transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 474 Mitglieder online 06.12.2016 15:22:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe - unsere Schule bekommt ein Netzwerk !"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe - unsere Schule bekommt ein Netzwerk !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2005 18:21:04

Hallo liebe Kollegen,
unsere Schule ( 170 Schüler) bekommt ein neues Infokabinett, Lehrercomputer, Medienecken - alles wunderschön vernetzt. Leider ist meine Weiterbildung dazu erst nächstes Jahr, die Firma ist aber schon am Aufbau .
Nun suche ich dringend Erfahrungen, auf was man so alles achten muss. Unsere Schüler bekommen z.B. alle ein eigenes Passwort für ihren Speicherplatz - die Frage ist nur, nach welchem Prinzip ich die Registrierung anlege. Klassenweise wäre wohl im ersten Moment übersichtlich, aber kann ich die beim Schuljahreswechsel so einfach umbennennen ( 7a -> 8a)?
Wie habt ihr das gelöst? Und - wer ist bei Euch für die Pflege des Netzwerkes, die Softwareinstallation etc. verantwortlich? Ich habe dafür z.B. 2 Abminderungsstunden, aber wenn ich mal krank bin, kommt keiner ins Netz? Ist doch blöd...
Ich hoffe auf Eure Unterstützung - wiil mich ja nicht blamieren ( in der Computerfirma sind nur Männer )
Dankeschön


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2005 18:40:18



Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2005 20:39:05

ist ein Terminalserversystem installiert, mit Zugriff für alle Lehrer und Schüler. Jeder bekommt seinen Benutzernamen und sein Passwort und das bleibt bei ihm, bis er die Schule verlässt. Es gibt drei "Laufwerke": Public, Schüler und Lehrer. Auf Public haben alle uneingeschränkt Zugriff, auf Schüler nur jeweils der Passwortinhaber für sein Unterverzeichnis, auf Lehrer haben die Schüler Lesezugriff auf das Unterverzeichnis "Vorlagen", ansonsten kommt man nur mit einer Lehrerkennung ran.
Die Programminstallation und der Service erfolgt über die Firma, die das System installiert hat. Sie liefert uns auch jedes Jahr eine Passwortliste (bei 100 neuen Schülern etwa 120 Passwörter mit Benutzerkennung), die freigeschaltet sind. Wir brauchen Sie dann nur noch zu verteilen. Wir melden jedes Jahr die ABgänge und diese Passwörter werden dann gesperrt bzw mit anderer Benutzerkennung neu vergeben.
Ich hoff, ich hab mich jetzt verständlich ausgedrückt, weil ich doch etwas vereinfacht habe. Aber bis jetzt funktioniert die Sache jedenfalls perfekt.


welches system?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: atsche Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2005 08:15:49

Hallo Kerstin,

Grundsätzlich: Es ist von Vorteil, wenn jedeR SchülerIn und jedeR LehrerIn ein eigenes Passwort bekommt, Du hast viel mehr Überblick.
Ein Nachteil ist, dass Du ständig Passwörter ändern musst, weil SchülerInnen (und KollegInnen) ihre vergessen. Seit ich 50 Cent für die Klassenkasse dafür verlange wirds besser.

Ob es einfach ist oder nicht, hängt meiner Meinung nach davon ab, welches System (Serverbetriebssystem) Ihr bekommt. Hier in Ba-Wü hat das Landesmedienzentrum 3 saugute Netzwerkmusterlösungen (Win, Linux und Novell) entwickelt, die das Anlegen von Benutzern, die Vergabe von Passwörtern, das Versetzen von Schülern nach den Sommerferien usw. zum Kinderspiel macht (wirklich!). Ohne Schulung ist es jedoch meiner Meinung nach nicht möglich, Netzwerkadministration ist halt schon was anderes als bloße PC-Anwendung. An unserer Schule nutzen wir die Linux-Lösung, die ich nur empfehlen kann.

Ich bekomme auch 2 Anrechnungsstunden, die am Anfang hinten und vorne nicht gereicht haben. Ich war pro Woche mindestens 10-15 Stunden in Sachen Netzwerk unterwegs. Ich hatte aber den Vorteil, dass mein Chef unbedingt das Netz wollte und mir den Rücken freigehalten hat (z.B. mich vertreten ließ damit ich wurschteln konnte). Jetzt, nach einem dreiviertel Jahr, reichen die zwei Stunden für Administration, also Softwareinstallation, Benutzerverwaltung etc. voll aus. Mein Netz läuft jetzt halt auch einwandfrei, kann sich aber auch jederzeit ändern...

Und: Du musst nicht immer da sein, das Netz läuft auch, wenn Du nicht in der Schule bist. Ich vertrete auch die Meinung, wenns mal nicht läuft, dann läufts halt nicht. Dann muss Unterricht auch mal ohne PC oder Internet gehen.

So, ich hoffe das beantwortet erst mal Deine Fragen. Falls Du noch mehr hast, melde Dich ruhig bei mir.

Viele Grüße, Atsche


worum geht es? ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2005 15:30:55

die von atsche vorgeschlagene
"Hier in Ba-Wü hat das Landesmedienzentrum 3 saugute Netzwerkmusterlösungen ..."

kann man sich hier kostenlos herunterladen.
der basiskurs umfasst ca. 16 mb,
die präsentationen 6 mb!

habe mich im wesentlichen vor 2 jahren an dieses konzept gehalten.


http://www.lehrerfortbildung-bw.de/netz/muster/win2000/material/basis/

viel erfolg! und



@atsche Vergessen von Passwörternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2005 15:37:24

Kann man nicht einfach (was ich Grundschullehrerin mir halt so vorstelle) von jedem, der ein Passwort hat, einen verschlossenen Umschlag verlangen, in dem er sein Passwort notiert hat. Die Umschläge können ja vom Klassenlehrer oder wo auch immer aufbewahrt werden???? (Die 50 ct kannst du ja auch für das rausrücken des Umschlages verlangen). Wer seinen Umschlag braucht, muss Passwort sofort wieder abgeben zu können ...


umschlag...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: atsche Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2005 13:13:52

Hallo Brigitte,
sicher keine schlechte Lösung!
Aber: An unserer Schule mit cs. 750 SchülerInnen ist mir so was zu doof, ganz ehrlich.
Die Sache mit den Passwörtern hat auch einen pädagogischen Hintergrund, finde ich. Also ich finde, dass ich meinen SchülerInnen es schon zumuten kann, sich ein Wort zu merken.
Und: Das Ändern von Passwörtern am Computer durch den/die LehrerIn ist vermutlich unkomplizierter als Umschlaggefummel. Aber vielleicht denke ich zu berufsschulisch und die Sache mit den Umschlägen ist für eine Grundschule eine gute Lösung.
Ich denke, da muss jeder sehen und probieren wie er es macht.

Viele Grüße!
Atsche


Für solche Fälleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2005 14:37:04

haben wir ca. 20 "Gastpasswörter". Aber aus erzieherischen Gründen verfahren wir meist so, dass der vergessliche Schüler dann eben mit einem anderen am Computer sitzen muss.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs