transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 173 Mitglieder online 10.12.2016 10:01:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einstieg sexualkunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
"Na den Bio-LehrerInnen fällt da sicher mehr ein."neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2005 00:04:39

Glaub ich nicht. Das einzige, was lehrwürdig wäre, ist Konfliktbewältigung, z. B. auch unter Partnern, die regelmäßig kopulieren. Und zusammenwohnen.
Modelle des Zusammenlebens und Miteinander-Aushaltens beschreiben, Modelle inspizieren, Modelle entwerfen. Damit nicht jede zweite Ehe später den Bach runtergeht.
Den Präser überstreifen kann sich jeder selbst beibringen, oder?


@cyranoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2005 07:30:08

anscheinend kann das ja nicht jeder selbst. Die AIDS -Rate ist steigend.


"Die Aids-Rate ist steigend"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2005 10:07:56 geändert: 16.06.2005 10:08:17

Das weiß jedes Kind. Aber durch Sexualkunde (was für eine Namensgebung für ein Sozialfach!) wird das nicht besser. Bei mindestens 3-stündigem TV-Konsum der Jugendlichen heutzutage liegt es näher, Aufklärung in den Chipspausen zu bringen.
Bis die "message" zu den Ohren rauskommt.
Die Schule ist so etwa die mickrigste Plattform für solche Aufklärung, die man sich vorstellen kann.


@ cyranoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2005 23:14:14

Es geht hier um Sexualkunde im Biounterricht. Die RRL sehen zwar auch PArtnerschaft und Liebe vor,aber das schaffe ich nicht mehr (schade).
Ich stimme Rhauda zu, Präser überziehen kann eben nicht jede/r. Ziel sollte seinklar zu machen, wie das geht und warum es sein MUSS, aber auch einen unverkrampften Umgang mit dem Thema zu errreichen. Die 3 Junden in meiner Klasse waren heute schon mal stumm und hatten auch keine Ideen zum Thema beizusteuern
Ich habe heute mit denm Theman angefangen und zwar ohne echten Einstieg, eigentlich habe nur gesagt, dass wir jetzt mit dem thema anfangen und dann kamen einige alberne BEmerkungen und ich habe dan nauf die Schwangerschaft in der Klasse drüber hingewiesen.
und dan lief´s
Ich finde auch dass 9. Klasse zu spät ist, aber es ist so vorgesehen!

Danke für Eure BEiträre!!

Yajo


man muss das mal in 9 unterrichtet haben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2005 06:39:08

...dann sieht man, welche haarsträubenden Ammenmärchen da immer noch kursieren.
Vor einigen Jahren gab es hier eine riesige Aussiedlerwelle, gerade die Schüler/innen fielen durch eine erschreckende Unkenntnis der grundlegenden biologischen Vorgänge auf, von Verhütung, etc, will ich gar nicht erst reden.

Aber auch diejenigen, die schon sexuell aktiv sind, kommen zum Teil mit erschreckenden Wissenslücken an.
"Wie kann eine Frau denn überhaupt pinkeln, wenn sie Tampons trägt? Muss sie die jedsmal rausnehmen?"
"Wenn man seine Tage hat, darf man nicht duschen."
"Man wird nur schwanger, wenn man am 16. Tag nach der Regel Sex hat.".
"Meine Mutter sagt, dass Frauen meistens keinen Orgasmus kriegen, das ist normal. Mann muss aber dafür sorgen, dass die Männer einen kriegen."
Dies sind nur einige der wilden Sachen, die man so hört.

Weiterhin kommen nicht nicht einmal alle Fragen, die die Schüler haben, weil es einigen von ihnen peinlich ist. Da hat es sich bewährt, Fragen anonym auf Zettel schreiben zu lassen.

Eine weitere gute Sache ist, für eine Stunde Mädels und Jungs zu trennen. Mädchen stellen ihre Fragen einer weiblichen Lehrkraft, Jungs einer männlichen Lehrkraft. Da kommt dann noch mal Etliches zur Sprache.

Als letztes finde ich es wichtig, fächerübergreifend zu arbeiten. Gerade Fragen der sexuellen Selbstbestimmung und sexuellen Orientierung bleiben im reinen Biounterricht auf der Strecke. Man sollte es nicht für möglich halten, wie sehr gerade die liebebedürftigen Mädchen aus schwierigen Elternhäusern Sex mit Zuneigung verwechseln und aus diesem Grunde wenig wählerisch sind.




<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs