transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 721 Mitglieder online 06.12.2016 17:11:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechtschreibfehler in Materialien"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Wenn man am PC schreibt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 10:25:01

gerade, wenn es ein längerer Text ist, schleichen sich gerne R oder G Fehler ein. Das liegt häufig an der mangelnden Fähigkeit im Tastschreiben. Aber leider erlebe ich immer wieder, dass es Fehler gibt, die die Rechtschreibprüfung und Grammatikprüfung (gibt es ja inzwischen in fast allen Anwendungen) finden würde und das ärgert mich dann doch gewaltig.


Mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 10:36:39

fällt immer häufiger eine bestimmte Art von Fehlern auf, die die Rechtschreibkontrolle NICHT finden kann. Sie ist auf Schludrigkeit im Umgang mit der deutschen Sprache zurückzuführen:

Beispiel:
Ich habe ein Fehler gemacht.
Hier seht ihr ein Beispielsatz.
usw.
usw.

Diesen Schwachsinn findet man sowohl in Materialien als auch in den Foren. Mich graust es dann immer. Leute, könnt ihr keinen richtigen Deutsch???




Bemühen um Richtigkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 10:44:38 geändert: 26.03.2008 10:53:50

Ein ähnliche Meinung wie bakunix habe ich auch. Ich denke in unserem Beruf sollte ein oberflächliches Arbeiten nicht um sich greifen und schließlich sollen wir ja richtiges Wissen an den Mann bringen und auch durch eine gewisse Arbeitseinstellung vorbildlich handeln. Wobei wir in keines der Extreme verfallen müssen.
Allerdings passieren tatsächlich Fehler - bei mir ist es dann mangelnde Konzentration oder meist noch - dass man vor lauten Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Dies ist mir bei eingestellten Materialen, obwohl ich 100prozentig davon überzeugt war, dass sie ohne Fehler sind, auch schon passiert.
Zur neuen Rechtschreibung: Man muss sich am Anfang ständig mit ihr befassen, bis man sie verinnerlicht hat, das geht nicht ad hoc, zumindest war das bei mir so.
@klexel: Der Dialekt schlägt uns leider manchmal ein Schnäppchen.


@ ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 11:01:27

OK OK,Dialektsprecher haben sicher zusätzliche Schwierigkeiten.

Aber was ich meine, ist doch grammatikalisch total falsch:
z.B.
Ich habe ein Fehler übersehen.
Man schaltet doch als Dialektsprecher sein Hirn nicht aus. Und außerdem: Genau diese Art Fehler höre und lese ich zunehmend bei meinen Schülern, und in Hannover wird kein Dialekt gesprochen!!! Es ist einfach nur Schlamperei, die irgendwann so weit geht, dass man sich dieses Fehlers gar nicht mehr bewusst ist.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 11:31:03 geändert: 26.03.2008 11:32:39

Natürlich: Das ist einfach falsch!
Aber: es hat tatsächlich mit Dialekt zu tun.

Bei uns heißt dieser Fehler "badischer Akkusativ". (Im Dialekt ist es die korrekte Form). Das Problem ist, dass die Leute oft gar nichtmerken, dass es Dialekt ist; sie halten es für absolut richtig. Von daher wird dann auch das Umschalten schwierig.

Zur Klarstellung: Ich verbessere gerade dies immer sehr ausfühlich bei meinen Schülern und denke, man darf so etwas nicht einreißen lassen.


@bakunix und wen es noch so interessiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschipo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 20:05:05

Ich finde es ja super, dass Du so toll und nie überarbeitet bist - bleib so, aber bitte erdreiste Dich nie, über andere zu urteilen. Und das war hiermit der letzte Beitrag, den ich hier geleistet habe, denn mich beleidigen und mich indirekt als faul und unfähig beschimpfen lassen muss ich auch wieder nicht.


Ich möchte das, was bakunix schreibt, unterstreichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 20:24:35

und ich sehe in seinem Beitrag, der deutliche Worte enthält (dürfen die nicht sein?) keinerlei Anhaltspunkt für eine Beleidigung. Sicherlich sind Schuhe in seinem Beitrag enthalten - und wer sie sich anzieht.......


Was ich mir bei bakunix' Beitrag gedacht hab,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2008 20:33:29

das war:

Recht hat er! So sollte es sein!

Aaaaaaber:
Hat er wirklich noch nie das gemacht: Von einem ansonsten zuverlässigen Kollegen ein Arbeitsblatt aus dem Kopierer kommen sehen, kurz hingeschaut, gesehen: Mensch, das kommt mir wie gerufen, ist viel besser als das, was ich gestern abend so auf die Schnelle fabriziert hab!
Dann zum Kollegen: Oh, ein schönes Arbeitsblatt. Kannst du da auch gleich für mich 30 machen? - Und weil der Kollege nett ist, und weil man sowieso oft zusammenarbeitet, ist das auch kein Problem und weitere 30 Stück laufen durch den Kopierer - samt des enthaltenen Fehlers.

Aber Recht hat er der bakunix!


Meine Meinung!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2008 10:49:52

1. bakunix hat völlig recht und beleidigend ist an seinem Beitrag nichts.
2. Natürlich lässt man/frau sich mal eine Kopiervorlage eines Kollegen für seinen Unterricht kopieren und damit auch den eventuell vorhandenen Fehler.
3. Hier geht es aber darum, dass ich mein selbst erstelltes Material in 4t einstelle. Und bevor ich dies mache, kontrolliere ich mit Hilfe des Rechtschreibprogramms und des Grammatikprogramms und das kennt die neue deutsche Rechtschreibung! Außerdem werde ich mein Material nicht nur einmal durchlesen, um noch weitere Fehler zu finden.
4. Wenn das getan ist, wird auch niemand mokieren, wenn es mal einen kleinen Fehler gibt. Aber das war nicht das Ausgangsproblem.


<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs