transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 09.12.2016 03:34:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie lest ihr eine Ganzschrift? (4. Klasse)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Wie lest ihr eine Ganzschrift? (4. Klasse)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mourle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 20:02:25

Hallo liebes Forum,

ich möchte gerne mit meinem 4. Schuljahr eine Ganzschrift lesen. Ich merke jedoch, dass mir die richtigen Ideen fehlen. Habe schon überlegt, dass ich mit einem Leseplan arbeiten möchte. Aber wie gehe ich da vor?
Hoffe, dass ihr mit mit ein paar Ideen auf die Sprünge helfen könnt!

Liebe Grüße und Danke (besonders an Dorfkind)
Britta


Neugier wecken!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emmibe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 20:22:57 geändert: 03.11.2005 20:28:45

Hallo,
bei meinen Schüler/innen hatte es sich bewährt, vor der Lektüre einige Bilder aus dem Buch zu kopieren und den Kindern vorzulegen. Die Kinder haben dann überlegt, was für eine Handlung sich in dem Buch wohl abspielen könnte und waren anschließend sehr neugierig auf das Buch. (Teilweise fanden sie dann aber ihre eigenen "Romane" spannender als die tatsächliche Lektüre.)
Viele Grüße
emmibe


Lesekiste zum Buchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: termico Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2005 18:14:07

mein tipp: gleichzeitig zum buch eine lesekiste einführen.
jedes kind gestaltet einen schuhkarton passend zum buch. zu jedem kapitel wird nach und nach ein passender gegenstand in die kiste gelegt und dazu eine kartei-karte auf der steht, warum dieser gegenstand gewählt wurde. in den deckel kann man noch eine inhaltsangabe kleben, sowie angaben zum autor, wie man das buch findet etc.
man kann auch nur eine klassenkiste machen und die kinder bringen die gegenstände mit, wobei abgestimmt wird, welcher in die kiste wandern darf.
toll funktioniert es auch, wenn jeder ein eigenes buch liest und mit hilfe der bücherkiste vorstellt.
den kindern macht es riesen spaß und sie lesen die kapitel automatisch ganz genau.


Ich hatte ja in letzter Zeit nur 1. oder 2. Klassen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2005 23:59:00

aber ich hatte früher schon mal 3. oder 4. Klassen und ich hatte auch in einer fremden Klasse mal eine Deutschstunde, die von Anfang an als Lesestunde deklariert war.
In jeder Klasse hab ich zumindest eine Lektüre gelesen.

Wichtig war mir, die Einführung des Buches:

Entweder Buch aus einer begrenzten Zahl selber wählen lassen (da muss man dann Prospekte lesen, Inhaltsangaben vergleichen,...)

oder der Vorschlag mit den Bildern gefällt mir

oder ich hab eine Art Rätsel aus dem Buchtitel gemacht: Vom Inhalt des Buchs ein wenig erzählt. Manchmal wurde der Titel erraten, öfter nicht, aber darum ging es mir ja nicht, sondern einfach darum, die Kinder neugierig zu machen

oder ich hab einfach angefangen, das Buch vorzulesen,...

Im Gegensatz zu den vielen Vorschlägen in Materialien zu Lektüren, die es jetzt ja noch und noch gibt, hab ich aber weniger "Drumherum" gemacht, sondern lieber das Buch einfach weitergelesen, also nicht zu sehr die Lektüre "verschult".

Am Ende jeder Stunde gab ich aber den Kindern die Gelegenheit zum gelesenen Text zu sprechen. Daraus haben sich dann oft nur kurze Gespräche ergeben, hie und da aber wurde auch irgendein Aspekt des Buches wichtig und der wurde dann nebenherlaufend oder auch dazwischengeschaltet oder nachher behandelt. Aber das eben nur, wenn DIESE Klasse von sich aus irgendwas interessant fand.

Im Anschluss hab ich dann noch versucht, nochmal etwas mit der Geschichte zu machen:

Hier hab ich z.B. kopierte Bilder des Buches verwendet, indem ich z.B. an Hand der Bilder und dazu gefundener Überschriften eine Art Inhaltsangabe erstellt hab.(Besonders in der 1. und 2. Klasse beliebt)

Oder ich hab eine Art Fortsetzung schreiben lassen, das war vor allem bei solchen Büchern möglich, die weniger eine durchgehende Geschichte waren sondern aus einer losen Reihe von Einzelgeschichten bestanden.

Ein kleineres Buch hab ich mal kopiert und zu einem Bilderbuch umgestalten lassen: Ich hab den Text kopiert, die "Originalbilder" weggelassen und die Texte in ein unliniertes Heft kleben lassen: Links der Text und rechts (da war die Seite noch "schön", weil ja der nächste Text erst am anderen Tag aufgeklebt wurde) kam die Zeichnung hin.

Viel Spaß beim Lesen!
Heide


Noch mehr Anregungen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mourle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 21:02:58

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Anregungen. Die Lesekisten werde ich bestimmt in der Reihe unterbringen können.

Gibt es denn nicht noch mehr Lehrer, die schon mal mit einem Leseplan gearbeitet haben und vielleicht einige Anregungen zum Leseplan für mich haben?

Liebe Grüße

Britta


@mourleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 21:15:22

Was meinst du denn mit "Leseplan"?
Ist das so eine Art Lesetagebuch?


Definitionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mourle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 22:22:32 geändert: 05.11.2005 22:22:57

Vielleicht liegt es ja auch an der Defintion ...

Also, in meinen Augen ist ein Leseplan ein Plan, der verschiedene Aufgaben zur Lektüre enthält. Die Aufgaben beziehen sich auf die unterschiedlichen Kapitel des Buches. Ähnlich wie bei einem Wochenplan gibt es Pflicht- und Wahlaufgaben, z.B. Rätsel, Fragen zum Text, Schreibanlässe ....

Ist das denn ein Lesetagebuch? Ich dacht bisher, dass man in ein Lesetagebuch einträgt, was man gelesen hat usw...
Aber vielleicht ist das auch mein Fehler
Was meinst du, Indidi?

Liebe Grüße
Britta


Leseplanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 22:30:26

Danke für die Erklärung mourle. Ich kannte den Begriff einfach nicht.
Hast du schon bei den Arbeitsmaterialien Deutsch unter Lesen - Bücher geguckt?
Da gibt es eine Menge Ideen zum Umgang mit einer Lektüre.

Für meine schwächeren Leser fass ich einzelne Teile von Kapitel auch hin und wieder zusammen, damit sie nicht alles so ausführlich lesen müssen.
Denn die Unterschiede beim Lesen sind ja innerhalb einer Klasse doch enorm.
(Wenn du rechts in der Suche RUDI RÜSSEL eingibst findest du meine Materialien dazu)


Hörbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2005 17:21:02

Hallo,

ich weiß ja nicht, ob es noch für dich von Interesse ist - aber ich denke, es schauen auch andere immer wieder mal hier herein.

Ein Kollege (und eine Kollegin auf seine Anregung hin) haben eine gute Erfahrung damit gemacht, den Text von einer CD abzuspielen. In diesem Fall war es der Autor selber, der las.

Die Kinder lasen im Buch mit und das taten sie wirklich. Denn sie bekamen genau mit, wenn manches Mal ein Stück ausgelassen war.
Das Hören + Lesen hatte den Vorteil, dass auch schwache Leser alles gut mitbekamen und durch das Mitlesen trotzdem Übung hatten.

Beide sagten, sie hätten nie so viele Diskussionsbeiträge der Kinder bekommen wie dieses Mal.

Und nachher kam ein anerkannter Legastheniker in meine Schülerbücherei und fragte, ob es noch so ein spannendes Buch gebe wie "Krabat".

Das war zwar eine 6. Klasse, aber ich denke, man kann es auch mit Kleineren praktizieren.

Der Kollege hat es mit anderen Büchern auch manchmal so gehalten, dass er einen Teil selber lesen ließ und dann wieder einen Teil vorlesen. Auch das hat sich bewährt.

Heide


Lesekreisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nachti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.04.2006 17:41:00 geändert: 22.04.2006 17:42:29

In meiner 4. Klasse haben (wie vermutlich in sehr vielen /allen Klassen) alle Kinder ein sehr unterschiedliches Leseniveau. Ca. 2/3 der Klasse hat eine diagnostizierte LRS. Deshalb lesen wir unterschiedliche Bücher und stellen sie den anderen im Lesekreis vor.
Dabei können sich die Schüler zu Hause und in der Schule auf den Lesekreis vorbereiten. Sie erzählen dann den anderen, um was es in dem Buch geht und lesen eine ausgewählte spannende Stelle vor.
Der Vorteil ist, dass alle eine Lektüre auf ihrem Niveau wählen können und wir alle viele neue Bücher kennen lernen.
Bei der Einführung der Lesekreise in der 3. Klasse haben wir zunächst nur Geschichten / kurze Bücher vorgestellt, dann längere Geschichten mit Inhaltsangabe. Jetzt in der 4. Klasse erwarte ich von allen eine kurze mündliche Inhaltsangabe und von den "Besseren" eine schriftliche Inhaltsangabe.
Alle Kinder in der Klasse akzeptieren, dass jeder sein Bestes gibt und alle empfinden es angenehmer als die gemeinsame Pflichtlektüre (mit der wir es natürlich auch schon versucht haben).


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs