transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 463 Mitglieder online 04.12.2016 11:23:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aufmerksamkeitsprobleme???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Aufmerksamkeitsprobleme???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 14:57:32

Wer kenn das nicht: man versucht, Unterricht so abwechlungsreich wie möglich zu gestalten und trotzdem hat man das Gefühl, die Hälte der SuS hat die Aufmerksamkeitspanne einer Amöbe.

Und jetzt dies:
Zum x-ten Male wiederhole ich meinen DLRG-Silberschein. Dazu ghört auch immer wieder eine ausgedehnte trockene Theorie-Einheit. Situation: ein sechs Erwachsene, vier Jugendliche im Alter von etwa 14-15 Jahren.

Von morgens 8.30 Uhr bis nachmittags um 15.00 Uhr wird die Gruppe nun zugetextet. Kapitel wird vorgelesen, "Noch Fragen?",...ein paar weitere Erklärungen. Kein Medienterror, keine Folien, kein Filmchen, nur Vortrag.

Und die Jugendlichen??? Sie sind 6 Stunden lang aufmerksam bis in die Haarspitzen, motiviert, interessiert. Die abschließende schriftliche Prüfung meistern sie ohne Probleme.

Nun stelle man sich einmal einen solchen Unterricht vor: nach spätestens 30 hätte es einen Aufstand gegeben.
Da fragt man sich doch, warum man sich ständig zum Entertainer machen muss, um die geschätzte Aufmerksamkeit unser Schüler/innen zu erlangen.

Am Inhalt kann es nicht liegen, der war so trocken wie es nur geht. Liegt es vielleicht daran, dass unser Schüler/innen an "instant gratification" gewöhnt sind? Sofortige Rückmeldung durch Prüfung und schnelles Erlangen von Teilzielen, die ihnen auch bescheinigt werden?

Was meint ihr?


mir gehts im Moment ähnlich,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mahakal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 16:07:22

Chemieunterricht mit vielen Experimenten, selbständigem Arbeiten, viel Handlung, Wiederholung z.B. durch interessante Kreuzworträtsel oder PPT am PC (selber erarbeitet durch Schüler) und dann die Ergebnisse im Test????
Neulich ein Gespräch mit Schülern: Na Unterricht muss ja auch Spaß machen, das also schon als Grundvorraussetzung für die Schüler, um überhaupt Aktivität der Schüler zu erlangen. Irgendwo stimmt da was niciht mehr. Häufig kennen die Schüler bestens ihre Rechte und äußern diese bei jeder Gelegenheit, doch was war eine Pflicht, ähh??
Und es gibt auch immer häufiger Eltern, die dem recht intensiv beipflichten. Sicher soll der Unterricht Spaß machen, aber neben dem Spaß gibt es eben auch Pflichten!!!
Rhauda, ich warte mit dir gespannt auf Antworten.


re: mahakalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 16:56:07 geändert: 09.04.2005 16:56:36

Aber das Problem ist doch, dass es nach der Erfahrung in dem Theoriekurs gar nicht notwendig ist, diesen ganzen Zauber zu veranstalten. Das war das Trockenste und Vortragszentrierteste, was man sich vorstellen kann, und das 6 Stunden lang. Ohne Auflockerung...
Trotzdem saßen alle in Habachtstellung.

An welchem Punkt gelingt es uns nicht, diese Aufmerksamkeit zu erlangen?


zu unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 4zest Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 17:15:42

kommen sie nicht freiwillig und oft genug bleibt der persönlich esinn des vermittelten absolut unklar. ich könnte nicht sagen, z. b. wozu ich die xte ableitung von funktion f(x) jemals nach meinem abi gebraucht hätte.


Genau das ist es!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 17:56:46

Wenn man etwas unbedingt lernen will oder - wie in deinem Beispiel - etwas lernen muss, weil man eine bestimmte Prüfung schaffen möchte, dann ist es egal, wie langweilig der entsprechende Unterricht gestaltet ist. Ich denke da auch an den Theorieunterricht in der Fahrschule...

In der Schule ist es wohl oft nicht der Fall, dass die Kinder die Inhalte unbedingt lernen wollen. Da nützt dann eine spannende Aufbereitung des Lernstoffs auch nicht viel.

Vielleicht könnte man nun den Schluss ziehen, dass die Unterrichtsgestaltung eigentlich keine große Rolle spielt???

Mit Sicherheit spielt sie eine Rolle für die Nachhaltigkeit des Lernens und für Transferprozesse.

Es müssen eben Inhalte und Methoden stimmen und zueinander passen -
meint leva


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mahakal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 18:40:04

ist in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit Beruf = Mittel um Geld, und möglichst viel zu verdienen und den Kindern fehlen einfach die Träume, ich möchte Pilot, Arzt, .... werden. Erleben sie doch in unseren täglichen Gesprächen, dass sie lernen müssen, weil sie sonst keine Arbeit bekommen.


Aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 19:15:38

selbst bei Themen, die die Schüler selber aussuchen (9. Klasse, Bio, Verhütung, einstimmig gewählt), bei denen ich Material in Hülle und Fülle zur Verfügung stelle, lebensnah bin , geht vielen Schüler alles am A.. vorbei.


und hier klappt es doch auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 19:29:10

...und meiner Erfahrung nach sind SuS bei Unterichtsbesuchen gleich, wie schlecht die Stunden laufen auch ein Ausbund an Aufmerksamkeit...Es geht also doch!


der Schluss daraus, rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mahakal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2005 19:32:21

wäre doch, sie wollen oder wollen eben nicht, nur die Frage unter welchen Bedingungen wollen sie?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs