transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 16 Mitglieder online 09.12.2016 05:11:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe bei Nervosität im Unterrichten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe bei Nervosität im Unterrichtenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: loewenzaehnchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2005 00:05:57

Hallihallo ,

ich bin Studentin für das Europalehramt und das Unterrichten und die Arbeit mit KIndern u. Jugendlichen machen mir viel Spaß. Bei uns im Studium hat man allerdings nicht allzuoft die Gelegenheit, das Unterrichten zu üben. Wir lernen sehr viel Theorie und ich versuche ausserhalb meines Studiums Praktika an Schulen zu machen. Allerdings habe ich erst neulich wieder gemerkt, als ich vor einer 7. kLasse stand, dass ich noch immer sehr nervös bin.. Die Kinder nehmen mich an und mögen mich, aber trotzdem bin ich mir oft unsicher.. Das merken sie natürlich.
Von den Alt-Hasen, die schon länger studieren oder unterrichten hätte ich gern einen Tip, wie ich's besser machen könnte; denn ansonsten klappt der Unterricht gut.

Danke Euch,
Gruß,
Löwenzähnchen


Nervosität ist kein Problem, das...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2005 10:58:17

nur Anfänger haben.
Ich bin seit 30 Jahren in der Schule und je nach Tagesform auch mitunter so nervös und rappelig, dass ich mich mitunter selbst aus dem Konzept bringe. Die größere Erfahrung verhindert, dass ich den roten Faden verliere.

deshalb: mach ich nicht verrückt wegen nervosität.

liebe Grüße

bernstein


stimme bernstein voll zuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2005 11:56:31

mir geht es oft auch so. es ist auch nicht gesagt, das andere deine nervosität spüren, sondern nur du es so empfindest. bei meinem ersten grundschulpraktikum hatte ich das gefühl, bald zu kollabieren und die anleitende lehrerin
sagte, ich wäre die ruhe selbst gewesen. lass dich also nicht unterkriegen, lg aloevera


Mir hilft es,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2005 10:41:22

wenn ich mir ziemlich genau überlegt habe, wie ich meine ersten Sätze formulieren will. Sind die erstmal überstanden, fällt die Nervosität regelrecht von mir ab und ich habe nur noch Spaß.
Zumindest ging mir das bis jetzt in den Praktika so und das mit den ersten Sätzen hat gut funktioniert.
Was mir am Anfang viel geholfen hat, war das Geben von Führungen. Ich habe im Museum als freier Mitarbeiter Führungen für Schulklassen oder andere Gruppen gegeben. Dabei beobachtet Dich niemand, Du kannst das wirklich alleine machen und wenn man sich da mal verhaspelt, merkt es wirklich keiner. Spaß gemacht hat es auch noch.
Ansonsten schließe ich mich den anderen an: mach Dir nicht zu viel Gedanken darüber!
bailerina



Übung macht den Meister...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2005 12:28:55

Hallöchen,

es stimmt, das Nervosität durchaus tagesformabhängig sein kann - aber auch hier gilt, wie bei anderen Dingen: "Übung macht den Meister"! Je öfter du es tust und übst, desto mehr Sicherheit gewinnst du.
Erlaube dir selbst, auch mal Fehler machen zu dürfen (wir sind ja alle Menschen), das hilft ebenfalls. Perfektionismus ist manchmal furchtbar hemmend...
Und ebenfalls sehr wichtig: immer im Thema sattelfest sein und gut vorbereitet (jedenfalls am Anfang). Denn wenn du dich im Thema gut auskennst, kannst du auch überraschende Schülerfragen beantworten, ohne dass sie dich aus dem Konzept bringen.
Wenn du dann doch mal von Nervosität gepackt werden solltest: vorher eine kurze Entspannungsübung einbauen (z.B. auf dem Klo, da hast du meist deine Ruhe ) und nochmal tief in den Bauch durchatmen (ist auch gut für die Stimme!)

Lass dich nicht unterkriegen!
Ricca


Genau!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schule-jule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2005 13:57:37

Würde dir auch empfehlen, immer ein AB oder Spiel auf Tasche zu haben. Mir hilft sowas immer, denn eintlich bin ich nicht so aufgeregt im Unterricht, aber ich finde es zumindest immer ein beruhigendes Gefühle, wenn man nicht auf einmal ohne was dasteht, wenn alle Stricke reißen oder man mal wieder in die Schule kommt und gleich mit Vertretungsunterricht überfallen wird
Du schaffst das schon
Jule
@loewenzaehnchen:Ach, ich habe mich gefragt was ist denn Europalehramt? Nie gehört, aber klingt spannend!


Ein Trick, der immer wirkt: Symtomverschreibungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2005 19:02:28

Versuche das nächste Mal die Nervosität zu steigern - schließlich bist du doch ein Nervositätsweltmeister. Gib dich bitte nicht mit ein Bisschen Nervosität zufrieden - die ganz große Nervosität muss her, so dass alle auf den ersten Blick sehen können, dass du nervös bist. Dann gehe zu einer vertrauten Kollegin und frage, ob du nervös erscheinst. Bejaht sie die Frage, hast du es geschafft und du brauchst dich nicht weiter anzustrengen (denn du hast dich sowieso nicht richtig angestrengt.)
Verneint sie aber, dann strenge dich noch etwas mehr an (was du wahrscheinlich nicht brauchst, denn du hast deine Sache schon sehr gut gemacht).
Bitte lass mich wissen, ob du die große Ausnahme bist, bei der dieses Rezept nicht wirkt. Meine bisherige Bilanz ist 200 Examenskandidaten zu 0. Natürlich musst du schon noch ein klein wenig Lampenfieber behalten, sonst kannst du nicht deine Topleistung bringen.
Alles Gute und Liebe weiterhin in deinen Stresssituationen.
kfmaas


Rethorikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 10:15:36

ich habe gelesen, dass ein wenig nervosität am anfang dazu führt, dass du den schülern viel sympatischer bist, und sie daher besser mitarbeiten.


@kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emmele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 10:27:25

...das ist ja klasse!! Ich bin zwar nicht soooo nervös, wenn ich alleine unterrichte oder meine Mentorin dabei ist...aber bei Unterrichtsbesuchen sieht das schon anders aus!!! Nun steht demnächst auch meine erste LP an und da werde ich diese Strategie auf jeden Fall ausprobieren ... Hört sich jedenfalls ganz einleuchtend an...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs