transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 247 Mitglieder online 10.12.2016 14:00:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stimme weg - Zaubermittel gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Stimme weg - Zaubermittel gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 20:28:51

Hilfe - nach einem verchleppten Schnupfen sitz ich nun mit Angina und Redeverbot zu Hause; Stimme ist total weg. Wie krieg ich das möglichst schnell wieder hin? Und wie pflegt Ihr "Vielredner" Eure Arbeitsgrundlage sonst so?
Danke für viele Tipps - vielleicht schmecken sie besser als die Härtemedizin, die mein Doc mir verschrieben hat


vor vielen jahren,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vulkan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 20:37:51

in meinen ersten dienstjahren ist mir das regelmäßig passiert - kein piepston entkam mir mehr.
ein älterer gärtner aus dem dorf, in dem ich unterrichtete, brachte mir jeden zweiten tag einen schwarzen rettich. diesen rettich musste ich aushöhlen (ein loch hinein bohren) und in dieses kandiszucker füllen. es entstand eine wirklich zuckersüße flüssigkeit, die ich brav jeden tag immer wieder auslöffelte. das machte ich sicher 4 wochen - siehe da meine stimme blieb mir im rest des winters erhalten. diese kur hilft - aber nach zwei bis drei tagen unbedingt den rettich erneuern. ich danke dem gärtner heute noch, denn nach drei vier kuren blieb mir meine stimme auch im winter treu.
vielleicht hilfts auch dir vulkan und gute besserung


www.trinken-im-unterricht.deneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 20:56:39

gibt's wirklich. Trinken ist Prophylaxe.
Vor drei Jahren hat mir mal eine Ärztin Vitamin A verschrieben - das scheint aber umstritten zu sein (vor allem bei jungen Frauen, in Bezug auf Schwangerschaft). Geholfen hat es prima.


ich schwöre auf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 21:40:18

salbeitee mit honig. Schmeckt nicht unbedingt berauschend, hilft mir aber immer, möglichst heiß getrunken und möglichst viel getrunken!
Gute Besserung!


Salbeineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 21:44:14 geändert: 24.11.2005 21:45:59

in allen Formen. Zum schlotzen und gurgeln, oder als Tee.
Die Sache mit dem Rettich kenn ich auch, ist auch gut. Da gibt es noch was mit Zwiebel und Honig, schmeckt aber nicht so lecker.
Gut, dass du noch schreiben kannst.
Gute Besserung, grüssle maria77
Hat sich mit nihas Beitrag geschnitten.


Schmieren...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 21:58:51

ein Sänger hat mir mal folgenden Tip gegeben: es geht gar nicht darum, mit was man gurgelt, was man trinkt, etc.
Es geht nur darum, immer den Rachenraum feucht zu halten. Deshalb sollte amn ständig etwas lutschen. Es reicht schon ein Kirschkern im Mund, um den Speichelfluss in Gang zu halten.


Islandmoosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uschelz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 22:31:12

hilft. Die Isländer schwören drauf. Leider findet man dort nur noch selten dieses Moos, weil die Pharmaindustrie so verrückt danach ist. Und richtig, man bekommt es in der Apotheke. Schmeckt nicht gut aber auch nicht schlecht, hilft prima. Ich nehme es immer, wenn so die ersten Kratzer zu hören sind und die Stimme bleibt jetzt immer da.
Gute Besserung und Gruß
uschelz


Teebaumölneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 22:36:19

als Allheilmittel. Hilft bei Halsschmerzen bei mir sofort. Mehrfach damit gurgeln - stinkt erbärmlich, aber hilft.
Gute Besserung


Halswohl-Teeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 11:33:47

Hört sich blöd an, heißt aber wirklich so. Gibt es in der Apotheke und ist eine Teemischung mit Salbei, Melisse, Pfefferminz, Kamille und und und.
Der Tee legt sich so richtig gut auf die Halsschleimhaut und hält den gesamten Stimmapparat damit feucht. Fühlt sich so ähnlich an wie nach einer großen Tasse warme Milch, nur dass es nicht so verschleimt.
Ich bin in meiner Freizeit als Sängerin tätig und das Zeug ist einfach klasse und schmeckt gut (auch für die, die es sonst mit Kräutertee so überhaupt nicht haben)!
Vorbeugend sind einfache "Summübungen" morgens ganz toll. Ich hatte mit 9 Jahren einen Virus, der mich fast die Stimme gekostet hätte, mir wurde singen und solche Summübungen "verschrieben" nach zwei Jahren hatte ich kaum noch Probleme und halte jetzt auch längere Vorträge locker durch.

bailerina


Es hilft auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: axp0 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 12:48:41

ab und zu während des Schulalltags ein Bonbon zu lutschen. Am besten solche mit Kräutern, die gegen Heiserkeit geplant sind. Das stand mal in der Apothekerzeitschrift und seitdem hat meine Stimme nicht mehr versagt. Unsere Kolleginnen schwören alle auf diese Methode und wenn du zuckerfreie nimmst.......na ja, du weißt schon: Zähne und Figur. Grüßle axp0


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs