transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 222 Mitglieder online 03.12.2016 17:11:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Eltern nur noch Handy?????"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Eltern nur noch Handy?????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 15:19:17

Es ist mir in diesem Schuljahr schon einige Male passiert, dass Schüler unentschuldigt gefehlt haben. Also, habe ich zu Hause angerufen. Viele Familien besitzen überhaupt kein Festnetz mehr, sondern sind nur noch über Handy zu erreichen. Eigentlich kein Problem, wenn man sie denn erreicht.
Letzte Woche habe ich sage und schreibe 6x beim Vater eines Schülers angerufen und 6x nur die Mailbox erwischt, auf die ich immer brav gesprochen habe, aber leider keinen Anruf in der Schule bekam. Heute war der Schüler wieder da und gab mir zu verstehen, sein Vater löscht generell die Mailbox, da das Abhören Geld koste.Er hatte einfach vergessen sich krank zu melden und das Handy sei nicht immer eingeschaltet.
Ich war etwas sprachlos, was selten passiert, und wies ihn und andere in der Klasse darauf hin, sich dann bitte immer gleich abzumelden.
Wie handhabt ihr das?
Grüssle


Freundlich bestimmtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 15:24:12

ein Brief über die ganz offizielle Schulpost, den ich auch zur Schülerakte nehme. Nach dem Motto: Habe mehrmals um Rückruf gebeten, Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule ist für die Entwicklung Ihres Kindes unverzichtbar ...


@brigitte 62neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 15:34:10

Ich denke, wenn ein Schüler fehlt könnte es ja auch mal einen anderen Grund wie Krankheit geben, z.B. Schwänzeritis, Unfall etc. Da wäre es mir schon wichtig, die Eltern am ersten Tag gleich zu erreichen, und nicht erst wenn der Brief ankommt. In der Regel schreibe ich Briefe erst am 2. oder 3. Tag, wenn ich die Eltern nicht erreicht habe.Meist sind die Schüler dann schon wieder da, bis die Eltern reagieren.


wenn eltern nur per handy erreichbar sindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 16:42:09

bekommen sie einen offiziellen brief aus der schule oder werden am arbeitsplatz angerufen...

erreichbarkeit von eltern ist bei uns durch eine liste mit notfallnummern gegeben....und die werden auch in solchen "fällen" benutzt,wie sie oben beschrieben sind.....


Am anfang des Jahresneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 17:31:30

datenblatt ausgeben: telefonnummern ( zuhause, Handy , Arbeitsplatz), gesundheitliche Risiken usw; alles auf einem Blatt und den Eltern einheizen: Unter einer Nummer müssen Sie bei einem Unfall erreichbar sein oder sie geben halt dann die Nummer von Oma, Nachbarn oder... an.
Falls ich das Formblatt noch finde, lad ichs mal hoch.


Als ich Schülerin war...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 18:07:06

bekam unsere Familie 1970 einen Telefonanschluss. Noch auf Jahre hinaus waren wir die Einzigen in unserer Nachbarschaft. Wie haben die Schulen damals nur arbeiten können? Schulschwänzer wurden auch damals erwischt.
Ich bin mehr und mehr der Meinung, dass diese Rundumkontrolle und Betreuung, das Verantwortlichsein 24/7 uns doch in keiner Weise weitergebracht hat.


schulschwänzer wurden auch damals erwischtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 18:22:44

1970 war ich lehrer an einer sonderschule, als klassenlehrer für die sechste und die dritte klasse, nacheinander. patrick der sechstklässler und schulschwänzer wurde von der polizei erwischt. aber immer erst wenn die sechste klasse schon aus hatte und er in die dritte konnte.



@maria77neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.12.2005 21:36:01

Auch bei uns Förderschule L) taucht dieses Problem immer häufiger auf.

Wenn bei uns bis ca. 8 Uhr (Unterrichtbeginn 7.40) der Schüler nicht entschuldigt ist,
ruft die Sekretärin an.
Gegebenfalls mehrmals und bei alles vorhandenen Nummern.
Wenn wir bis 8.30 Uhr keinen erreichen schicken wir die Polizei.


@indidineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2005 08:57:26

das mit der Polizei find ich gut, wäre aber bei uns nicht durchzuführen, werd es aber bei der nächsten GLK ansprechen. Ist sicher sehr wirksam.
Danke für eure Ratschläge.Das mit den Listen mach ich auch, aber gerade bei 3 Schülern ist es mit dem Handy echt eine Katastrophe. Ich will und kann bis jetzt über Schwänzer überhaupt nicht klagen, das ist auch nicht der Grund meiner Anrufe. Letzt Woche hat z.B. besagter Schüler unentschuldigt drei Klassenarbeiten versäumt, d.h. keine Nachtermine 6. Da er so gut wie eine Lehrstelle durchs Praktikum hat, eine böse Sache. Es ist kein hervorragender Schüler und muss sich mit dem Halbjahreszeugnis bewerben. Das sind meine Bedenken, es geht um seine Zukunft. Ich habe gestern lange mit ihm gesprochen und wir werden eine Lösung finden müssen.Die Sache mit dem Nachbarn ist ein guter Tip.
Grüssle


Fehlen im Fachunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2005 14:14:12

Bei uns gibt es dafür ein Formblatt; die Fachlehrkraft legt es den Klassleitungen ins Fach und die kümmern sich um alles weitere; - hat sich sehr bewehrt, da Schwänzen am Nachmittag somit fast nicht mehr vorkommt.
elefant1


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs