transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 10.12.2016 00:17:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Trainingsraum Methode"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Trainingsraum Methodeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goufvy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 14:38:38

Hallo an alle,

ich suche kurze Erläuterungen und Bewertungen zur Trainingsraummethode.

Bitte um Rückmeldungen

Salut

Christian


Sport?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 14:43:42

*Dumm frag*: hat das mit sport zu tun? oder was wird dort "trainiert"? three


was willst du.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 15:23:31

für bewertungen?
wir machen das in der schule ansatzweise...
skole


Trainingsraumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hekare Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 17:40:09

Seit Beginn dieses Schuljahres haben wir an unserer HS einen Trainingsraum eingerichtet. Er ist jeden Vormittag in allen Stunden und an den normalen Unterrichtsnachmittagen von einem Lehrer (Zusatzarbeit)oder dem Sozialarbeiter besetzt.
Wir haben bisher gute Erfahrungen damit gemacht. Ein Sch entscheidet sich für den Trainingsraum, wenn er nach einer Verwarnung den UR weiterhin "belastet". Bei groben Verstößen kann ein Sch auch ohne Vorwarnung dorthin geschickt werden.
Wenn jemand 3x im Trainingsraum war, muss er sich statt einem nächsten Mal beim Rektor melden. Dieser benachrichtigt die Eltern und schickt den Schüler nach Hause. Er darf erst wieder am UR teilnehmen, wenn ein Elterngespräch stattgefunden hat.
Im Trainingsraum muss der Schüler eine Art Fragebogen bearbeiten, um sein Verhalten zu reflektieren. Er erstellt einen sog. Rückkehrplan. Bevor der Schüler bei dem "sendenden" Lehrer wieder am Unterricht teilnehmen darf (in der laufenden Stunde ohnehin nicht!), muss er mit dem betroffenen Lehrer den Rückkehrplan besprechen. Ist der L nicht einverstanden, muss der Sch nacharbeiten.
Den meisten Sch ist ein Besuch im TR eher peinlich. So waren bisher nur wenige Sch mehrmals dort.


linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 17:56:59

www.trainigsraum.de




Meikeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 18:01:43

im gleichen Augenblick, ich habe die Seite auch gerade gefunden.

Ich freue mich schon auf die Beiträge von Rolf und Cyrano.

Wusste nämlich auch nicht, dass hinter diesem Begriff dieses Konzept steckt, welches in meinen Augen nicht unumstritten ist.


nennt man das nicht....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 18:04:45

klassisches konditionieren?????
skole


Man kann Ansätze findenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 21:56:19

aber klassisches Konditionieren ist in meinen Augen weitreichender. Eigentlich sollte in der Schule erwünschtes Verhalten aufgebaut werden. Das wird über das Verfahren nicht getan. Hier wird durch Bestrafung Verhalten abgebaut. Die Lerntheorie meint dazu, dass dadurch Nachteile entstehen. z.B. Handlungsunfähigkeit (Gegenargument wäre vielleicht der Rückkehrplan) und vor allem Verschlechterung der L-S-Verhältnisse was bei verhaltensaufbauenden Verfahren nicht der Fall ist.

Dieses Verfahren halte ich für sehr fragwürdig.
Es öffnet Tor und Tür, um dem LoL Macht zu geben und Macht wird häufig auch missbraucht.
Nur der SoS muss nach dem Vorfall sein/ihr Verhalten überdenken der/die LoL nicht .


caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hekare Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2005 23:21:57

Ist ein Schüler wegen eines nicht erwünschten Verhaltens verwarnt, kann er sich dafür entscheiden, weiterhin am Unterricht teilzunehmen(d.h. das Verhalten abzustellen) oder er entscheidet sich bei einem weiteren "Vorfall" gegen Unterricht und geht in den Trainingsraum. Dort denkt er anhand eines Fragebogens über die Situation nach und erstellt einen Rückkehrplan. Der Rückkehrplan muss mit dem "schickenden" Lehrer besprochen werden.
In 8 Monaten habe ich einen Schüler in den TR geschickt und ich habe nicht den Eindruck, dass unser Verhältnis nach der Besprechung des Rückkehrplans (mit der ersten Version war ich nicht einverstanden)dadurch belastet wäre.
Den Mitschülern wird durch den Trainingsraum die Auseinandersetzung zwischen Lehrer und Schüler erspart und sie können ihr Recht auf Unterricht wahrnehmen.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emmele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2005 09:17:30

bin auch von dieser Methode überzeugt (mit Abstrichen und kritischer Haltung). Es soll die Schüler zur Eigenverantwortlichkeit und Selbstreflexion bringen. Es geht hier in keinster Weise um Macht, sondern um Einhaltung GEMEINSAM erstellter Regeln. Der Schüler hat die Möglichkeit zu entscheiden, ob er in den Trainingsraum möchte oder ob er bleiben möchte und die Regeln einhält. Das ist alles abgesprochen und wird nicht vom Lehrer aufgedrückt. Es gibt aber die Möglichkeit, auf Regelverstöße konsequent zu reagieren und das mit Respekt, in ruhigem Ton, ohne emotionale Ausbrüche.
Was gibt es denn für Alternativen im "normalen" Schulalltag? Die Schüler werden aus dem Unterricht rausgeschmissen, angebrüllt oder müssen die Hausordnung abschreiben unter Umständen dürfen sie auch mal nachsitzen (ich weiß, das darf man nicht laut sagen...)...Ich habe es aber genauso erlebt; als Praktikantin und als PF...)
Diese Methode fängt die Kinder auf, nimmt sie ernst und lässt sie nicht allein... Die "Sache" wird ergründet, Pläne erstellt und nicht durch "Rausschmiss" und "Türklinke von außen runterdrücken" unter den Tisch fallen gelassen.

Ich finde es ist eine gute Möglichkeit, um mit Schülern ein gutes Zusammenleben in der Schule zu erarbeiten...



Bin auf weitere Diskussionen gespannt!!!!!







 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs