transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 261 Mitglieder online 06.12.2016 22:56:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mehrperspektivischer Sportunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mehrperspektivischer Sportunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: southafrica Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.06.2005 18:49:29


"Als einziges Bewegungsfach leistet der Sportunterricht seinen spezifischen Beitrag für eine "ganzheitliche" Persönlichkeitserziehung.Mehrperspektivischer" Unterricht soll diesen Ansprüchen genügen und den Beitrag des Sportunterrichts zu lebenslangen Sporttreiben unterstützen." (Vgl. http://www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?url=248797.htm)

Der MPU bietet auf der einen Seite sicherlich die Stärken der Reflexion mit den Schülern über die Bewegung und das Erleben von neuen Perspektiven und Sichtweisen! Doch wo liegen die Schwächen in diesem Konzept??
Meines Erachtens wird, durch die verstärkte Konzentration auf die Perspektiven, das ästetische Erfahrungsfeld, welches der Sport ja ohne Zweifel ist, segmentiert! Was, wenn der "Sinn" zwischen diesen genau 6 Perspektiven liegt??
Im Sinne des Doppelauftrages (Erziehung zum Sport UND Erziehung durch Sport) wird im MPU die Bewegungsbildungnicht bedacht!

Mich würde Eure Meinung zu diesem Thema interessieren!
Freue mich auf Eure Beiträge!!

vg
anne


wo liegen die Schwächen in diesem Konzept??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.06.2005 20:40:50

Ist doch klar: Schulsport ist nicht für jedermann. Die folgende Äußerung des Präsidenten der Kultusministerkonferenz ist wirklichkeitsfremd:(Sportunterricht) muss inhaltlich, methodisch und vom Umfang her so aufgebaut sein, dass er grundsätzlich alle Schülerinnen und Schüler erreicht und motiviert und zugleich berücksichtigt, dass nicht alle Schülerinnen und Schüler gleichermaßen für den Sport talentiert sind. Der Sportunterricht muss daher auch in geeigneter Weise auf Schwächen eingehen und auch Interesse bei denjenigen wecken, die dem Sport distanziert gegenüber stehen."

Das hört sich gut an, ist aber nicht zu schaffen. Sport muß freiwillig sein. Verein ist deswegen o.k., aber das Perverseste ist, zu meinen, man könne Schüler zu Lifetime-Sport anregen, wenn man ihnen eine 4 in Sport verpaßt oder schlimmer. Wie blöde kann man eigentlich sein?
Seine dämlichen Bundesjugendspiele kann er sich übrigens an den Hut stecken.

jo perrey (ex-Spochtlehrer)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs