transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 63 Mitglieder online 10.12.2016 23:48:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Interesse am R. Kahl-Film ??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
mir ging es ähnlich in dem Filmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2005 07:16:20

es wurde mehr das fertige Produkt gezeigt und weniger der Weg dorthin. Natürlich kommt auch dieser Film nicht ohne Schwarz-Weiß-Malerei aus und brandmarkt lehrerzentrierten Unterricht als grundsätzlich langweilig. Zu Werbezwecken sei ihm das gestattet, nur : es wird schon bemerkt.
Übrigens fand ich diese sogenannte Musikstunde mit Strauss' Alpensinfonie durchaus ziemlich lehrerzentriert.

Es waren allesamt schöne Beispiele dafür, wie Schulen auch anders sein können.

Ich stimme edlerverein mit ihrem Beitrag zu: es hilft denjenigen Lehrkräften überhaupt nicht weiter, die einen Weg daorthin gezeigt bekommen wollen und die etwas verändern wollen ohne massive berufliche und private Einschnitte.

So mancher von uns realisiert seine eigene kleine, feine pädagogische Traumwelt inmitten und TROTZ eines mehr oder weniger rigiden Systems unter höchstem Aufwand. Das gilt es hier nicht zu schmälern oder gar vom Tisch zu wischen.


bernstein hat Rechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2005 16:14:22

mit dem Musikunterricht. Und dass edlerverein gar nicht so drauf ist, wie ich ihre Schreibe interpretiert habe, freut mich ungemein.
Ich versteh Euch einerseits und andererseits auch wieder nicht.
Leute, die keine Lehrer sind, reagieren auf den Film eher, ja, das wäre toll, warum macht das keiner, Fortbildungen in diese Richtung müßten Pflicht sein und nicht Gelaber über den Rauchererlass usw.

Ich könnte Euch Wege zeigen, liebe Kollegen, das geht aber immer nur ganz individuell und speziell in dem Rahmen, in dem man gerade arbeitet. Es kann mit winzigen Schritten gehen, etliche davon habt Ihr ja selber bestimmt schon unternommen. Es gibt aber noch so viele Fallen, wo man als gelernter Lehrer immer wieder reintrappst, das mußte ich auch erst schmerzhaft erfahren.

Dass ich selber Ärger habe, hängt sicher mit meinem Dickkopf zusammen und mit der Unvereinbarkeit von Anschauungen meines Chefs und mir, dadurch lasse ich mich aber nicht entmutigen.

Nochmal zur reaktion auf den Film. ich mache dieses "ja, aber" selber einfach nicht mehr mit, sondern frage mich bei allem Neuen und Anderen "warum eigentlich nicht?" Und das macht viel mehr Spaß und Mut als die Fehlersuche und das "das geht ja sowieso nicht"-Denken.
Wer Rezepte und Pläne für die eigene Arbeit im Film sucht, wird sie nicht finden. Die Wege findet man erst im selber gehen und wenn man ein Ziel hat. man kann überall kleine bausteine finden, kleine Ideen klauen, sich selber was ausdenken und ausprobieren. Ich finde die grundeinstellung zum Lernen und erst recht zu den Kindern unheimlich wichtig und verbreitungswürdig. Komischerweise haben Lehrer und Lehrerinnen damit irgendwie Schwierigkeiten, die ich mir nicht wirklich erklären kann.

Übrigens ist R. Kahl im November in Göttingen und Enja Riegel auch, nicht zum Film gucken, sondern auf einem Kongress "Es kommt auf jeden an" von win-future ( www.win-future.de ).
Enja Riegel (Helene-Lange-Schule Wiesbaden) muss ich unbedingt kennenlernen.


Hallo poni!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2005 16:54:12

Hi!
Ich möchte einfach mal neugierig fragen, weil ich selbst noch auf dem Weg bin, auf dem ich Menschen wie dir "begegne" (virtuell, aber auch z.B. durch den Film, oder durch Vorstellungen des Seminars (hier gibt es aber auch von jedem Fachleiter andere Vorstellungen von Schule udn Unterricht) und auf der anderen Seite erlebe ich meinen Alltag an einer Grundschule, in der im Prinzip alles nach altem Schema abläuft (auch wenn einige Kolleginnen offene Formen einbeziehen, Grundtenor bleibt Gleichschritt u. Frontalunterricht).
Wenn ich jetzt später wirklich an solch einer Schule lande... Naja, da gehen mir ziemlich viele verschiedene GEdanken durch den Kopf. Aber was ich gerne von dir wissen möchte. Du schreibst:



Ich könnte Euch Wege zeigen, liebe Kollegen, das geht aber immer nur ganz individuell und speziell in dem Rahmen, in dem man gerade arbeitet. Es kann mit winzigen Schritten gehen, etliche davon habt Ihr ja selber bestimmt schon unternommen. Es gibt aber noch so viele Fallen, wo man als gelernter Lehrer immer wieder reintrappst, das mußte ich auch erst schmerzhaft erfahren.

Klar gibt es für jeden nur seinen Weg. ABer ich fände es sehr interessant, wenn du diese "Fallen" und deine winzigen SChritte mal ganz individuell etwas genauer beschreibst...
Dann werden die möglichen Wege anschaulicher! Und ich hoffe sehr, von vielen verschiedenen Wegen, Fallstricken, Kämpfen zu erfahren!

Liebe Grüße,
Dorfkind78




Mir fehlen auch die Regentage ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: markusjakobi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 00:30:31

in dem Film. Wenn ich mich recht errinnere scheint die ganze Zeit die Sonne...
Mich hat der Film dennoch begeistert! Schließlich will R. Kahl zeigen dass und wie Schule gelingen kann. Damit will er anstiften! Alle infizierten sollen es weitertragen. Um ein wenig auf dem Weg dahin zu unterstützen, hat er das Archiv der Zukunft (archiv-der-zukunft.de) angelegt. Außerdem steht jedem frei, Kontakt mit einer "gelungenen Schule" aufzunehmen, zu hospitieren und die vielen Fragen zu stellen, die einem auf der Seele brennen. Wir werden in unserem Kollegium jetzt endlich diesen ersten Schritt gehen.
Grüße
Markus


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs