transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:50:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Worüber Klassenarbeit zu einer Lektüre schreiben?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
noch mal zum Lesetagebuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pefi72 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2005 21:23:01

Wenn die SchülerInnen schon von vorneherein Lesetagebücher doof finden, würde ich das auch nicht machen. Selbst wenn deine Version supertoll ist, wäre das dann eher demotivierend.
Die Benotung hängt von der Klasse ab. Ich habe Pflichtaufgaben und freiwillige Aufgaben gestellt. Punkte gibt es dafür, dass alle Pflichtaufgaben gelöst sind (egal wie), Extrapunkte für zusätzliche Aufgaben. Dann bewerte ich noch den Gesamteindruck, da meine Jungs (Schule für ERziehungshilfe) ziemlich unordentlich sind, die Mühe, die sie sich gemacht haben und den Inhalt (Ist der Text verstanden? Konnte er übertragen werden? Wurde kreativ weiter gedacht?). Die rechtschreibung habe ich explizit rausgenommen, da wir zu viele Legastheniker haben und ich die Angst vor dem Schreiben reduzieren wollte. Bei unseren Jungs erkennt man genau, ob sie es selbst geschrieben haben - das meiste bearbeiten wir ohnehin gemeinsam in der Klasse, da ist also keine Betrugsgefahr. Wie das in der Regelschule läuft, weiß ich auch nicht.
Nicht geeignet als Klassenarbeit, aber vielleicht für die Vorarbeit: Wie wär's denn mit einem Quiz? (Fragen und Antworten werden von den S. kreiiert). Toll war auch eine Fotostory mit den S. zu einem Kapitel, dass diese dann betexten mußten - und zwar mit Denkblasen, so dass sie nicht einfach abschreiben konnten, sondern sich überelgen mussten, was die Akteure denken und fühlen.
Viel Spaß jedenfalls!


zu Rennschweinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2011 21:53:56

habe ich mal in einer 6. (HS) einen Schlager/Rap schreiben lassen. Das hat denen viel Spaß gemacht und wurde dann auch in der Klasse prämiert. Notengebung war inhaltlich so, dass drei Hauptpersonen auftauchen und der Inhalt stimmen musste, also keinen eigenen Schluss finden. Sprachlich habe ich die Kriterien für die jeweilige Form angelegt und RS ließ ich nicht in die Note einfließen.



schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2011 21:55:56

Dies Forum ist 6 Jahre alt. Es ist nur durch einen Schwachsinnsbeitrag hochgerutscht. Dieser Beitrag wurde aber gelöscht.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs