transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 458 Mitglieder online 06.12.2016 15:19:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "elternsprechtage"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

elternsprechtageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 16:11:24

viele kommen! - wenige kommen!

wie seht ihr das?
ich finde: je mehr kommen, um so besser! - )

die frage ist: wie schaffe ich es, dass viele kommen?


an unserer schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 16:34:50

wird mit einem informationsschreiben zum elternsprechtag eingeladen.
die eltern, die ich unbedingt sprechen möchte, erhalten von mir noch einmal ein kurzes schreiben
(vorlage, in die nur noch der betreffende name eingetragen wird) oder ich bitte per hausaufgabenheft des betreffenden schülers um ein gespräch mit gegenzeichnung, klappt eigentlich ganz gut. lg aloevera


@verctraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 17:03:37

Kann dich gut verstehen, denn mir geht es manchmal ähnlich. Trotz 3xigem Anschreiben an die Eltern (offizielles Schreiben von der Schule!) kam keine Reaktion, obwohl die Jugendliche im Zwischenzeugnis 5 mal auf der Note 5 bzw. 6 stand. Was soll ich da noch machen? Bei der Maimitteilung habe ich es erneut versucht! Auf diese Frage angesprochen, antwortet mir die Schülerin "Ich sage es zu Hause!"
Ich habe das Gefühl, die Schülerin "sitzt" das Jahr eben mal ab und wiederholt dann die Klasse, obwohl sie in einer anderen Schulart viel besser aufgehoben wäre. Aber, das kann ich leider nicht anbringen bzw. mit den Eltern diskutieren. Hier bin ich als Lehrer machtlos gegenüber der Ignoranz einiger Eltern!


Telefonsche Einladung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dandan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 17:14:32

bei den Eltern, wo der Besuch des Elternsprechtags wirklich
wichtig und notwendig ist. Ich habe festgestellt, dass es den
Eltern in einem Telefonat meistens eher schwer fällt aus irgend
einem fadenscheinigen Grund abzusagen.

Zum einen kann man bei einem Telefongespräch die
Dringlichkeit eines Besuchs unterstreichen, zum anderen merken
die Eltern, das man sich wirklich um den Schüler kümmert.

Gruß
dandan


Elternquatschtagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 19:52:41

ich hatte auch immer extrem schlechte Beteiligungen zu Elternversammlungen und Elterngespräche. Jetzt lade ich die Eltern zu einem Glas Wein oder Wasser (die Rechnung teilen wir uns) ein und wir quatschen ungezwungen. Seitdem habe ich eine hohe Beteiligung und die Zusammenarbeit klappt viel besser. Wir treffen uns 4 mal im Jahr. Gegen das Desinteresse mancher Eltern kann man nichts machen. Das ist halt so. Die Tipps die oben gegeben wurden sind gut.

Mir hat mal jemand ins Poesiealbum geschrieben:

"Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst die niemand kann."

Und das einen jeder leiden kann, das wird auch nicht so sein. Also nicht vonn den paar Sturköpfen unterkriegen lassen und sich darüber ärgern.


elternsprechtagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2006 18:19:28

ohh ich bin so stolz! ich hab meinen sprechtag hinter mir! wir
haben keine halbjahreszeugnisse, jedoch einen verpflichtenden
elternsprechtag. das ist dann immer ein totaler labermarathon. ich
hab diesmal schon 5 gespräche vorher gemacht, aber am tag selbst
hatte ich 20 gespräche - jeweils eine 25 minuten. da verspürt man
einfach hochgefühle, wenn man das einigermaßen ruhig und auch
befriedigend vorüber bringen kann. die meisten schüler fandens
okay - auch wenn sie ein bisschen den kopf gewaschen bekamen.
doch den gesprächsinhalt kannten sie ja vorher eh schon.

also - ich wollt mich hier nur mitteilen!
elternsprechtag vs halbjahreszeugnisse! ich empfinds als äußerst
sinnvoll!


Bei mir ist immer die Hütte voll,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2006 06:20:06

beim Elternsprechtag. Dieses Jahr ging es eigentlich um 9.00 los, um 12.30 sollte eine Pause bis 14.00 sein. Danach sollte es bis 19.oo weitergehen.
Es sah bei mir so aus: 8.45 bis 13.30 durchgehend ohne eine Sekunde Pause. 14.00 bis 18.55 mit stolzen 20 Sekunden Freizeit dazwischen. Die Eltern hatten teilweise eine Wartezeit von bis zu einer Stunde.
Ich denke mal, dass dies an den Süßigkeiten liegt, die ich in meinen Eltern anbiete :).

Aber so ein Elternsprechtag stresst mich total, wobei in den wenigsten Fällen Kritik kommt, aber man erzählt oft dasselbe. Na ja, einmal im Jahr sollte so ein Tag sein.


An unsererneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2006 08:28:00

BS ist das Interesse an Elternsprechtagen nicht sehr gross und wir haben sie wieder abgeschafft. Es kommen eigentlich immer die Eltern, wo es eh keine Probleme gibt. Auch die zeitliche Begrenzung finde ich nicht gut, ist aber nicht anders zu organisieren.
Ich bestelle meine Eltern nach Bedarf ein, Termin wird telefonisch vereinbart und das klappt immer.


unbefriedigendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ittak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2006 13:45:59

Wir (GS in Bayern) halten 2x im Jahr einen Elternsprechtag ab. Er dauert 2-3 Stunden. In erster Linie sollte er für die Eltern sein, die es zeitlich nicht zur regulären Sprechstunde schaffen.
Es kommen doch immer recht viele - klar, wenn sie mehrere Kinder an der Schule haben, müssen sie nur einmal kommen.
Ich mag diese Sprechtage überhaupt nicht.
Pro Eltern bleibt einem im besten Fall 10-15 Minuten Gesprächszeit. Mir ist das zu wenig. Gerade hier auf dem flachen Land fließen so viele schulfremde Dinge ins Gespräch mit ein, dass diese paar Minuten nicht besonders effektiv sind.
Am Nachmittag nach dem Schultag nochmal 3 Stunden sprechen, meiner Stimme bekommt das nie besonders gut.
Mir ist es lieber, Eltern kommen zur regulären Sprechstunde, wo man nicht die Uhr im Nacken hat. Biete auch immer mehere mögliche Termine an, oder vereinbare auf Wunsch auch gerne einen extra Termin. Wesentlich effektiver.

Wusste nicht, dass es in anderen BL richtige SprechTAGE von früh bis abend gibt . Das stelle ich mir wirklich übel (stimmtechnisch) vor.....


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs