transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 09.12.2016 05:26:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ich lassmich mal hier aus!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Ich lassmich mal hier aus!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anita2416356 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2003 07:51:00

Vielleicht geht es euchja ähnlich wie mir!
Im Moment bin ich ziemlich gefrusstet über die Art und Weise wie wir angehenden Lehrer an der Uni wahrgenommen werden. Ich möchte natürlich nicht alle Hochschulen über einen Kamm scheren, aber hier an der FU Berlin ist es echt zum kotzen...
Nichts wird auf uns Lehrämter ausgerichtet, die Dozenten versuchen aus uns kleine Forscher zu machen ohne Rücksicht und Verluste. Erst vor Weihnachten musste ich mir anhören, dass ich nicht wissenschaftlich denke und man nur implizit in meinen Texten lesen kann was ich sagen will, dabei hatte diese Doktoren nicht einmal einen einzigen Text von mir gelesen und um das zu überspielen, hat sie mir so einen schwachsinn an den Kopf ´gehauen, oder an einem anderem Institut darf ich nicht mal sagen dass ich auf Lehramt studiere. Dort sortieren uns viele Profs schon am Semesteranfang an Hand unserer Studienausweise aus. Es wird kein Inhalt mehr vermittelt. Die meisten Dozis so habe ich das Gefühl wollen nur noch forschen und sehen die Studenten als Belastung.
Wie ergeht es euch denn so?


komisch, komischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.02.2003 13:30:09

Also deine Erfahrungen kann ich nun wirklich nicht teilen. Ich studiere in Siegen und bei uns ist man da sehr frei. Im Prinzip kann man sich die Dozenten, die sich sehr um die Lehrämtler bemühen aussauchen, da wir ein sehr gutes Studienangebot haben.
Dabei ist mir gerade aufgefallen, dass sich die ausländischen Dozenten viel mehr für das Lehramt begeistern können als die Deutschen
Wie wärs denn mal mit ner anderen Uni? Kann manchmal Wunder wirken...


Schlechte Studienbedingungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fledi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.10.2004 14:55:28

Also bei mir ist es genauso schlimm. Alles überfüllt, man kommt sogar im 5-6. Semester nicht in die HS rein, die Profs brauchen fast ein Jahr um mal einen Schein zu unterschreiben und was wir lernen ist echt für die Katz. Ich studiere auf Grundschule und frag mich ernstahft, was ich die letzten 3 Jahre gelernt hab. Nur Theorie und keiner hat einen Plan, wie es wirklich im Unterricht ausieht. Hätte ich nicht etliche Praktika gemacht, wäre ich ein absoluter FAchidiot. Und die Examensthemen sind genauso theoretisch und unnötig....


Fachidiotneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frosti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.10.2004 15:16:53

Also ich habe bereits an zwei Unis die Erfahrung in Chemie machen dürfen, dass Lehramtler irgendwie Ballast sind. Das überträgt sich bereits auf die Diplomstudenten. Die gucken auf einer herab und sagen dann sowas wie "ihr studiert ja nur auf Lehramt!"
Das gute daran ist, die Lehramtler bilden Gruppen, ja fast Klassen, und unterstüzen sich gegenseitig. Das läuft da viel besser als bei den Diplomern
Und das Zuhause in der Chemie finden die meisten Lehramtler in der Fachdidaktik, dort wird man in der Regel verstanden. Das hat ja auch was

Komischerweise halten die Profs ihr Fach für das wichtigste Fach in der Schule, aber das kann man ja nur mit Fachwissen vermitteln. Aber frage mal einen Prof aus der Physikalischen Chemie, ob er mal einen Sachverhalt ohne höherer Mathematik erklären kann.

Ich glaube, viele Profs wollen die Lehramtler lieber wieder an Pädagogischen Hochschulen sehen und entsprechend wird man behandelt.

frosti


Schön ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: astrid11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2004 16:49:24 geändert: 18.11.2004 16:50:34

... zu hören, dass es woanders auch nicht besser ist !

Ich studiere Mathe und Chemie für's LA Gym und fühle mich oft als Student zweiter Klasse. Bei der Praktikumsplatzvergabe in Chemie werden die Diplomer bevorzugt, obwohl sie mehr Freiheiten bei der Stundenplangestaltung haben. In Mathe saßen wir zwei Semester lang in den Diplomvorlesungen. Und hatten den Eindruck, dort gerade mal geduldet zu werden. Jetzt haben wir endlich eine Veranstaltung für Lehrämter und ich kann zum ersten Mal erkennen, dass das was wir dort lernen, für das spätere "Lehrerleben" sinnvoll sein kann.

Das mit der Cliquenbildung unter den Studenten halte ich für ein Problem der Chemiker. Dort fällt mir das auch immer wieder auf, während bei den Mathematikern alles schön durchmischt ist.

Liebe Grüße, Astrid


von Fach zu Fach unterschiedlich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sokratia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2004 20:55:44

ist es jedenfalls an der Uni Hamburg. Die naturwissenschaftlichen Fachbereiche und auch Mathe nehmen die Lehramtsstudent/innen i.d.R nicht wahr. Studieninhalte und Veranstaltungstypen sind auf Diplomer ausgerichtet. Fächer, wie Deutsch, Geschichte, Sozialwissenenschaften u.ä. bieten sogar vereinzelt Seminare für Lehramtsstudis an.
Mir tun alle Leid, die solche Kombinationen wie Bio und Chemie haben. Da gibt es dann beispielsweise chemische Praktika, die nur einige Wochen im Semester laufen, dafür dann 4-5 Tage die Woche achtstündig. Da bleibt nicht mehr viel Zeit übrig für andere Seminare. Unsere lieben Forscher vergessen (?) einfach, dass man/frau nicht nur Chemie studiert, sondern es tatsächlich irgandwann mal unterrichten möchte...
Da stelle ich mir die Frage, ob Pädagogische Hochschulen nicht vielleicht doch nicht sinniger wären? Oder wäre das nur Schmalspurstudium- auf die Fächer bezogen?
LG sokratia


ich glaube,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frosti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2004 21:08:33

der Aufstieg der Lehrerausbildung an die Uni war ein
Prestigefrage und wurde in 70er Jahren erkämpft.
Mir wäre inzwischen eine anständige Ausbildung lieber und
wahrscheinlich wären die PHs die bessere Wahl.

In Bremen haben es die Lehramtler ganz gut, jedenfalls ein Teil
von ihnen. Die Grundschulleute und Sek I Lehramtler bekommen
ihre eigenen Veranstaltungen. Ist das nicht super. Die Sek II
Leute machen die Fachsachen zusammen mit den Diplomern.

Wenn ich das früher gewusst hätte ...

frosti


Studis in Münsterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2005 11:51:38

Also ich kann dich da schon verstehen,
ich studiere SII/I bio und päda und SI chemie und vor allem in bio ist es richtig ätzend. wir laufen parallel mit den diplomern und werden in vielen beireichen nur als störfaktoren empfunden. die fachdidaktik läuft in der SI und dieses institu wird bis 2008 geschlossen!!!
in päda ist es im HS etwas besser geworden, da hat man zumindest im E- Bereich die chance, mal etwas schulrelevantes zu hören. im rest der 'Seminare' sitzt(mehr oder weniger) man dann aber auch oft mit 100 und mehr leuten...
komischerweise ist es im SI- institut für chemie ganz anders, da wird wirklich praxisnah gelehrt.

Alos, kopf hoch, du bist nicht allein


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs