transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 32 Mitglieder online 09.12.2016 01:04:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Entschuldigungen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Entschuldigungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 08:39:08

Ich habe dieses Jahr Probleme mit den Entschuldigungen von den Schülern.
Ich bekomme Entschuldigungen:
-ohne Namen
-ohne Fehldatum
-ohne Grundangabe
-in einem Format, dass nicht mal unter den Locher passt

etwa 50% gebe ich wieder mit nach Hause. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich Vordrucke erstelle. Aber wie handhabe ich diese????? Jeder Schüler erstmal 5 oder 1,oder teile ich diese nach Bedarf aus. Habt ihr Erfahrungen?
Grüssle


wenn kinder in der schule fehlenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 08:46:44 geändert: 05.11.2005 08:47:11

bei mir war es mit eltern so vereinbart dass angerufen wurde oder sonstwie bescheid gegeben, dass ein kind nicht kommen kann.
wenn die mitteilung fehlte, hab ich nach einer schulstunde daheim bei dem kind angerufen und nachgefragt.
nur so weiß man sicher wo das kind ist. es könnte ja auch auf dem schulweg entführt worden sein oder weggelaufen.
eine stunde ist auch schon viel zeit. von dem schulort hätte ein kind in der zeit ca. 80 kilometer weit weg gebracht werden können.
allein die vereinbarung hat alle beteiligten veranlasst, sehr gut aufzupassen.
was nützt eine entschuldigung die zwei tage nach dem fehltag angefordert wird?


Vordruckeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 08:48:23

Vielleicht kannst du ja einen Vordruck an jede Familie geben. Wenn du sehr ärgerlich über die Form der Entschuldigungen bist, könntest du den Eltern einen "zuckersüßen" Brief dazu schreiben, warum du ihnen diese Hilfe an die Hand gibst.
Anne


Ist janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 08:50:56 geändert: 05.11.2005 08:54:14

ein gewaltiger Unterschied , ob man fast Erwachsene oder kleine Kinder betreut.
Welche Konsequenzen gibt es für die Großen, wenn die Entschuldigungen nicht in Ordnung sind? Haben sie dann irgendwo auf dem Zeugnis stehen, dass sie x Stunden unentschuldigt gefehlt haben, oder passiert Schlimmeres?

Unsere älteren Schüler nehmen sich Formulare aus dem Sekretariat mit, wenn sie welche brauchen. Wahrscheinlich haben manche zuhause etliche auf Vorrat


@ponineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jhaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 10:45:05

ich weiß nicht , ob ich deinen beitrag falsch interpretiere, aber irgendwie liest er sich "is ja icht tragisch, wenn die mal unentschuldigt fehlen".

nein, tragisch ist es nicht. aber ich als mutter möchte wissen, ob mein kind in der schule war oder nicht (mein sohn fehlte unentschuldigt, die lehrer haben sich nicht drum gekümmert und ich wusste nichts davon)..........


Viele Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 11:35:01

wissen einfach nicht, wie man ein Entschuldigungsschreiben aufsetzt und meinen es mit ihren abgerissenen Einkaufszettelchen gar nicht böse. Daher würde ich es beim Elternabend thematisieren oder einen freundlichen Elternbrief mit beiliegendem Vordruck aufsetzen und den SchülerInnen mitgeben. Ich habe mit meiner Klasse (damals 9.) mal so einen Brief aufgesetzt und für die Eltern mitgegeben. Es hat bei einigen gefruchtet.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 12:45:51

für eure Antworten.

Hallo rolf robischon.
Das mit den Anrufen klappt ganz gut, habe ich am Elternabend mit den Eltern besprochen. Bis 7.30 Uhr haben die angerufen. Bei uns müssen sie trotz Anruf, wenn sie wiederkommen, eine schriftliche Entschuldigung vorlegen, zum Abheften.

Die Idee mit dem Elternbrief und einem Formular ist super, werde ich gleich aufsetzen und am Montag verteilen.

An unserer Schule können übrigens Einträge ins Zeugnis gemacht werden, bei vielen unentschuldigten Fehltagen. Es wird auf der Klassenkonf. besprochen. Ich finde diese Einträge im Halbjahr nicht so gut, da sich meine Schüler mit diesem Zeugnis bewerben müssen. Oft verändern sie ihr Verhalten im 2. Halbjahr.


@jhaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 12:55:21

nee, das meine ich auch gar nicht, dass es schon nicht so schlimm ist unentschuldigt zu fehlen. Wie gesagt: bei den Kleinen und den noch nicht volljährigen ist es wichtig zu wissen wo das Kind ist. Völlig richtig, in welcher Form auch immer. Bei denen, die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen, denke ich aber, es ist ihr eigenes Ding mit den Entschuldigungen bzw. mit Fehlen und den Konsequenzen dazu.


@maria77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 15:29:27

Meine eigenen Kinder bekommen auch immer am Schuljahresanfang ein Schreiben mit nach Hause, dass die Entschuldigungen mindestens A5 sein sollen (wegen Lochen) und zwei A5-Vordrucke, die man hernehmen kann (aber nicht muss).
Weitere Vordrucke können sie sich im Sekretariat abholen.


@indidineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2005 16:11:27

So daneben wie diese Jahr waren meine Entschuldigungen noch nie. Aber das mit den Vordrucken finde ich eine super Idee-habe sie schon im Entwurf. Ich glaube, da wir eine so grosse Schule sind, wäre unser Sekretariat überfordert, aber ich kann es ja für meine Klasse selbst regeln.
Bei meinem Sohn war es nie ein Thema in der Schule,und es gab auch keine Formulare.
Danke für die Anregungen.


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs