transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 43 Mitglieder online 05.12.2016 05:43:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Herausforderung an rolf_robischon"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 12 von 15 >    >>
Gehe zu Seite:
Danach würde ich alle LehrerInnen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2005 23:22:09

die nur immer rummosern, aber nichts selbst in Angriff nehmen, in Klassen mit mehr als 30 Schülern in Schulen in sozialen Brennpunkten in der 5. und 6. Stunde einsetzen, bis sie fruchtbare Änderungen für den Unterricht ausprobieren und in Konferenzen vorstellen.
LG kfmaas


@kfmaasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 00:39:52



Schließlich würde ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 00:45:41 geändert: 24.11.2005 01:47:27

alle Fächer bezogenen Noten abschaffen und durch Noten ersetzen, die den Grad der Leistungsbereitschaft bewerten.
Von der Höhe der Leistungsbereitschaft der Schüler würden sowohl deren Qualifikationsprofile wie auch die Bezahlung der Lehrer abhängen.
Lehrer und Schüler dürfen nur einmal herabgestuft werden. Beim zweiten Mal müssen sie die Schule verlassen.
Es besteht aber die Möglichkeit für beide in Ferienkursen die Leistungsbereitschaft zu steigen um sie so durch eine Nachprüfung am Ferienende wieder in Schule und Klasse einzugliedern.
Es besteht ein Schulrecht, aber keine Schulpflicht.

LG kfmaas


die frage von olifisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 08:01:03 geändert: 24.11.2005 10:09:57

hat silkeog beantwortet, finde ich.
kfmaas hat sich aus der abteilung netter unsinn hierher verirrt.
ich überleg mir noch eine zusammenfassung zum abschluss.

hab eine neue information zum nachhilfeunterricht in deutschland. im jahr werden mindestens 2 milliarden euro dafür ausgegeben. vormittags schule, nachmittags schultherapie.


den betrag musste ich korrigieren. egal wie hoch er ist, er ist viel zu hoch.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: olifis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 08:45:42

genauso sieht es aus, mit der Nachhilfe. Muss das aber automatisch an den Lehrern und der Form des Unterrichtens liegen? Kann es nicht andere Ursachen haben?

Ich denke, du solltest hier wirklich unterscheiden:

a) Bei Störungen im Frontalhirn sind die Lehrer nicht die Ursachen
b) Bei Schulphobien ebenfalls nicht
c) ...

Ich könnte noch etliche Beispiele bringen, lieber Rolf. Besonders solltest du mit dem Begiff "Schultherapie" etwas sorgsamer umgehen, da er so in der psychologischen Fachwelt nämlich nicht vorkommt. Ein gemachtes Wort, welches so viel beinhaltet, aber in keinem der beiden Kataloge (ICD-10, DSM IV) zu finden ist.

Meinst du etwa damit, dass "Schule" therapiert werden müsste?

greetz


hallo olifisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 10:13:14 geändert: 24.11.2005 11:55:29

wenn schule so arbeitet, dass so viele lernende am nachmittag lernen müssen, was das am vormittag war, dann stimmt was mit der schule nicht: die gleichzeitigkeit, die einteilung nach schularten, die gleichen lernziele für junge menschen mit ganz unterschiedlichen kompetenzen, die vermittlungsarten (von mir als zirkus, andacht, theater, vollzug... überzeichnet)
am aufruf "Schulemachen" ist wirklich was dran.

wenn ich begriffe wie "schultherapie" erfinde, dann ist das schon erlaubt. ich hab auch "das kindliche unberechenbarkeitssyndrom" erfunden.


Hallo Olifisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 12:05:04

Du stellst die Frage: Muss das aber automatisch an den Lehrern und der Form des Unterrichtens liegen? Kann es nicht andere Ursachen haben?
Sicher kann der/die Lbzw.L nicht alles verantworten, aber leider muss ich beobachten sehr sehr viel. Was ich an Unterricht sehe, es ist die blanke Katastrophe. Ich könnte hier Beispiele nennen, es ist nicht zu glauben

Weiter schreibst du: Ich denke, du solltest hier wirklich unterscheiden:

a) Bei Störungen im Frontalhirn sind die Lehrer nicht die Ursachen
b) Bei Schulphobien ebenfalls nicht


Bei A hast du natürlich recht, aber in diesem Falle könnte der/die Sbzw.S durch sonderpädagogische Förderung einen Nachteilsausgleich bekommen. Vorher müsste sich der/die Lbzw.L die Mühe machen, das Verfahren einzuleiten.

Bei B wäre ich ganz vorsichtig. Vielleicht seid ihr eine tolle Schule und soetwas gibt es bei euch nicht. Dann herzlichen Glückwunsch.
Da du hier vom ICM und DSM schreibst, nehme ich an, dass du dich mit Phobien näher beschäftigt hast. Du kennst sicher den Versuch von Watson mit "Klein Albert", dem er eine Phobie anerzogen hat. Das klappt auch mit einer Schulphobie.

Bitte jetzt keine Beiträge der Entrüstung. Ich weiß dass viele in diesem Forum um sehr guten und handlungsorientierten Unterricht, Einsatz vielfältiger Methoden und um ein gutes/kameradschaftliches Lehrer-Schülerverhältnis usw. bemüht sind bzw. verwirklichen. Aber leider ist das nicht Realität an Deutschlands Schulen.


Oh jeh, Rolf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: olifis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 12:06:36 geändert: 24.11.2005 12:13:33

... du scheinst mich ebenso wenig zu verstehen, wie ich dich. Es liegt auf der Hand, dass du in einer Klasse viele individuelle Verschiedenheiten hast - das ist aber auch nicht das Problem, welches ich sehe. Ich frage dich lediglich in diesem Zusammenhang, ob du der Meinung bist, das Schule dafür verantwortlich ist, dass Nachhilfe genommen werden muss/sollte?!

Du sagst oftmals, dass so sein muss, dass da etwas nicht stimmt, dass man es anders machen sollte, aber du beziehst selten Stellung auf eine direkte Frage in Form einer direkten Antwort.

Das soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber manchmal kommt es mir sehr schwammig vor.

Es erwartet von dir keiner ein Allheilmittel, da es das ohnehin nicht gibt, denn nicht nur die Schüler sind verschieden, sondern auch die Lehrer.

Werden denn die Verhaltensauffälligkeiten von der Schule gemacht oder ist es nicht eher so, dass SchülerInnen schon belastet in die Schule kommen?

Ich suche und suche in deiner Pädagogik nach wie vor die Greifbarkeit, die Generalität und vielleicht auch die Genialität.

Ich sage nicht, dass ich deine Form der Pädagogik als schlecht empfinde, aber ich bestreite, dass sie in allen Situationen des Schullebens (sowohl in den üblichen Schulformen als auch in der von dir praktizierten Form) funktioniert.

Gibt es für dich Grenzen in deiner Form der Arbeit?

greetz


hilfe.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 12:48:04

also ich war heute in einer grundschule und sollte mir ein "auffälliges " kind angucken...was ich da gesehehen habe lässt mich nicht mehr los...frontalunterricht vom feinsten..ich wäre fast eingeschlafen...kein material zum anfassen..im matheunterricht...das "auffällige" kind war am unauffälligsten weil es eh nichts verstanden hat...
die kinder hätten so viele chancen, wenn man sie da abholen würde wo sie stehen und ihnen die schule als ort der entwicklung anbieten würde...
warum gibt es keine fortbildungspflicht für lehrer?
warum gibt es keine kontrollen des unterrichts?
ich hätte echt heulen können heute...
und ich sehe solche klassen und solchen unterricht sehr häufig bei meinen grundschulbesuchen!!!!

gute nacht deutschland!

eine genervte und fassungslose
skole


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 13:12:06 geändert: 24.11.2005 13:12:56

danke für die beschreibung.
wenn ich sowas erzählt hätte, wären mir wieder leute am liebsten an die gurgel gegangen.
ja, olifis, schule hat sehr zu tun mit diesem enormen nachhilfeaufkommen. es kann sogar sein, dass "schule" sich darauf verlässt.
es müssen ja angeblich standards und ziele erreicht werden und mit vielen standardarbeitsweisen können sie nicht erreicht werden. warum nur müssen die armen würmchen dann auch noch vormittags zeit verplempern wenn die nachmittagsnebenschule erfolgreicher ist. wird vormittags dann nur noch gemessen, was nachmittags erreicht werden kann?
wenn du auskünfte von mir als schwammig empfindest, dann kann es daran liegen, dass ich inzwischen wirklich anders rede als früher. und daran, dass ich versuche vorsichtig zu sein. es gibt ja leute die zu gerne missverstehen, gekränkt sind und überhaupt nicht mehr weiter verhandeln wollen.
wenn du mich fragst, ob schule schuld ist, könnte es auch sein, dass du meinst ob ich meine dass du schuld bist. und ich kenn dich doch gar nicht.
hast du gesehen was ich als neueste zuschrift zu meiner seite bekommen hab?
ein fünfjähriges kind hat mit meinem arbeitsheft schreiben und lesen gelernt und hat mir geschrieben. nächstes jahr kommt sie in die schule und soll dann buchstaben nacheinander lernen.


<<    < Seite: 12 von 15 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs