transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 529 Mitglieder online 11.12.2016 13:08:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Müssen wir heute wieder machen, was wir wollen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
kann es ein, @rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 17:15:27

dass du vorwiegend negativbeispiele suchst und findest? *grübel*

Igellady


suchen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 17:34:08 geändert: 24.09.2005 17:34:20

hallo igellady
die mail wurde mir von einer mir unbekannten frau unaufgefordert geschickt.
ich hab schon so viele in der art bekommen.
wird dir sowas nicht mitgeteilt?
wie würdest du darauf reagieren?
wie sollte ich nach deiner meinung reagieren?
diese frau sucht dringend für ihren kleinen sohn eine schule, 1.klasse, in der er sich wohlfühlt, in der er zeigen kann was er kann, in der er fragen und experimentieren darf was das zeug hält.
und ich weiß keine in ihrer nähe.
weißt du eine?
bitte sag sie mir damit ich es weiter sagen kann.
nochmal da ist ein kleiner junge seit 10 tagen in der schule und es geht ihm jetzt schon nicht mehr gut. und du bist wirklich der meinung ich hätte mir das als einzelfall raus gepickt?


diese "fälle"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 17:37:07

lese ich sehr oft bei dir, daher die frage. positive rückmeldungen lese ich von dir nur in zusammenhang mit der "robischon-pädagogik". meinst du nicht, dass dieses bild ein wenig einseitig ist?

Igellady


du kannst solche "fälle"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:00:31

ohne weiteres auch wo anders lesen.
eben habe ich den auftrag, cartoons zu zeichnen zu einem artikel in einer GEW zeitung.
es geht um beschämung in der schule.
lehrer, die zu wenig anerkennung finden, kinder, die beschämt werden (von ihren lehrern).
das ergebnis von aktionen wie der von reinhard kahl "wie in deutschland schulen gelingen" ist:
lehrer müssen geachtet und kinder dürfen nicht beschämt werden.
glaubst du nicht?
du solltest meine mitteilungen oder informationen nicht als angriffe auf dich sehen, sondern lieber als mitteilungen, dass in schulen längst nicht alles optimal läuft. selbst wenn das mit dem kleinen jungen, der nach 10 tagen die schule leid hat, wirklich ein einzelfall sein sollte (ist es leider nicht), wäre es untragbar.
ich halte das wirklich für untragbar. das kind ist gerade 6 jahre alt und droht die lust am lernen, sein selbstbewusstsein, seine neugier zu verlieren.
du solltest nicht so tun als hätte ich behauptet, das kind sei bei dir in der schule.




@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:09:06

sorry, ich fühle mich auch nicht angegriffen, warum wohl auch? du kennst meine art im umgang mit schülern nicht, also kannst du mich auch nicht meinen können.

sicher weiß ich auch, dass in schulen längst nicht alles optimal läuft, schließlich lebe ich nicht im reisighaufen.

zustimmung in dem punkt, dass ein kind nach 10 wochen noch nicht die lust am lernen verlieren sollte. da ist sicher nachfragen vonnöten. es sollte möglichst zeitlebens die freude am lernen beibehalten können, denke ich. so ist das bei mir gelaufen, auch wenn ich unter sehr traditionellen methoden ... hm ... manchmal zu leiden hatte.

außerdem habe ich nirgends behauptet, du hättest geschrieben, dieses kind sei in meiner schule.

mfg
Igellady


Lieber Freund rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:12:55

wenn die Erwartungen der Eltern nicht von dem Lehrer befriedigt werden, dann ist der Lehrer Schuld. Wie oft bekomme ich in Elterngesprächen genau dasselbe gesagt. Bei meiner Tochter haben sich alle Eltern über den Unterricht einer Lehrerin aufgeregt und beschwert. Sie konnten es nicht fassen, dass ich als Fachleiter die Kollegin in Schutz nahm und bestätigen musste, dass die Kollegin nach allen Regeln der Kunst unterrichtete - Was den Schülern missfiel war, dass sie auf Nachhaltigkeit Wert legte - eine Wertvorstellung, die ich bei dir noch nicht gefunden habe. Bei uns herrscht doch der Glaube - siehe Pisa - wir haben Mathe, Englisch, Deutsch, Musik EK etc. All diese sind Fächer, die absolut nicht miteinander zu tun haben.Wenn wir das Fach gehabt haben, dann ist es vorbei. Was in der letzten Stunde lief, ist heute nicht mehr interessant - geschweige denn in einem halben Jahr oder in 2 Jahren. "Das haben wir schon gehabt" heißt dann der Ausruf der Schüler. "Könnt ihr es auch?" "Nee!"
Ich würde auf die Äußerungen der Eltern weniger Wert legen. Schließlich weiß ich ja nie, was sie über mich hinter vorgehaltener Hand sagen
LG kfmaas


dann sind wir uns eigentlich einigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:14:16

meine eigene schulzeit war schrecklich.
vielleicht hat das mit dazu beigetragen dass ich besonders empfindlich bin wenn es einem kind in der schule schlecht geht.
und wenn es lehrern in der schule schlecht geht.
dabei ist es nicht so arg hilfreich wenn behauptet wird, soooo schlim sei es ja nun auch wieder nicht.
erzähl mal: geht es den kindern bei dir in der schule richtig gut?
geht es dir in der schule richtig gut?


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:22:28

ob es den kindern richtig gut geht, musst du die kinder fragen. die rückmeldungen der eltern sind bislang (nach nun etwa 5 wochen) immer noch richtig gut. sie gehen gern hin.

geht es mir richtig gut? eine gute frage. ich glaube, ich gehöre zu den lehrern, die immer das gefühl haben, sie hätten nicht genug getan, auch wenn das aus objektiverer sicht anders bewertet würde.

doch ... ja, ... ich gehe gern in den unterricht, immer noch ... die arbeit mit den kindern ist das, was mir am meisten freude macht. das kommt bei vielen kindern sicher auch so herüber und bildet eine gute basis für lernen.

ist das fürs erste antwort genug?

mfg

Igellady


Mir geht es in der Schule manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:26:33

richtig gut und manchmal geht's mir richtig schlecht. Und meinen Schulkindern geht es ganz genauso. Und im Leben außerhalb der Schule geht es mir und meinen Schulkindern und ich glaube, allen anderen Menschen, ebenfalls so. That's life!
streberin


also, igelladyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2005 18:31:51

mir ist es wirklich wichtig, dass es den kindern und dir richtig gut geht, dass ihr gerne in die schule geht, dass ihr eure arbeit gerne macht und dass ihr gerne miteinander redet. sieht so aus als sei das so. sehr schön.
hallo streberin, das was du beschreibst, liegt am wetter, an der regierung, an den hohen benzinpreisen, am vollmond, an den lebensmittelzusätzen, an den ungehemmten hustern in der straßenbahn, am zugigen treppenhaus, an den lauten nachbarn.....
wenns von der schule kommt, dass es dir mal schlecht geht, lässt sich was ändern. sicher.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs