transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 123 Mitglieder online 02.12.2016 21:18:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was ist fürs staatsexamen wichtig??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Was ist fürs staatsexamen wichtig??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bitob Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2005 15:06:55

Hallo !!
Ich studiere Lehramt Hauptschule und habe die Fächer Erdkunde (Hauptfach) und Arbeitslehre, Mathematik und katholische religion als Didaktikfächer.
Mich würde interessieren, welche Bücher für die oben genannten Fächer unabdingbar sind, um gut durchs Staatsexamen zu kommen. Wer hat in diesen Fächern Staatsexamen gemacht, welche Materialien hat er dafür benutzt? Wer könnte mir da mal einen tip geben?
Wie habt ihr fürs Staatsexamen gelernt (Zeiteinteilung fürs Lernen,etc)? Ich hoffe ihr helft mir!! Danke schon mal im Voraus!! tobi


Ist noch nicht so lange her ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2005 15:38:38

also kann ich mich noch gut daran erinnern.
Ich hab meist den Tag ab ca. 11 Uhr in der Bibliothek verbracht. Die Uni Leipzig hat da nämlich ne ganz tolle! (www.ub.uni-leipzig.de/Wir_ueber_uns/tour/tour_1.htm)

Du solltest vorher wissen, wieviel Zeit du hast (Tage), für wie viele Themen du lernen musst und welche umfangreicher sind. Überleg dir, wie schnell du lesen und exzerpieren kannst, d.h. wie viele Texte/Seiten du am Tag schaffst. Dann musst du das ganz realistisch einteilen. Ich hab mir für ein Klausurthema maximal einen Monat gegeben. Bei den mündlichen Prüfungen wars maximal eine Woche.
Wenn's dann ganz stressig wird - zwei Prüfungen innerhalb von 4 Tagen - täglich das Pensum abarbeiten (etwa vier Texte) ohne Rücksicht auf Verluste.

Aber ganz wichtig ist: Du MUSST viele Pausen und ein paar freie Tage einplanen! Sonst gehtste kaputt! Und trifft dich mit Kommilitonen, um über den Stoff zu reden. Aber kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Verlass dich nur auf das, was du selbst gelesen hast!

Und lass dich nicht in Panik versetzen durch irgendwelche Gerüchte, z.B. ihr müsstet zwei Themen mehr machen als angekündigt usw. Lieber im Prüfungsamt nachfragen, das kühlt ab!

Yo, sonst wünsch ich dir was, v.a. Durchhaltevermögen, wenn der Kopf raucht, und Erfolg!

Gutes Gelingen,
Cooolcat


Ich ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alexkete Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2005 10:31:52 geändert: 31.08.2005 11:37:40

... stecke gerade mitten im meinem 1. Staatsexamen und kann vor allem folgedenen Tipp geben: Löchere deine Professoren mit allen Fragen die du hast. Egal um welche Kleinigkeiten es geht.
Wenn du nämlich einmal anfängst bei Kommilitonen oder Freunden zu fragen, die das alles schon hinter sich haben, hast du am Ende 100 verschiedene Meinungen über ein und den selben Professor und bist nur noch verunsichert und durcheinander.

Wenn der Professor mir keine Literaturtipps anbietet, dann suche ich mir Bücher in der Bücherei und kläre ab, ob diese Literatur dem entspricht, was der Professor sich vorstellt.

Für die Klausuren habe ich maximal eine Woche vorher mit dem Lernen begonnen. Allerdings hatte ich da schon alle wichtigen Materialien zusammen und diese Woche war fast nur noch reines auswendig lernen. Wenn du dir erst noch alles zusammen suchen und rausschreiben musst, dann fange rund einen Monat vorher an.

Die mündlichen Prüfungen beginnen bei mir erst im Oktober und ich bin gerade dabei mich mit den Professoren zu treffen um mögliche Themen auszuwählen und Literatur zu suchen.
Für die mündlichen Prüfungen werde ich auf jeden Fall spätestens zwei oder drei Wochen vorher mit dem Lernen beginnen. Diese Prüfungen haben nämlich eine höhere Gewichtung als die Klausuren und du kannst mögliche schlechte Klausurnoten noch ausgleichen. Außerdem musst du für die mündlichen Prüfungen von den Themen her doppelt soviel lernen wie bei den Klausuren. Zumindest ist das bei mir so.

EDIT: ich sollte noch anmerken, dass ich in NRW studiere und es bei uns mindestes drei verschiedene Studienordnungen gibt, da sich diese dauernt geändert haben. Mit der ganz neuen Studienordnung, die für das neue Lehramt GHR gilt, kenne ich mich überhaupt nicht aus. Da wird es sicherlich ganz andere Prüfungsanforderungen geben als bei mir.

Man sollte sich auf jeden Fall beim Prüfungsamt erkundigen, welche Studienordnung für einen gilt und welche Anforderungen man für die Prüfungen erfüllen muss.


Hallo!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: grummeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.08.2005 12:44:10

Also, leider schreibst du gar nicht, aus welchem Bundesland du kommst, oder hab ich das überlesen?!

Ich habe im Juni mein Examen in Bayern abgeschlossen! Hatte Erdkunde auch als Hauptfach! Bei uns musste man wählen, ob Phys. oder Anthropogeo. schriftlich! Und bei dir???

Ich hatte Anthropo! Man konnte sich überhaupt nicht sicher sein, welche Themen kommen! Bearbeite vorher auf jeden Fall mal probeweise alte Klausuren, dann weißt du Zeiteinteilung,...

Für Anthropo kann ich dir auf jeden Fall den HEINEBERG (SCHÖNINGH VERLAG) empfehlen. Da ist alles drin! Für Bev.geo. zusätzlich den BÄHR!

Auf jeden Fall alle Atlanten rechtzeitig ausleihen, da man versch. Ausgaben (zumindest bei uns) benutzen darf!

Für die mündlichen in Geo: Themen genau absprechen und Lit.liste erstellen und Prof vorher mailen/zeigen, sonst gibts Missverstände, die auch zu schlechten Noten führen können!

Viel Glück udn falls Fragen, dann schreib direkt ne Nachricht!

Ciao, Grummeline


Ruhig bleiben!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tetti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2005 16:54:13

Hallo!
Also mir hat es wirklich geholfen, ganz früh mit lesen anzufangen und mir dann mit eigenen Worten das Wichtigste rauszuschreiben. Das habe ich dann ca. 1 Woche vor den Klausuren und mündlichen Prüfungen nur noch gelernt.

Aber ganz wichtig:
Lass dich nicht ein oder zwei Tage vollkommen jeck machen und plane längere Pausen ein. Ohne Pausen bringt nämlich das intensivste Lernen nichts, da du alles Gelernte ohne Pause wieder überlagerst und damit vergisst!

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

Liebe Grüße, Tetti


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs