transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 104 Mitglieder online 09.12.2016 06:50:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nun bin ich Lehrer, aber wie fängt man an?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Nun bin ich Lehrer, aber wie fängt man an?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: varns Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2005 15:03:30

Nun bin ich Lehrer, dass ist Fakt! Aber wie beginnt man in seinem neuen Berufsumfeld, wenn man von heut auf morgen ins kalte Wasser geschmissen wird?

Habe ab dem 22.August eine "Geld statt Stellen" Lehrerfunktion erhalten und werde die Fächer Musik, Physik und Informatik an einer Realschule unterrichten.

Jedoch bin ich als fungierende Lehrperson abslout neu im Geschäft, dass heißt ich habe ein abgeschlossenes Elektrotechnik -Studium absolviert und eine Teilanerkennung für das 1.Staatsexamen erhalten. Mein Wunsch als Lehrer tätig zu werden ist schneller eingetreten als ich mir erhofft habe!
Und nun stehen die ersten großen Fragezeichen im Raum??
Wie gestalte ich den Unterricht, wie plane ich meine Themen? Wie experimintiere ich mit Schülerversuchen ?? Fragen nichts als Fragen?
Es gibt so viele Informationen im Internet und so viele Lehrbücher dass ich anfange von Hölzchen auf Stöckchen zu springen, dabei entstehen jedoch keine gezielten Unterrichtsmöglichkeiten.
So dass ist mein Anliegen und ich bin dankbar für jeden Tip, den ich als Einsteiger in die Lehrerwelt benötige.
Viel Grüße Volker


Hei varns,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2005 16:00:31

auch wenn ich schulart- und fachfremd bin, kann ich Dir u.a. folgendes raten:

Sprich den Fachbetreuer für das jeweilige Fach an der Schule an und laß Dir einen Lehrplan, noch besser einen Stoffverteilungsplan (das ist schon eine etwas konkretere form des Lehrplans), geben, damit Du siehst, was die Schüler in den verschiedenen Klassenstufen durchnehmen. Außerdem solltest Du das an der Schule gängige Buch nehmen und zur Grundlage Deiner Stunden machen. Vielleicht hast Du ja auch einen "Betreuungslehrer," der Dich ein wenig unter seine Fittiche nimmt.

Zum Ablauf einer Stunde: Der Einstieg sollte möglichst direkt zum Thema der Stunde führen, die Schüler motivieren, nur wenige Minuten dauern und ihnen vermitteln, was das Ziel der Stunde ist.

Dann kommen Deine Teilziele, d.h. die Schritte, in denen du bestimmte Sachen erarbeiten willst. Diese werden durch Teilzielkontrollen abgesichert.

Du kannst diese TZ auch als Erarbeitung, Vertiefung/Problematisierung bezeichnen. Das Tafelbild sollte idealerweise die Tz Deiner Stunde enthalten, damit also letztlich die Struktur derselben.

Am Ende steht eine Gesamtzielkontrolle.

Hört sich alles wahrscheinlich ganz schlimm an, aber nicht bange machen lassen.

Mit Literaturempfehlungen halte ich mich zurück, Du scheinst ja mehr als genug zu haben... Damit hätten wir noch ein Thema: Die didaktische Reduktion. Gerade Anfänger überladen ihre Stunden häufig mit Stoff anstatt ihn ausreichend zu vertiefen.

Schau Deine Bücher mal unter den von mir genannten Aspekten durch. Und dann - viel Glück!

LG

Hesse








hallo varnsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2005 21:41:16

herzlich willkommen bei 4t und alles gute für deinen neuen start. schau einmal in die rubrik UNTERRICHT - STUNDENENTWÜRFE (oben links). dort findest du auch zu deinen fächern stundenentwürfe und am konkreten beispiel das, was hesse dir schon als tipps für den verlauf einer unterrichtsstunde in kurzform gesagt hat.
kopf hoch - wir haben alle mal angefangen
aloevera


Vielleicht hilft dir das?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2005 22:09:40

Um ausführlich zu schreiben, fehlen mir einige Informationen. Vielleicht dann auch eher telefonisch, weil ich schneller erzählen als schreiben kann. Außerdem kannst du mir dann signalisieren, was du schon weißt und was dich genauer interessiert.

z.B. Hast du überhaupt keine pädagogische Ausbildung? Seminare in Didaktik und Methodik?

Was sind Inhalte des Unterrichts z.B. Informatik
Lernen die SuS dort Programmieren oder der Umgang mit dem Computer als Arbeitsmittel (Textbearbeitung, Tabellenkalkulation, Bildverarbeitung, Internet). Zum 2. Teil habe ich ein bisschen Ahnung, weil ich es selbst unterrichte.

Die Physik ist durch ihre Experimente sehr interessant. Wenn möglich, lass die "Kinder" selbst experimentieren. Von der Beobachtung zur Hypothese (Bestätigung oder nicht durch den Versuch) zur Erkenntnis. Unbedingt darauf achten, dass die SuS zwischen Beobachtung und Erklärung unterscheiden. Aber Achtung bei Schülerexperimenten solltest du die ersten Male sehr darauf achten, dass du von jedem alles zurückbekommst. Die Einzelkontrolle ist wichtig.
In Physik (und in Musik kann ich mir das auch gut vorstellen) stelle offene Themen, bei denen sich die SuS selbst die Inhalte erarbeiten können. Lass sie dazu Plakate oder ein eigenes Buch (Hefter)anfertigen , Quizzfragen für die MitschülerInnen usw.
Versuche ihnen nicht so viel beizubringen, denn 1. können das die meisten SuS selbst
2. entsteht dann oft ein Machtkampf, den du gewinnen musst, ansonsten machen sie aus dir Hackfleisch
3. Hörst du gern einen über ein Thema, dass dich nicht interessiert, reden? Wie lange hörst du dann zu? Die meisten SuS sind von Schule und von Naturwissenschaften im Besonderen frustriert, dass sie wenig Motivation und Interesse mitbringen. (Es kommt dann zum oben beschriebenen Machtkampf) Es sei denn, du hast einen guten Vorgänger gehabt.

Zur Vorbereitung nutze ich oft Kinderbücher z.B. vom Tessloff-Verlag "Was ist Was" oder "Das neue Experimentierbuch" oder von anderen Verlagen "1000 tolle Experimente" usw. Diese Bücher haben den Vorteil, dass man die dazu benötigten Materialien fast alle zu Hause hat und die Experimente einfach aufzubauen sind.

Also viel Glück und Erfolg. Mach dich bloß nicht verrückt. Versuche dich in die Kinder hineinzuversetzen, um sie zu verstehe. Erinnere dich an deine eigene Schulzeit. Woran denkst du mit Grausen? Was fandest du gut. Welche/n LoL fandest du gut und warum? Solche Gedankengänge haben mir bei meiner Arbeit immer geholfen.
Du wirst das schon schaffen und dann ist es eines der schönsten Berufe, die man ausüben kann.


manchmal...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goergy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.08.2005 18:35:52

ist ein nätürliches pädagogisches geschick hilfreicher für den unterricht und damit für den umgang mit den schülern, als das tollste fachliche wissen.oft genug wird unterricht von reinen "fachidioten" erteilt (man verzeihe mir diese bezeichnung),die zwar das ref. durchlaufen haben ,die man aber lieber nicht auf kinder loslassen sollte. trotzdem erstaunt es mich immer wieder, wie leicht man heute in den schuldienst kommt, ohne entsprechendes studium und die ganze plackerei im refendariat.da könnte sich so mancher einige jahre an ausbildungszeit sparen, vor allem die, die das lehramt als zweitstudium absolviert haben.wie dem auch sei, vielleicht bist du ja der geborene pädagoge, versuch einfach das beste daraus zu machen.frag mal deine fachkollegen an der schule, ob du bei ihnen im unterricht hospitieren kannst, und besorg dir das curriculum für die sek.I. für deine fächer. da ist für jede klassenstufe aufgelistet, welche themen in den halbjahren im unterricht behandelt werden sollen.und ansonsten, guck dich hier um, du findest jede menge anregungen, themen, entwürfe und hilfe, wenn du sie brauchst.
du schaffst das schon


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs