transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 459 Mitglieder online 04.12.2016 11:22:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stellenausschreibungsverfahren"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Stellenausschreibungsverfahrenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: minouri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2005 12:27:04

Habe mich im März zum dritten Male in Folge in einem
Ausschreibungsverfahren auf mehrere für mich in Frage kommende
Stellen beworben (insgesamt waren es 9). Allerdings bin ich "nur"
Seiteneinsteigerin mit 1. Staatsexamen, das ich in Folge meiner
Diplom-Anerkennung zugesprochen bekommen habe.

Heute fangen laut www.leo.nrw.de die Auswahlgespräche an, und
ich habe wie bisher jedes Mal - keine Nachricht von irgend einer
Schule, an der ich mich beworben hatte, bekommen

Das bedeutet ja dann wohl, dass der Zug mal wieder ohne mich
abgefahren ist, oder...?

Ich glaube langsam, dass die Geschichte mit dem Seiteneinstieg
nicht wirklich lohnenswert für Fachkräfte aus pädagogikfremden
Berufssparten ist. Man wird immer nett belächelt, aber
letztendlich... Naja. Schade

Mich würde mal interessieren, wie viele Anläufe die anderen
Seiteneinsteiger hier gebraucht haben, bevor sie das Glück hatten,
genommen zu werden. Kann da mal jemand etwas zu posten?


So ähnlich ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thatsawonder Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2005 21:54:03 geändert: 19.04.2005 21:54:51

Hi,

ich habe es auch so versucht, wie Du es beschrieben hast. Auch ohne Erfolg. Habe mich dann entschieden, dass Referendariat ganz "klassisch" zu machen. 2 Jahre, wenig Geld, viel viel Arbeit. Aber es lohnt sich. Ich lerne eine Menge, obwohl mir Pädagogik nicht fremd ist, da ich vorher als Sozialarbeiterin gearbeitet habe. Das hilft mir sehr im Schulalltag. Erziehung ist mehr angesagt, wie die Vermittlung von Wissen. Leider. Aber es die Realtität, zumindestens an der Schule, wo ich mein Ref. absolviere. Aber als Seiteneinsteiger eine fast volle Stelle zu absolvieren, plus Seminar, U-Besuche, Examensarbeit, EW-Seminar, und und und .... ich weis nicht, wie das die Leute schaffen. Die, die ich kenne, kriechen nur noch auf dem "Zahnfleisch". Sie sind permanent krank und fertig.

Viele Grüße
Gabi *thatsawonder*


infoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2005 20:27:20 geändert: 20.04.2005 20:29:33

die schulen dürfen dich nur zu einem vorstellungsgespräch einladen, wenn sich kein anderer passender bewerber (mit 2.staatsexamen) auf die stelle beworben hat. hast du nicht gerade ein absolutes mangelfach mit anzubieten, ist der seiteneinstieg also kaum möglich.

ausserdem könnten sie noch im juli andich herantreten (wie bei meinem mann) wenn sich bis dahin herausgestellt hat, das die bewerber alle abgesagt haben

fazit: für den seiteneinstieg brauchst du am besten einen bezirk mit hohem lehrermangel, ein oder zwei mangelfächer, eine schule im unattraktiven gebiet


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stef1205 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 18:51:18 geändert: 09.11.2006 18:51:57

Ich habe es auch wie Du versucht (also nur mit anerkannten 1. SE), aber ich hatte wohl einen Schutzengel, der es nicht zugelassen hat.

Ich mache zurzeit ganz 'klassisch' das Referendariat und bin froh, dass ich mich nicht selbst ins Kalte Wasser geworfen habe. Ich kann Dir nur dringend anraten: wenn Du wirklich Lehrer werden möchtest (und es ist ein toller Beruf), mache das Referendariat!


...ich sehe gerade, das ist ja steinalt, aber ich lasse es trotzdem mal hier


Ein Jahr...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2007 01:28:18 geändert: 24.06.2007 01:32:22

... habe ich gewartet, aber das hat ganz gut in meine Lebensplanung gepasst. Jetzt sieht es so aus, als ob ich Ende August anfangen darf - unterschrieben habe ich noch nichts.

Aber es ging bei mir jetzt auch Schlag auf Schlag; vor 2 bis 3 Wochen eine Nachricht auf'm AB, dann noch eine, vergangene Woche Vorstellungsgespräche, nächste Woche (hoffentlich) die Bestätigung.

- Ich konnte mich übrigens nicht auf bestimmte Stellen bewerben, sondern nur allgemein mein Interesse bekunden.

Und auch wenn der Anfang dieser Diskussion lange zurückliegt - es gibt sicher immer wieder Fragen in diese Richtung!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs