transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 08.12.2016 03:41:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einen Austausch für die Lerngruppe 1/2"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Sie sind da,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2005 15:06:44

die neuen Kinder unserer Schule. Schön war's. Nun hoffe ich auf regen Austausch. Bis zu den Herbstferien sind wir noch allein, dannach "mischen" wir uns in vielen Lernbereichen mit den Kindern aus der 2.

Spannend wird es werden!





@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2005 23:15:45

ich bin sicher, dass du das könntest.



langsamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2005 16:16:19

wird es ernst. die mischung entsteht.

wer hat erfahrung und mag sich mit mir austauschen?

Igellady


Bei mir besteht die Mischung....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lumminatorin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2005 17:47:04

seit August. Zu meinen bisherigen Erstklässlern (die dann Zweitklässler wurden) kam ein Schwung Erstklässler dazu. Für mich eine total neue Situation und bis heute nicht leicht, wie ich zugeben muss....
Auch wir arbeiten mit differenzierten Wochenplänen und Werkstätten. Je 4 Stdn/Woche werden getrennt unterrichtet, der Rest jahrgangsgemischt.
Ich habe das Gefühl mir einen Wolf zu differenzieren und den Überblick zu verlieren. Ich arbeite zu allem Übel (so empfinde ich es leider) auch noch in einem absoluten sozialen Brennpunkt und die Lernvoraussetzungen der Kinder könnten kaum unterschiedlicher sein und weiter auseinander liegen. Eigentlich müsste ich jedem einzelnen Kind einen eigenen WP usw. ausarbeiten. Ich glaube, dass ich nun schlechter als vorher auf die Bedürfnisse meiner Kinder eingehen kann, was ich sehr schade für alle Beteiligten finde! Das mag auch daran liegen, dass ich noch recht frisch im Beruf bin.
Aber auch, wenn ich das Gefühl habe, das jahrgangsübergreifende Unterrichten wird bisher so hoch wie möglich gejubelt, so erfahre ich jedoch, dass ich mit meinen Bedenken und Problemen nicht alleine dastehe. Es gibt viele LehrerInnen die in den verschiedensten Einzugsgebieten arbeiten und vom jahrgangsübergreifenden Unterricht nicht überzeugt sind und die vielen Vorteile, die es da theoretisch und praktisch (???) auch geben mag, nicht sehen. Ich weiß, für meine ??? werde ich Schelte einkassieren
Dennoch, auch bei mir lernen die Kinder (zumindest einige...) lesen und schreiben. Aber das haben sie vorher auch...

Grüße an alle lieben Kolleginnen und Kollegen und Kopf hoch, falls er einmal ein bisschen baumelt wie bei mir!


Im Momentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2005 00:02:19

befasse ich mit der Teilung! Und das ist schon ein Hammer. Nach fast 6 Wochen Unterricht - getrennt - sollte ich nun 2 Gruppen schaffen. Ich habs verschoben: Ich frag erst noch die Kinder.

Das mit dem fehlenden Überblick kann ich gut verstehen. Ich habe auch noch nie sooooo differenziert gearbeitet wie nun. Behalte ich den Überblick? Ich hoffe es, denn ich sehe, dass viele Kinder das Angebot annehmen.

Schade, dass hier nur so wenige Rückmeldungen kommen, aber vielleicht wird es ja noch was.

Danke für den Beitrag sagt die

Igellady


einteilung der gruppenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2005 09:47:55

ich nehme an, das ist mit teilung gemeint.
ich hab einfach jeder gruppe einen schönen namen gegeben, z.b. blumenwiese, frühlingswald oder sowas. und hab aus jeder klasse gleichviel kinder in jede der beiden gruppen geschrieben, möglichst auch gleichviel mädchen und jungen.
ich hatte den vorteil dass ich die kinder fast alle schon seit dem kindergarten ein bis drei jahre kannte, oft auch schon die eltern.
die gruppenlisten bekommen ein schönes bild und jede liste wird an die tür des betreffenden raumes gehängt. wenn es änderungswünsche gibt nach ein paar tagen, lässt sich das schnell beheben. als ich die beiden gemischten lerngruppen noch alleine (mit zwei helfenden müttern die sich abwechselten) hatte, waren die gruppen soweiso gegeneinander offen. kinder von denen eine kollegin unkte, sie würden sicher nicht kommen, kamen dann in beide gruppen. ein kind dessen mutter unbedingt die ganz strukturierte arbeit wollte und genaue anweisungen für ihr kind, ließ es aussteigen. es sei so früh für die kleine (so früh am morgen).
ich hab etliche jahre mit jahrgangsgemischten lerngruppen gearbeitet. meine umgang mit diesen gruppen wird von der uni bremen und ist in thüringen empfohlen oder wird als beispiel gezeigt. es hat ja reibungslos geklappt.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.10.2005 12:56:04

Ja, damit ist das einteilen in gruppen gemeint. Allerdings gehen die beiden gruppen, die ich bilden muss, zum ende des schuljahres in 2 klassen über.

Vor der einschulung hatten wir schon die eltern nach deren wünschen befragt (freundschaften aus dem kindergarten etc.). nun denke ich, dass ich die kinder auch direkt fragen kann, denn nach 6 wochen wissen sie sicher, mit wem sie gern zusammenbleiben möchten.

Ansonsten kennen die kinder bei mir auch entsprechende namen für differenzierungsgruppen. Die namen dann in einer liste an die tür zu hängen, finde ich gut, werde ich mir merken.
Da die einteilung erst zum ende des schuljahres stehen muss, ist die idee mit der austauschmöglichkeit auch bei mir gut machbar.
Danke für deinen beitrag

Igellady


Holt dies Forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2005 10:48:38

wieder einmal aus der Versenkung.



Gut gemacht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cilia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2005 18:10:17

... ich meine das "Aus-der-Versenkung-holen".

Wir unterrichten seit Beginn des Schuljahres jahrgangsübergreifend. Dazu wurde meine letzte 1. Klasse geteilt, was mir sehr schwer gefallen ist. Jetzt habe ich 9 Zweitklässler und 14 Erstklässler.
Die ersten Wochen waren einfach Horror. Es gab so viele Dinge, die man umgestalten musste, die man anders machen musste, als man sie vorher gemacht hatte. Und dann - nach den ersten drei/vier Wochen fing das große differenzieren an.
Ich war mir lange nicht sicher, wie ich die Jahrgangsmischung finden soll. Mittlerweile gefällt es mir gut, ABER: Es ist viel mehr Arbeit als in einer jahrgangshomogenen Klasse, wenn sie mir auch Spaß macht (ich meine die Arbeit).
Meine Sorge, dass ich keinen Überblick mehr behalte, wo denn die Kinder stehen, war unbegründet. Das hat sich gezeigt. Allerdings habe ich mir auch irgendwann gesagt, dass ich mir keinen Stress mehr machen werde. Wenn ich feststelle, dass ich bei dem einen oder anderen Kind nicht genau sagen kann, wo es steht, beobachte/teste ist es gezielt und alles ist wieder klar.
Wenn ich ruhig in den Unterricht gehen kann, kann ich diese Ruhe auch auf die Kinder übertragen. Und genau das versuche ich.
Liebe Grüße,cilia


Mischung der Jahrgänge!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.12.2005 17:47:49

Wir unterrichten seit den Herbstferien in Mathematik jahrgangsübergreifend. Zuerst hab ich gedacht, ich weiß nicht mehr wie Unterricht geht. Inzwischen haben wir – meine Kollegin und ich - eine Form gefunden, die den Kindern gut gefällt und mit der wir gut leben können. Das Chaos anfangs fanden wir nicht so doll.

Im neuen Jahr wollen wir verstärkt projektorientiert jahrgangsübergreifend arbeiten, damit wir im nächsten Schuljahr davon profitieren können. Mal sehen, wie das wird.

Die Probleme mit der Teilung kann ich gut nachvollziehen. Meine 1. musste auch nach 8 Wochen so aufgeteilt werden, dass möglichst für das kommende Schuljahr die Grundlage für die Mischung steht. Meine Kollegin und ich haben mehere Male gepuzzlet – und – wir scheinen das mit Erfolg getan zu haben, denn nur jeweils 1 Wechsel hat stattgefunden.

Alles in Allem bin ich langsam doch zufrieden, denn die Kinder fühlen sich wohl, auch die Eltern bringen meist positive Rückmeldungen, so dass ich mit Zuversicht in das kommende Jahr schaue.

Es wird halt – Gott sei Dank – nur mit Wasser gekocht! Aber es ist schön zu lesen, dass es nicht nur mir so ergeht.

Liebe Grüße von der

Igellady


<<    < Seite: 2 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs