transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 10.12.2016 06:19:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Trinken im Unterricht..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Unterwerfung und gute Sittenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 09:26:58

Ist schon eigenartig, diese Kombination und diese Unterstellung. Passt in das Kolonialzeitalter. So alt bist du doch noch nicht?
Ach übrigens:
bei einem der merkwürdigen lehrer haben wir in der letzten reihe auch mal geraucht.
Damals warst du doch schon sicher älter als 10?
Vielleicht war der Lehrer wegen dieses Verhaltens so merkwürdig?


merkwürdige lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 10:01:13 geändert: 07.01.2007 10:16:04

lieber balou
naja ich bin schon ziemlich alt.
aufstehen, verneigen, niederknien, tür aufhalten...können als gute sitten entweder unterwerfung (ich tu es weil du es von mir forderst) oder respekt (ich steh auf weil du vor mir aufstehst) sein.
welche "guten sitten" meinst du?
wenn du was über mekrwürdige lehrer erfahren willst, schau dir nochmal die feuerzangenbowle an. kommt glaub ich am freitag in ARD.
solche lehrer hatte ich in großer zahl. ausnahme war der schöne willi. üblich waren der große affe, minimax, tarzan, knolle, klotz, pudding, konnoff, stachel, zeus und wie sie alle genannt wurden.




merk-würdig...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 10:19:59 geändert: 07.01.2007 10:20:35

ein schönes wort, was etwas als des merkens würdig kennzeichnet...

miro

ach so: trinke, wem getränk gegeben...


@rolf: gute Sittenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 10:25:34

Entschuldige, dass ich anstatt deines Wortes "Umgangsformen" den Begriff "Sitten" benutzt habe. Soll nicht wieder vorkommen.
Bleib doch mal bei der Sache: So viel älter wie ich bist du nicht. Unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg wurde ein Großteil der Lehrer "ausgesondert", die als Beamte im 3. Reich teilweise notgedrungen Mitglied einer bestimmten Partei waren. Aufgefüllt wurde mit irgendwelchen Leuten, die sich für selbst befähigt hielten, Kinder zu unterrichten. Angefangen von alten Studienabbrechern, von ehemaligen Wehrmachtsoffizieren u.s.w. In meiner Verwandtschaft gab es solche Fälle, sowohl solche, die ihren "Beruf" aufgeben mussten als auch solche, die diesen "Beruf" plötzlich neu entdeckten.
Dass da der eine oder andere Feuerzangenbowlentyp dabei war, ist mir nicht fremd. Übrigens der Film auch nicht. Darin kommt, glaube ich, der Satz vor: "Dieser Film ist ein Loblied auf die Schule. Aber es ist möglich, dass sie es nicht merkt."
Im übrigen noch eine weitere Anmerkung: In meinem Bekanntenkreis gab es auch schon Leute, die meinten, besonders interessant zu sein, in dem sie erst mal auf meinen Beruf im allgemeinen und auf meine Einstellungen im besonderen schimpften. Mit diesen rede ich auch nicht mehr.


sitten umgangsformenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 10:46:53 geändert: 07.01.2007 10:48:58

@balou
ich hab lehrer erlebt in meiner schulzeit von 1946 bis 1960, als lehrer und schulleiter in der zeit von 1966 bis 2004, als vater von 2 söhnen von 1977 bis 1998.
da kommt schon ein buntes sortiment zusammen.
es sind viele dabei die respektvoll und richtig gut mit kindern oder jugendlichen umgingen oder umgehen.
sie schienen wirklich die ausnahmen zu sein.
@miro
merkwürdig sag ich, weil ich überhaupt keine erinnerung daran habe was man bei diesen leuten lernen sollte, dagegen viele erinnerungen an ihren unterhaltungswert.
in "king of queens" sagt der vater von doug, als spence vor der tür steht "Lass ihn nicht rein! Er ist merkwürdig."


Zeitgeistneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 12:42:46 geändert: 07.01.2007 12:45:59

Wie die Lehrer/innen im Laufe der Jahrzehnte mit Schüler/innen umgehen, ist ein Niederschlag des Zeitgeistes.
Wenn ich an die Zeit meiner Eltern denke, wie dort erzogen wurde und wie die Lehrer waren. Passte zusammen.
So wie sich Erziehungsstile im Lauf der Zeiten ändern, ändert sich auch Lehrerverhalten.

Außerdem steckt hinter jedem Lehrer ein Mensch!
In meinen Schülerjahren hatte ich auch die ganze Palette an Lehrer - der Feuerzangenbowletyp war am Aussterben. Wir hatten strenge, gutmütige, nette Lehrer, ganz selten unmögliche, die uns das Leben schwer machten.
Auch wir machten einigen das Leben schwer und hatten unsere Möglichkeiten.

Zum Trinken zurück:
Eigentlich erlaube ich an der Grundschule wie viele hier das unauffällige Trinken. Doch seitdem es die "Nuckelflaschen" gibt, haben einige wenige Schüler damit ein Problem und auch mit der Toilettenrennerei. Leider musste ich deswegen jetzt das ganze limitieren.
Kaugummikauen erlaube aus folgenden Gründen nicht: der penetrante Geruch und das gehäufte Kleben der Kaugummis an den unmöglichsten Stellen.




Viele Ausnahmen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 12:45:37

da kommt schon ein buntes sortiment zusammen.
es sind viele dabei die respektvoll und richtig gut mit kindern oder jugendlichen umgingen oder umgehen.
sie schienen wirklich die ausnahmen zu sein.

Es gibt Leute, denen muss man nicht widersprechen...


irgendwieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 12:51:42 geändert: 07.01.2007 13:25:46

mag ich es auch nicht, wenn man mit kaugummi im mund spricht, oder sollte das nun auch wieder nicht schlimm sein, weil man es ja von diversen leuten im fernsehen und in der öffentlichkeit auch so sieht und an einer amerikanischen universität kommt man mit chewing gum sowieso weiter...

miro


viele sind ebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 12:52:32

manchmal die ausnahme, die ja bekanntlich die regel bestätigen...

miro


Ein Grund,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christine_sk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2007 12:52:47

warum Trinken bei mir eher nicht gern gesehen ist, ist wieder mal einer, der an materiellen Bedingungen der Schule liegt. Meine langen schlaksigen Kerls, von zum Teil 180m Größe sitzen zu zweit an einem Tisch, der ca 150cm (weiß jetzt nicht genau) lang ist. Ständig rempeln sie einander an, weil sie einfach nicht wissen, wo hin mit ihren langen Armen. Trinkflaschen fallen stängig um ud beim Öffnen verteilt sich die Flüssigkeit auf Hefte und Büchern. Es ist von mir daher halbherzig, wenn ich sage, es wird nicht getrunken. Die Schüler wissen's und genehmigen sich dann ab und an mal nen Schluck und mein Blick läßt die Flasche wieder verschwinden. So kommen wir mit diesem "Problem" zurecht.
Nebenbei, die meisten meiner Regeln sind nicht halbherzig udn die werden meist eingehalten oder sie wissen dass sie eine Grenze übertreten. Aber es gibt auch Dinge, die mir selber nicht so wichtig sind und da bewegen wir uns auf einem Raum, der toleríert wird, solange es gut geht.

Interessant, dass man beim Thema Trinken doch wieder auf Grundsatzthemen verfällt


<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs