transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 183 Mitglieder online 11.12.2016 09:33:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Freiarbeit contra Bildungsstandards"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Freiarbeit contra Bildungsstandardsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 00:46:06

Mein Problem ist folgendes: Am liebsten würde ich meinen Unterricht so gestalten, dass meine Schüler wirklich auswählen können, was sie gerade lernen möchten ... aber da sind auch noch die Bildungsstandards... sie müssen ein bestimmtes Lernziel erreichen ... und ich habe Schüler, die nur basteln und malten würden.
Wie bekommt ihr beides unter einen Hut????


ach janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 15:42:13

welche Schulstufe bist du denn?
Ich denke, dass ist ein Unterschied.
Bei Grundschule siehe dir mal die foren von
rolf robischonan.

Ich unterrichte in der SekII und frage mich das schon eine Weile, habe leide noch keine 100% Antwort gefunden. Ich bemühe mich Eigenverantwortliches Lernen zu lehren (das schliesst dann basteln aus, wenn es nicht zum Thema passt, und ein, wenn es passt)


in der sekundarstufeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 16:18:02

da heißt es nun
sie müssen ein bestimmtes Lernziel erreichen
wollen sie das denn auch?
kannst du ihnen nicht einfach ausbreiten, welche lern- und wissensbereiche wichtig und nötig sind für eine fortsetzung im bildungswesen: nächste klasse, nächste schulart, weiterbildung, berufsausbildung, studium...?
und dann biete solche lern- und wissenbereiche, bzw. informationen dazu und trainingsaufgaben und passende probleme an und lass sie mal machen.
wenn sie dann erst mal basteln und malen, ist das eventuell ein genauer test ob du sie wirklich selbstständig und eigenverantwortlich sein lässt oder ob du zu den leuten gehörst die nicht glauben dass das licht im kühlschrank wirklich ausgeht.
ein hauptproblem bei freiem lernen und arbeiten ist das misstrauen der erwachsenen.


freiarbeit und bildungsstandardsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vulkan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 17:19:21

für mich gibts kein contra. rolf robischon wirds zwar nicht gefallen. es kann doch nicht sein, dass freiarbeit - gleich weniger lernen heißt, wenn ich durch sie das lehrziel der klasse nicht erreiche.
genau dieser punkt ruft ja sämtliche gegner von freiarbeit erst so richtig auf, gegen freiarbeit zu sein.
ich gebe den kindern jede woche einige pflichtaufgaben, die sie erfüllen müssen. natürlich dürfen diese aufgaben nicht in stillarbeit ausarten. die restliche zeit können die kinder aus der vorbereitenden umgebung wählen. da gibts natürlich wieder viele angebote - zum lernen natürlich.
so kann ich die kinder auch zum selbstverantwortlichen lernen anregen und helfe sehr unentschlossenen kindern sich zu orientieren. kalppt bei mir


hallo vulkanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 17:44:02

einer von uns beiden hat womöglich etwas missverstanden.
kinder die selbstständig und eigenverantwortlich lernen, tun mehr als kinder die pflichtaufgaben abarbeiten müssen.
das ist meine erfahrung. deine doch auch.


Habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vulkan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 17:58:34

das gefühl, dass du rolf robischon die kinder sehr frei arbeiten lässt.
daher meine bemerkung. ich stehe einfach zu einigen pflichtaufgaben oder zu schwerpunkten in der freien arbeit. ich gebe verschiedene themen komplett in die freiarbeit, damit die kinder ihr individuelles tempo gehen dürfen. aber arbeiten müssen sie an diesen themen.
das ist sicher der nachteil der pflichtschule, gegenüber einer privatschule. ich habe einfach die pflicht die kinder an das lehrziel zu bringen.


privatschule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2005 23:04:41 geändert: 05.10.2005 23:05:40

hallo vulkan, ich hab kinder selbstständig und eigenverantwortlich lernen und arbeiten lassen und sie haben erreicht was ihnen erreichbar war. und es war keine privatschule sondern eine staatliche grundschule.
ein jahr nach meinem weggang hab ich erfahren dass die übergänge auf die weiterführenden schulen für etliche misstrauische menschen überraschend waren. es gingen mehr kinder aufs gymnasium und zur realschule als diese leute erwartet hatten. die kinder arbeiten auch heute noch und in all den kommenden jahren selbstständig.


Wie würde das aussehen, mlF rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2005 15:43:24

wenn du am Ende der Klasse 1 und 2 und 3 und 4 mit Deinen 31 Schülern jeweils eine Vergleichsarbeit schreiben müsstest, deren Ergebnis den Ausschlag gibt, ob das Kind auf der Schule bleiben darf. auf eine Weiterführende Schule geschickt wird oder bei der zweiten negativen Empfehlung die Schule verlassen muss (--> Sonderschule) bzw. abgestuft wird?
Hättest Du dann auch noch die Ruhe und Gelassenheit, die Du hier demonstrierst, wenn die Eltern per Gericht feststellen lassen, dass Du Deine Pflichten als Lehrer nicht erfüllt hast? Die Methodenfreiheit wird eingeschränkt durch Vorschriften, Lehrpläne, Fachkonferenzbeschlüsse, Bildungsstandards etc.
Die Methodenfreiheit wird nur Lehrern, nicht aber Lernbegleitern gewährt.
Liebe Grüße ins Paradies
kfmaas


@mlFkfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2005 15:49:35

Genauso isses! Du kennst dich aus mit den Problemen und Ängsten einer LEHRERIN.



lieber freund kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2005 16:42:35

du glaubst es ja nicht,aber meine arbeitsweise und ich wurden jahrelang unablässig kontrolliert vom oberschulamt, vom schulamt, von eltern.
trotz der arbeitsweise und trotz der kontrollen haben die kinder gelernt was ihnen erreichbar war, was sie lernen wollten, was sie lernen konnten. ich hab zeitweise das schulamt überschüttet mit den genauen auswertungen von test-und arbeitsergebnissen.
und so hab ich mir mein "paradies" erkämpft.
und nicht gefragt: ja aber wenn die kinder das nun doch nicht können?
lernen ist etwas was kinder nur selber und miteinander können. erwachsene dürfen sie dabei nicht stören, nicht drängeln, nicht ständig den "pegel" messen.
erwachsene sollten nur für möglichst freundliche und positive bedingungen sorgen.
immer wieder (vorhin zuletzt) bekomme ich mails über unfreundliche und negative bedingungen in schulen.
ungeduld, misstrauen, drängeln, bewerten und abwerten erschweren das lernen so sehr.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs