transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 11.12.2016 07:14:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lebensmittel im Chemie- und Physikunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Wir mussten den Rotkohlversuch damals zu Hause...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 18:32:23

durchführen, es waren also dann schon einige Rotköhle ? oder Rothkohle oder Rotkohls? , die wir verbraucht haben.

Aber auch die Biologen machen Versuche mit Lebensmitteln: Mikroskopieren einer Zwiebelhaut...


@kunoschlonzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 18:42:57

irgendwie stimmen mich alle deine mengenangaben nachdenklich:
ich brauche für 28 schüler für etwa 15 verschiedene proben PRO GRUPPE nur drei oder vier außenblätter vom blaukraut (so heißt nämlich bei uns der rotkohl.....)
mehr hab ich noch nie gebraucht


@ feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 18:47:02

vielleicht meint er ja die Summe aller "Verbraucher"


Ich will ja nicht,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2006 18:54:49 geändert: 03.01.2006 18:55:39

dass die Schüler in Honig baden, für den Versuch reicht ein kleiner Klecks eigentlich aus :). War auch ein Versuch aus dem Ref, diese Schule war nicht so ausgestattet, dass 2 Leute in einer Gruppe gearbeitet haben. Es waren immer 4, d.h. es waren dann so 6 bis 7 kleine Kleckse Honig. Und die sind denke ich vertretbar :) Natürlich, wenn das übertrieben wird und mehr Honig als Wasser genommen wird, kann man das durchaus als Verschwendung ansehen, da hast du natürlich Recht.


Nur nicht übertreiben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derchemiker Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2006 13:53:20 geändert: 06.01.2006 14:00:27

... ist meine Meinung. Die paar Lebensmittel, die man bei solchen Versuchen verbraucht, sind m. E. aus Verschwendungsgesichtspunkten nicht der Rede wert. Ich denke, da sollte man die Kirche im Dorf lassen. Ich hätte auch keine Skrupel, in einer Stunde 2 Gläser Honig zu verbrauchen. Wie verrechne ich ein "unnütz" verbrauchtes Glas Honig gegen eine Autofahrt von 4 km zur Schule, die ich auch mit dem Fahrrad machen könnte? Ich denke, jeder "Honig-Verschwender" und "Rotkohl-Mörder" tut mehr Sinnvolles als ein nur Gips verbrauchender Tafelchemiker.
Und zu den Kosten: Natürlich lasse ich die Schüler die entsprechenden Sachen mitbringen, wenn sie benötigt werden.

Liebe Grüße

derchemiker


wie gehtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2007 12:35:42

denn der Honig Versuch? Bzw. was wird nachgewiesen??


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2007 12:43:51

"schülerversuch dichte" von kunoschlonz


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2007 12:50:18

Danke


Verbrauch ist abhängig von der Lehrmethodeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2007 14:47:30

Statt Gruppenarbeit könnte man doch die Methode Stationenlernen
bemühen und schon würde man nur einmal (ein Glas o. ä.) das
Lebensmittel benötigen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs