transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 116 Mitglieder online 09.12.2016 20:41:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Standbild"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Standbildneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dora Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2003 19:42:13

Hallo!
Ich würde gern mit "Standbild" arbeiten - habe damit allerdings keinerlei Erfahrung. Wer kann mir Tipps geben?

Dank im Voraus, liebe Grüße,
Dora


Standbild?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ruedi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2003 21:18:07

Hi dora, vielleicht stehe ich ja gewaltig auf dem Schlauch, aber was meinst du denn mit "Standbild"? St. beim Videorekorder etwa? Klär mich mal auf, ich will auch damit arbeiten, nur was meinst du?



Was ist das?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dora Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2003 17:06:39

Lieber ruedi,
will versuchen so gut wie möglich zu erklären, was es ist und wofür es gut sein soll - das Standbild.
1. ursprünglich (19.?18.? Jh.) fand man das Standbild im Varieté - eine ästhetisch reizvolle Darstellung einer Landschaft/Situation/Personenkonstellation.
2. im Unterricht gibt es so etwas wohl erst in neuerer Zeit (wie gesagt, ich weiß auch noch nicht so recht,wie das gehen soll), dabei stellen die SCHÜLER eine Situation nach/übertragen Beziehungen zwischen Figuren auf ihr Standbild etc. Mimik und Gestik spielen hier ebenso eine Rolle wie die "richtige" Platzierung der Protagonisten.
Ein Teil der Klasse ist Darsteller, der Rest Regisseur. (Wichtig! Es muss Betrachter geben, die das Ergebnis kommenteren, also nicht alle als Darsteller 'verwenden'.)
3. Umsetzung: du liest z.B. einen Text, willst Spannungsmoment verdeutlichen - also: Standbild.
FREEZE!
(Kann man natürlich auch filmen/fotografieren. Ich stelle mir s/w-Foto reizvoll vor. Hat auch interessanten Verfremdungseffekt.)
4. Warum das Ganze? Sensibilisierung, Transfer theoretischen Textverständnisses auf aktive Gestaltung, Vorübung für szenisches Spiel, Rollenspiel,...
5. Als "Vorbild" könnten Szenenfotos dienen, z.B. aus "8 Frauen" = viele Frauen (8, genaugenommen )jede in charakteristischer Pose, zusammengestellt so, dass auch zwischenmenschliches verdeutlicht wird.

Soweit zu meinen Ideen.
Liebe Grüße
Dora


Aufstellung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2003 17:50:50

Liebe Dora,
könnte es sein, dass dein Standbild von der Familienaufstellung nach Hellinger abgeleitet eine Klassenaufstellung beinhaltet? Ich habe mal so etwas mitgemacht. Die Ergebnisse haben überzeugend die gruppendynamische Problematik aufgedeckt.
Liebe Grüße
kfmaas


Hellinger?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dora Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2003 18:04:40

Lieber kfmaas,
habe zwar von Hellinger schon gehört, aber keine detaillierten Kenntnisse.
"Mein" Standbild hat seine Wurzeln tatsächlich im Bereich Theater. Vielleicht hat Bernd H. sich ja dort inspirieren lassen? Auf jeden Fall könnte ich mir eine Verbindung zwischen diesen Bereichen vorstellen.
Es wäre gorßartig, wenn du mir vielleicht einen Tip geben könntest bzgl. der Auflösung eines solchen Standbildes.
Nachdem also die gruppendynamischen Prozesse erkannt waren - was geschah dann? Haben sich alle wieder hingesetzt, oder hat der Gruppenleiter eine neue Konstellation angeregt?
Ich kann mir zwar vorstellen, wie ich zum Standbild HINkomme, aber nicht, wie ich überzeugend zum 'normalen' Unterricht zurück kehre.
Herzliche Grüße
Dora


Hinweisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2003 18:13:19 geändert: 26.01.2003 18:24:13

Die Erkenntnisse waren für alle, die daran teilnahmen, überraschend, aber auch einleuchtend.
Ein Kollege, der mit seiner Klasse Schwierigkeiten hatte, hat mit uns Teilnehmern des Seminars die Klasse aufgestellt, so wie er sie im Gedächtnis hatte. Die einzelnen Teilnehmer konnten ihm genau sagen, aus welchen Gründen sich der Schüler so verhielt, so dass ihm die Situation plötzlich klar wurde. Da die zugrunde liegenden, verborgenen Absichten aufgedeckt wurden, hatte sich das Verhalten schlagartig geändert.
zu weiterer Info:
http://www.hellinger.com/deutsch/index.html
http://www.evult.de/organisationsaufstellungen.htm
kfmaas


Spannend, aber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dora Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2003 20:24:37

...leider glaube ich, die Hellingersche Herangehensweise hilft mir bei meinem Vorhaben nicht direkt weiter.
Deine kurze Schilderung klingt jedenfalls höchst interessant, bisher war Hellinger mir nur in Sachen "meine Familie und ich" ein Begriff.
Auf jeden Fall macht es mir Hoffnung, wenn die Teilnehmer deines Seminars tatsächlich Einblicke in die tieferen Zusammenhänge bekamen. DAS sollen meine Schüler auch. Wenn auch vielleicht auf weniger abstraktem Niveau. ?
Vielen dank aber für die Anregung, vielleicht überwinde ich noch meine Vorurteile und gucke mir den H. mal näher an.
Dora


das isn Standbildneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flapi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.02.2003 16:28:37

HI Dora,
Standbild (wie du es richtig beschrieben hast), ist die panthomimische Umsetzung eines Themas welcher Art auch immer, bei welcher die Akteure eine vorher unter sich festgelegte Position einnehmen und dort verharren.
Wichtig:
1) alle Mitglieder der Klasse sollten am Standbild teilnehmen
2)die verschiedenen Gruppen können/sollten ruhig zum selben Thema ein Standbild formen.
3) die nicht am Standbild teilnehmenden S beschreiben das Standbild
4) die das Standbild ausführenden S berichten ANSCHLIEßEND über ihre Rolle bzw. was sie darstellten.
5) die Sicherung kann im Standbild selbst liegen (dadurch dass sich die S so intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt haben, Meinung eines Seminarleiters!!)
Ich habe in ner Lehrprobe mal ein Standbild nach einem Filmausschnitt zur Problematik der Verlandung des Aralsees gesehen. Fazit: Sehr sehr Lerngruppenabhängige Methode, setzt gewisse Reife voraus, geeignet ab Klassenstufe 8, eher später
Flapi


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs