transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 223 Mitglieder online 03.12.2016 10:54:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Quereinsteiger in den Realschuldienst"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Quereinsteiger in den Realschuldienstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: martinkling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2005 13:12:08

Hallo,
die Bayerische Staatsregierung ermöglichte gerade den Quereinstieg für Beamte des geh. Dienstes in den Realschuldienst (Lehramt) zu wechseln.
Ab 12.09.2005 geht es bei mir los an einer Realschule - ich nehme an als Lehramtsanwärter -, wohin ich 2 Jahre für die Ausbildung abgeordnet bin.
Es mag dahin gestellt sein, ob diese Regelung sinnvoll ist, wenn andere Lehramtsanwärter ein jahrelanges Studium absolviert haben müssen, um Realschullehrer zu werden, ich dagegen nur aufgrund eines FH-Studiums an der Beamtenfachhochschule und durch Berufserfahrung die Befähigung dazu haben soll.
Jedenfalls will ich diese Chance nutzen, auch wenn ich mir die erforderlichen Fachkenntnisse autodidaktisch erwerben muss.
Meine Fächer werden sein: Wirtschaft und Informatik
Wenn mir jemand Infos zukommen lassen würde, wie ich in diesen Fächern Wissen in relativ kurzer Zeit aneignen kann, wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße an alle
Martin


Erst einmal Hut abneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2005 16:47:20

für deinen Mut.
ich würde dir empfehlen, dir den lehrplan zu besorgen und dann an Hand der lehrbücher dich mit dem Stoff vertraut zu machen.
Mit den besten Wünschen
rfalio


Bleibe so motitiviert!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2005 20:11:20

Der Hauptanteil deiner "Ausbildung" wird sein, dass du dich vertraut machst mit Methoden und pädagogischem Wissen, was du in Pädagogik und Psychologie erhalten wirst. Wie man eine Stunde aufbaut, wird im Fachseminar vermittelt. Auch der Transfer deines Wissenstandes auf das Niveau von Realschülern, damit sie auch verstehen, was du vermitteln willst, ist zunächst einmal sehr wichtig. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen: Besorge dir den Lehrplan für Realschulen (deine Fächer!) die notwendigen Schulbücher und lasse dir vielleicht Hefte geben. Die sog. "Ausbildung" wird 1 x pro Woche an einer bestimmten Seminarschule erfolgen, ansonsten wirst du gleich an einer Stammrealschule unterrichten und auch bezahlt. Nur wer sich ein reales Bild von der Arbeit eines Lehrers macht, wird durchhalten und Freude an dieser Arbeit finden. ( Ich habe dies mehrere Male erlebt!)
Du benötigst ein gutes Durchhaltevermögen und viel Zeit für die beiden Jahre.
Ich wünsche dir alles Gute für deinen Wechsel!


Viel Erfolg!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2005 21:17:17

Ich denke, dass du es bei deiner Motivation schaffst.
Warum aber sollte es ungerecht sein, dass du diesen Beruf ergreifen darfst?
Es ist nicht neu, dass in Zeiten von Lehrermangel auch Menschen, die ursprünglich andere Berufe / Ausbildungen gemacht haben, in den Schuldienst kommen.
In NRW gab es in den 70 iger die sogenannten "Mikätzchen" (benannt nach dem KM). Ich selbst hatte am Gymnasium Physik und Chemieunterricht (wenn ich mich recht entsinne z.T. auch Mathe) mit Diplomchemikern und -physikern der Kernforschungsanlage und ich habe trotzdem oder vielleicht gerade deswegen Chemie Sek 1 studiert.
LG silberfleck


viel spassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2005 22:06:38

wir haben hier auch schon eigene forumbeiträge für uns speziell gefrustete quereinsteiger


Berichte, wie es Dir geht,.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: floriatosca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2005 10:26:48 geändert: 23.09.2005 12:05:10

Hallo Martin,

da ich nach den Herbstferien auch als Quereinsteiger an einer Realschule anfangen werde
(Chemie), bin ich über jede Information dankbar. Ist es wirklich so schlimm, wie manche behaupten oder hast Du gute Erfahrungen gemacht? Wäre schön, wenn Du dich mal meldest.
Liebe Grüße


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs