transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 198 Mitglieder online 07.12.2016 23:14:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Korrekturen, Unterr.-Vorbereitungen während der Ferien"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@edlervereinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 14:14:19

faule säcke können ihre wirkliche faulheit doch eigentlich über die definition des gegensatzes erlangen.....statt eines lustvollen ritualmordes empfehle ich dir und allen anderen derart geplagten daher wärmstens eine nüchterne öffentliche statistik....sonst glaubt's eh kein mensch!
die arbeit,die lehrerInnen "im hintergrund" leisten ist in worten eben nicht zu ermessen.....zumindest dann nicht, wenn diese lehrer ihre arbeit professionell machen und ernstnehmen....


bisherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 14:14:54

habe ich nix gemacht
Aber das wird sich nach Sylvester schlagartig ändern, dann muss ich nähmlich 2 Politikarbeiten 11 und zwei Bioarbeiten 9 korrigieren (Niedersachsen GYmnasium)
Dann müsste ich noch ein Planspielvorbereiten und für das Betriebspraktikum der 11er einiges organisieren, eine Klassenarbeit für die 5. konzipieren (ist meine allererste in 5, daher erwähnenswert) und 3 Unterrichtseinheiten planen. Dafür habe ich 5 Vormittage (Kids kommen um 13 Uhr aus dem KiGa) und die Nächte.
Dann ist´s aus mit der Erholung

yajo


Ferien ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 15:02:04

... sehen bei Nicht-Lehrern sicher anders aus! Bin an einer Regionalen Schule (HS+RS) in einer 7. Klasse (mit 16 Stunden) und habe 28 Aufsätze, eine Eng-Arbeit und einen Reli-Test zu korrigieren. Außerdem mach ich mir Gedanken über den anstehenden Tag der Offenen Tür (Projekt Japan) und bereite eine Deutscheinheit zur Lektüre "Krabat" vor. Ansonsten musste ich noch den aktuellen D-Arbeitsplan auf die Bildungsstandards ausrichten - da hinken wir (wie noch einige andere Schulen) wohl etwas hinterher, weil eigentlich keiner so richtig weiß, wie das konkret aussehen soll. Okay, die Stapel auf meinem Schreibtisch schreien auch täglich lauter: "Sortier mich ein! Wirf mich weg!Bearbeite mich endlich!" ... Du siehst, über Langeweile kann auch ich nicht klagen! Aber wie sagt ein Nicht-Lehrer-Freund von uns immer: "Hättscht (pfälzisch) was Gscheites gelernt!" Ich find das alles allerdings gar nicht so schrecklich, denn ich schlafe morgens gemütlich aus, verbringe viel Zeit mit meinen Lieben und geh abends solange und so oft aus, wie ich nur mag, da ich ja morgens nicht raus muss. Das sind doch irgendwie schon Ferien, oder?!


Also von den Ferienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 15:04:58

bleibt mir nur in den Sommerferien Zeit mich richtig zu erholen. Und heuer ging das auch kaum, da ich Praktikum gemacht hab'.

Ich bin Berufsschullehrer an einem Beruflichen Schulzentrum, u. a. einer FOS, der W BFS, bei den Kaufleuten sowie den Jugendlichen ohne Ausbildung. Ich unterrichte Sozialkunde in allen Schularten an unserem Beruflichen Schulzentrum, mache die Respizienz für die Sozialkunde an der FOS, die Respizienz für die Leistungsnachweise in den Jungarbeiterklassen und betreue zusammen mit einem Kollegen die Sozialkunde am BSZ. Außerdem betreue ich die Klassen mit den Jugendlichen ohne Ausbildung, d.h. ich bin in allen auch der Klassenlehrer. Deutsch gebe ich sowieso.

Dazu kommen noch diverse "Nebentätigkeiten", wie z.B. Verbindungslehrer, Betreuer von Referendaren, Mitglied im Disziplinarausschuß, im Schulforum der FOS. Meine Frau hat nach einem halben Jahr zu mir gemeint, so habe sie sich ds nicht vorgestellt, dauernd sei ich unterwegs, sitze am Schreibtisch,...

Die Ferien nutze ich v. a. für Korrekturen, Erstellen neuer Schulaufgaben bzw. Kurzarbeiten an der FOS, Grippe kriegen - und ein Stück weit (leider viel zu wenig!) für Unterrichtsvorbereitung. Ich merke aber, die Kreativität macht dann gerne mal Pause...

Mir macht mein Beruf (trotzdem?) sehr viel Spaß, es ist einer der anstrengendsten, aber auch schönsten Aufgaben, die man sich vorstellen kann...

Ich habe auch kein Problem damit, die 75 "Ferientage" zu vertreten: Was hindert andere daran, genauso wie wir diesen Beruf zu erlernen, um dann das ganze Jahr nichts zu tun zu haben...

LG

Hesse








Ferien?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: axp0 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 15:44:56 geändert: 29.12.2005 15:46:56

Ferien sind wohl deshalb in regelmäßigen Abständen, damit die Lehrer in Ruhe alles aufarbeiten können?
Ich bin an einer kleinen Hauptschule, Klassenlehrerin in 5/6 (jahrgangsübergreifend) und Fachlehrerin für Naturwissenschaften für die oberen Klassen.
Ich muss noch Aufsätze + eine Klassenarbeit in Mathematik korrigieren.
Dann sollte ich das neue Zeugnisprogramm der Schule installieren, vorher mein altes deinstallieren, davor alle schon eingegebenen Noten ausdrucken, damit ich sie dann ins neue wieder eintippen kann. Dazu muss ich auch alle neueren GLK-Protokolle heraus suchen, damit ich die neue Gewichtung der Teilnoten eintragen kann. Wenn ich das geschafft habe, ist der Berg weg, der mir am meisten Kopfzerbrechen macht.
Dann bereite ich ab nächster Woche mein großes Weltraum-Projekt vor. Und mein Projekt Rauchen (gibts hier bei 4t)möchte ich vor erneutem Einsatz auch noch überarbeiten bzw. aktualisieren, wo es notwendig ist.
Nebenher erledige ich noch die Sache mit dem Virus... wie gut, dass ich dafür in den Ferien ausreichend Zeit habe.
Nichteingeweihte, die meinen, Lehrer faulenzen in den Ferien nur, belehre ich schon lange nicht mehr. Denn das mache ich auch! Länger schlafen, freie Zeiteinteilung, keine Schüler.... sind Ferien nicht herrlich? Ich genieße sie trotz der Schularbeiten.
Grüßle axp0


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 16:46:26 geändert: 29.12.2005 16:48:43

Fächer: Deutsch, Erziehungswissenschaft, Recht, Politik und Informatik

Schule: Berufskolleg

Klausuren:
- 28x Deutsch Jg. 11
- 28x ErWi Jg. 11
- 24x Recht, Jg. 12
- 24x Politik, Jg. 12
- 58x ErWi, Jg. 12 LK (zwei Klassen)
=======> 162 Klausuren
Und das sind nur die, die ich mit in die Ferien genommen habe. Die zwei Wochen davor habe ich bereits 180 Klausuren abgearbeitet....


Abivorschläge:
- 2x Abi ErWi LK (2 Klassen)
- 1x Fachschulexamen (staatl. Erzieherinnenprüfung) Recht

Textgutachten:
- Erzieherinnen Jg. 12

Praktikums(vorbereitung):
- Erzieherklasse: dort werden - ähnlich dem Ref. - Stundenentwürfe für angeleitete Tätigkeiten eingereicht, die ich z.T. im Vorfeld korrigieren darf
- Praktikumsmappen lesen

Soweit dazu, irgendwas habe ich bestimmt vergessen....

edit: Die Unterrichtsvorbereitung, wie konnte ich nur...

Übrigens, liegen die Zeugniskonferenzen bei euch auch so besch...? Unsere fangen um den 15.01. an


Ferien = Freizeit (Zeit zum freien Einteilen der Arbeit)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cilia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 17:02:13

Das ist meine Definition von Ferien. Ich sehe das aber ganz positiv, weil ich es wirklich genieße, mir meine Zeit einteilen zu können. Ausschlafen, mal in Ruhe ein Buch lesen oder mit einer Freundin bei einem ausgedehnten Frühstück quatschen kann ich eben nur in den Ferien.
Arbeiten für die Schule muss ich aber auch.

Zur Zeit habe ich eine jahrgangsübergreifende Klasse 1/2 in NRW mit 14 Erstklässlern und 9 Zweitklässlern. Das bedeutet für meinen Unterricht mindestens sechs verschiedene Differenzierungen. Bei den 14 Kleinen sind 2 Kinder dem (leider in NRW aufgelösten) Schulkindergarten zuzuordnen, die ebenfalls extra Material brauchen. Und genau da bin ich gerade dabei, mir nämlich neues Material auszudenken, da es für solche Kinder nur wenig gibt.

Bis gestern Abend habe ich noch das Schulprogramm unserer Schule fertig geschrieben, das bis zum 31. 12. abgegeben sein muss.
Dann sollte ich mir schon mal Gedanken machen über den Zeugniskommentar für meine Matheklasse (Jg. 3).
Da bei uns die 1. und 2. Klasse zum Halbjahr kein Zeugnis bekommen, schreibe ich den Kindern immer ein Mutmachzeugnis, das in den Ferien noch fertig werden soll.
Leider muss ich auch zwei Berichte schreiben über Kinder, die für die Förderschule überprüft werden müssen.
Ach ja, wir sollen ein neues Zeugnisformular bekommen, das mit unserem neuen Verwaltungsprogramm erstellt werden soll. Damit befassen sich mein Chef und ich auch noch in den Ferien.
Sollte ich danach noch Langeweile haben, werde ich ich die Schule fahren und endlich meine zwei neuen Rechner, die ich für meine Klasse bekommen habe, aufstellen und einrichten. Vor den Ferien habe ich das leider nicht mehr geschafft.
Vorgenommen habe ich mir aber auch, mal endlich die letzten Kisten, die vom Umzug übrig geblieben sind, auszupacken - oder mache ich das in den Osterferien???????

Trotzdem - oder schreibe ich vielleicht besser gerade deswegen - liebe ich meinen Beruf. Es gibt für mich keinen besseren.


Ferien?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mecky66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 17:30:23 geändert: 29.12.2005 18:03:42

Unterrichtsfreie Zeit = Arbeit für die zu Unterrichtenden
ohne die Anwesenheit derselben,
wobei der Arbeitsort frei gewählt werden kann,
während der Zeitfaktor eine einschränkende Funktion ausübt.


Halleluja ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 17:39:26

Habe gerade meine Abiturvorschläge fertiggemacht
( 3 Tage am Computer, von morgens bis abends). Jetzt stehen noch 7 Sätze Klausuren an. Wenn ich jeden Tag eine mache, bin ich sogar noch vor dem letzten Ferienwochenende fertig ...
Andererseits kann ich in den Ferien mit Ruhe korrigieren, und trotzdem habe ich noch ein paar freie Stunden. Aber wie gesagt, wir wollten es ja nicht anders, oder?
Gruß
m. gottheit


Es gibt sie,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.12.2005 00:44:23

die Lehrer, die tatsächlich Ferien haben. In meinem Kollegium sind es die Männer, deren Frauen nicht berufstätig und deren Kinder schon außer Haus sind. Die gehen am letzten Ferientag nach Hause, setzen sich an den gedeckten Tisch, legen sich dann aufs Sofa und dann ist nichts als Muße. Der Baum ist geschmückt, das Essen im Kühlschrank, die Geschenke besorgt....
Und die Arbeiten hat man natürlich alle vorher schon korrigiert, denn das mit dem gedeckten Tisch und so, das hat Mann ja schließlich jeden Tag.

Ich dagegen als alleinerziehende Alleinverdienerin rufe am letzten Schultag mittags erst mal da an, wo mein Sohn schon seit 1,5 Tagen weilt (wegen Ausflug mit Klasse und Kegeln mit Kollegen) um zu fragen, ob er nach Hause will, oder ob es ok ist, wenn ich jetzt gleich noch einkaufen fahre. Zu Hause dann totales Chaos, man klebt am Küchenboden fest sozusagen. Kein Baum, noch nicht alle Geschenke und die Omas stehen in den Startlöchern. Ihr habt doch jetzt sooo lange Ferien , was macht ihr denn da. Wollt ihr nicht mal kommen, ein bisschen länger als nur für zwei Stunden.

ICH kann mich damit arrangieren, dass ich in den Ferien durcharbeite. Hausputz, Steuererklärung (die von vor zwei Jahren...), 4 Klassenarbeiten (2x Deutsch, 2X Englisch), stapelweise Kunstbilder, Zeugnisvorüberlegungen und -formulierungen. Aber wenn mich noch EIN Mensch fragt, ob ich denn meine Ferien genieße und ob ich denn wegfahre und wie gut ich es doch habe und so, dann garantiere ich für nichts.

Getroffen hat mich allerdings heute, dass mein Sohn sagte "Wir machen ja eigentlich nie was zusammen in den Ferien." (Die Freunde verabschieden sich so nach und nach in Skiurlaub mit Familie....) Rabenmutter also auch noch.

Ohne diese "schülerfreien" Arbeitszeiten könnte ich meinen Job nicht machen.
Und doch: Eigentlich hätte ich ein ´bisschen ganz freie Tage verdient, nach den ganzen Mammutschichten der letzten Wochen. Wie oft gab es da Unterricht + Konferenz + Unterrichtsvorbereitung oder Unterricht+ Zwangsfortbildung+ Unterrichtsvorbereitung oder Unterricht + Elternsprechtag+ Unterrichtsvorbereitung. Und am Wochenende wird natürlich korrigiert.

Im Moment isses mir alles was viel...
LG ishaa




<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs