ich aus der untersten sozialen schicht; es braucht also niemand auch nur versuchen, sich vor mir aufzubauen, um *mir* erzählen zu wollen, was es so für problemchen geben kann.

für den rest kann ich durchaus verständnis aufbringen, ist aber trotzdem alles kein grund, vom verlangten weg abzugehen.

wenn ich so eine weichgespülte entschuldigungsmentalität lese, die für alles und jeden ständig ausreden gelten läßt, kommt *mir* die galle hoch.


dann muß man den kindern eben helfen, und nicht im umkehrschluß das niveau lockern. das ist völlig widersinnig und unlogisch.

die linie muß umso engagierter verfolgt werden, den problemfällen ist mit der größtmöglichen unterstützung unter die arme zu greifen. so herum wird ein schuh draus. und nicht mit distanzlosem, falschem verständnis und völlig deplatzierter emotionaler teilhabe an den schicksalsschlägen einzelner. was ist denn mit eurem herumgejammer und eurem relativieren einfachster anforderungen geholfen?
anstatt die kinder zu beweinen, solltet ihr eure energie darauf verwenden, daß auch solche gebeutelten jugendlichen primitivste sachen des schulalltags meistern können.


übrigens erledigen bei uns immer noch die meisten kinder die hausaufgaben direkt nach der schule im hort unter aufsicht & betreuung. (bis zur 6. klasse)


ahoi


@ ingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 20:56:44 geändert: 26.02.2008 21:16:39

Du bist Student für Ing.-Wissenschaften , betreust Studenten und gibst Nachhilfe. Das qualifiziert dich natürlich absolut, das tägliche Leben in einer z.B. Hauptschule in einem sozialen Brennpunkt - ohne Hort und Mittagessen - zu beurteilen. Na Bravo !!!
Hoffentlich studierst du noch recht lange und wirst niiieee Quereinsteiger, wie du erwähnst.


hm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 21:00:23

dann muß man den kindern eben helfen... ja, was denkst du denn, was frauschnabel jeden tag macht... und darf dann solche zeilen lesen?!??!

ich verstehe manches hier nicht mehr! laut profil bist du student im 9.semester, deinen zeilen zufolge kannst du auf viele jahre erfahrung in der arbeit mit kindern und jugendlichen zurückblicken??? auf der einen seite hast du die ddr-schule "genossen", bist laut profil aber 1983 geboren, also erst 1989 in die schule gekommen...

miro07


@sopaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 21:03:46

du schiebst hier eine interessante debatte an.

1. in meiner wirklichkeit erlebe ich genau das sehr oft. fragwürdig ist dann der schulzwang, oder nicht? die kids müssen können, ob sie wollen dürfen oder nicht...

ich bezog mich auf die affektiert vorgetragenen, herzerweichenden extrembeispiele.
ein kind, was schwer an krebs erkrankt ist, hat in der schule nichts zu suchen, es sei denn, der gesundheitszustand läßt dies wirklich zu, ohne daß es eine unzumutbare belastung ist.

WENN so ein kind aber mehrere stunden in die schule gehen kann, kann es ERST RECHT ein paar hausaufgaben erledigen.

aber hallo. wenn ich mich stundenlang in einem fordernden umfeld aufhalten kann wie in der schule, ist wohl ein stündchen lesen, ein bißchen was notieren, ein bißchen was recherchieren weiß gott nicht dermaßen anstrengend.

gleiches gilt für den genannten sexuellen mißbrauch. ein solches kind braucht intensive psychologische unterstützung, außerschulische hilfe, muß auch eventuell einige zeit einfach der schule fernbleiben.

WENN ein solches kind aber geregelt in die schule geschickt wird, dann kann es auch mindestanforderungen wie hausaufgabenerledigung erfüllen.

wo leben hier manche "pädagogen" eigentlich?



2. wer legt bei dir fest, was tolerabel und intolerabel ist?


ich.

respektive in den hier genannten beispielen auch einfach der anstand, das idealistische grundverständnis von schule, das gefühl für grundlegende werte, die lehrerkonferenz/ das kollegium.



ahoi


uiuiuiuiuiuineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 21:10:55

...mit distanzlosem, falschem verständnis und völlig deplatzierter emotionaler teilhabe an den schicksalsschlägen einzelner...

Das ist aber harter Tobak. Verständnis und Mitgefühl sollte doch wohl die Grundlage jeden menschlichen Zusammenlebens sein.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2008 21:17:20

wo leben hier manche "pädagogen" eigentlich? zumindest nicht im 9.semester!


ich glaube, du legst falsche maßstäbe an [vielleicht die der wirtschaft, aus der du ja in die schule wechseln willst, wenn es dir in der wirtschaft nicht gefällt...].

eigentlich bin ich nur noch sprachlos...

miro07


<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs