transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 506 Mitglieder online 04.12.2016 15:47:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erzählung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
drei Damen, eine Bühneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulcelan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2005 04:46:56

Die Mutter arbeitet an der TCL, was zu einem großen Unternehmengruppe im Branche Fersehen gehört. Sie ist eine lustige Frau, und seit einige Jahren, drei oder vier Jahren mit ihrem Mann verabschiedet.
Die Tochter geht in einer Fremdsprachemittelschule in der Nähe der Wöhnung, und lernt Englisch als ihr besonders Fach.
Also, für alle wir drei ist das Lebensgrenz relative beschrankt: von Firma zur Wohnung, oder Schule zur Wohnung. Es gibt Supermarkt inzwischen, da brauchen wir nicht weiter gehen, um Lebensmittel zu kaufen. Manchmal gehen wir zum Kaufzentrum zu kaufen. Da brauchen wir mit dem Bus nehmen.
Das Leben ist für uns einfach: arbeiten oder in die Schule gehen, dann zurückgehen. Nur am Abend und Wochenende können wir uns in die Wohnung treffen. Da kennen wir uns langsam lernen.

(一)

Es ist mir eine Überraschung, dass die Tochter gut kochen kann.
Wer sagt das, es sein glücklich als ein/e Chinese/Chinesin, weil sie gut an dem Kochen sind. Nicht wahr? Ich glaube diese Sage ist wahr. Von einem Ort zu einem anderen genieße ich viel Spezialitäten. Aber Kochen kommt niemals zu meinem Kopf.
Die Tochter interessiert sich für das Kochen. Die Mutter sagt, ich gebe sie die Gelengenheit zur Übungen, da sie das Kochenshow gerne siehst. Ja, ich sehe oft, gerade die Tochter, nicht die Mutter in die Kirche tätig ist.
Ich habe eine Kusine gleich Alt wie sie. Was ich bei sie, die Tochter gesehen habe, ist ganz anders als meine Kusine. Das Leben scheint viel bequemer an die Tochter als an meine Kusine, und auch viel bequemer als ich damals.
Selbständig ist die Tochter ja auch.

(二)

Das Leben für mich ist ruhig in der Freizeit: Musik hören, Büchern lesen, oder schlaffen. Manchmal bleibe ich ganz Tag im Zimmer, und nie mals draußen gehen. Da kümmert die Mutter auf mich: du sollst die Straße bummeln oder das Sport machen. Ja, sie ist lustig und sporttüchtig. Ich bin nicht.
Ich mag Spaziergang, aber nicht auf die laute Staße.
Die Mutter kann auch gut singen. Ich meine, gerade meine Musik lässt sie singen wollen, in der Wohnung. Daher freunt mich herzlich darauf. Sie ist eine auße Frau, optimistisch, geht häufig am Wochenende zum Swimmen, oder Pingpang spielen. Ich will auch das Sport machen, leider solange am Wochenende bin ich faul sofort. Schlaffen oder ruhig bleiben ist dann was ich mag.
Ein Nachmittag Suntags unterhalteten wir uns über die Traditionoper. Sie suchte was sie mag für mich im Internet, ich empfehlte was ich mag zu sie. Dann genießten wir uns die Oper zusammen. Da war die schöne Erfahrung.

(三)
Manchmal kaufe ich ein strauß Blumen einfach die Nelke für das Zimmer. Sie sehen schön aus, aber duften nicht. Da mag die Mutter lieber was duftet. Dann als sie zurückginge, ich erinnerte einmals, brachte sie ein Strauß was duftende Blumen mit in der Hand. Das macht mich fast kapput lachen. Du bist ein interessante Frau, wirklich! Sage ich so zu sie.

Sie ist eine gute Unterhaltungspartnerin. Ich meine, mit der Tochter kann ich mich nur den POP-Singer Zhou Jielun aus Hongkong diskutiere, aber mit der Mutter kann ich fast alle Themen sprechen.
Wenn ich was neues bekommen im Kopf, sage ich aus zu sie. Heiße Diskussionen haben wir häufig. Sie ist ein ältere Freundin.


okneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulcelan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2005 04:53:03

Liebe Mitglieder,
ganz herzliche frohliche Weihnachtengrüsse von paulcelan zu euch, zwar ist es eine spätere Grüsse.
ich wünsche alle euch ein glückliches Neujahr und viel Erfolge, und viel Gesundheit!


neujahrsgrüsseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2005 10:22:37 geändert: 26.12.2005 11:36:55

hallo paulcelan
dir auch alle guten Wünsche für das neue Jahr,
zum 1. Januar und zum 29. noch einmal.
http://www.rolf-robischon.de/standuhr.htm
Du siehst, auf chinesisch hab ich das noch nicht gefunden.
Ich finde es interessant, wie du aus deinem Alltag erzählst. Und ich lese auch hier zu Hause immer wieder etwas über China. In Guangdong wurde wieder ein Fluss vergiftet. In großen Städten in China gehen Eltern von jungen Menschen mit Schildern in den Park um Partner für ihre Kinder zu suchen. Früher fanden Eltern die Ehepartner für die Kinder, dann war es die Partei. Und jetzt sieht es so aus als ob wieder die Eltern sich darum kümmern, weil die jungen Menschen keine Zeit oder keine Gelegenheit dazu haben. Du bist auch nicht oft mit anderen jungen Leuten zusammen außerhalb deiner Arbeitsstelle.
Ich wünsche dir alles Gute.


Brückeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: paulcelan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2005 03:48:39

Rolf,
ich bin froh, dass auf Grund paulcelan mehr Deutsche auf China kümmern. Dann wissen
oder verstehen die Deutsche mehr über China, über die Chinesen. Von diesem Sinn ist es auch der Vorteil des Fremdsprachelernens.
Ich bin immer der Meinung, es gibt gar keine nur
schlechte oder gute Sache. Jede hat seinen Vorteil, und gleichzeitig auch Nachteil.
So ist das Leben.

Bitte was ich hier schreibe, ist nur meiner Meinung nach. Von anderen Chinesen ist es vielleicht anders. Happy ist eine eigene Sache für jede Mensch. Man kann nicht auf dem anderen warten. Wie ich in meiner erste Erzählung geschrieben hatte, kann die sogenannte Schriftstellerin auch nicht die andere den Happyweg zeigen. Manche warten viel auf dem anderen, und hoffe, so dass kann man sie die Glück mitbringen können. Aslo, ich glaube nicht daran.


weihnachten ist ja schon vorbei - deshalb:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2005 09:36:02

hi paulclean,
auch dir ein gutes neujahr!
silkeog


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs