transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 306 Mitglieder online 07.12.2016 11:42:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verwendung mathematischer Zeichen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Verwendung mathematischer Zeichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 21:03:02

Biite verwendet in euren Arbeitsblättern die Zeichen, die in der Mathematik üblich sind. Wir löschen zur Zeit mehr Materialien mit falscher Symbolik, als wir mit richtiger Symbolik freischalten.
Ein Schrägstrich ist kein Divisionszeichen, ein Sternchen kein Multiplikationszeichen. Potenzen sollten bitte nicht mit Indizes verwechselt werden und algemein als Potenzen, ohne Verwendung von ^, geschrieben werden.

danke
die geplagten Redakteure


Mengensymboleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julip Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 21:08:30

In dem Zusammenhang gleich eine Frage:
Mit welchem Font (Schriftart) setzt man am besten die Symbole für die Zahlenmengen? Ich habe diese Zeichen weder in Windows noch in TeX in einem Standardfont gefunden.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 21:18:32

...das ist eine unangenehme Frage - ich suche jedesmal, wenn ich diese Zeichen benötige, von Neuem
Aber jetzt hab ich's (und werde immer wieder dieses Forum aufrufen, wenn ich's vergesse):

In Word bei "Einfügen: Sonderzeichen", dann unter "normaler Text", und dort erscheint im Fenster rechts eine weitere Auswahlmöglichkeit: "Subset"; dort dann "Buchstabenähnliche Sonderzeichen" auswählen, und da tauchen einige auf...


Mengenzeichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julip Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 21:42:12

Jaaa - aber leider nur einige - und keine der Mengenzeichen. Ich meine insbesondere die Buchstaben N, Q, Z, W und D mit dem zusätzlichen Strich.
In Word behelfe ich mir damit, dass ich in einer Formel den Buchstaben mit einem I zusammenschiebe. Aber bei W und Z ist das nicht befriedigend.


LaTeXneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 23:09:38

In LaTeX setzt man z.B. |R mit \ensuremath{\mathbb {R}}.
Dafür kann man sich auch einen neuen kurzen Befehl definieren:

\newcommand{\R}{\ensuremath{\mathbb {R}}}

Analog kann man auch die anderen Mengensymbole setzen.

Grüße
xrendtel


LaTeX!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 23:19:01

Allen Word-Geplagten, kann ich nur empfehlen umzusteigen! Der Stress und zeitliche Aufwand mit dem Formeleditor und der Suche nach geeigneten Darstellung von mathematischen Zeichen wird vielfach aufgewogen, so dass sich das Erlernen des Umgang mit LaTeX schnell rentiert.

Ich verwende übrigens für die Mengensymbole die Darstellung mit dem Paket dsfont (\mathds{R}).


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.10.2005 23:24:36

...doch, das N gibts in Word... (aber ich glaub auch, dass LaTex 'ne gute Alternative ist)


ich schreib in lotusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 06:34:13

weil der Formeleditor den von word um Längen schlägt.
Hat jemand erfahrung mit dem Formeleditor in open - office?
Für die Mengen: Manchmal nehme ich imprint MT shadow; manchmal schattiere ich die Buchstaben ( in Word über Format Zeichen).


LaTexneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 10:53:52

ich kann euch zwar nicht ganz folgen mit euren Mengenzeichen, aber meint ihr vielleicht \mathbold ?

mfg

rwx


Und Brüche?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.10.2005 14:26:00

Wie schreibt man ohne großen Aufwand ( also ohne formeleditor) Brüche?? Gruß elke2


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs