transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 05.12.2016 03:49:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "WIe schlimm sind Fehltage?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 14:55:28 geändert: 15.01.2006 15:03:58

zu vergessen die vielen Erwachsenen, die auch genau wissen, welcher Arzt mit gelben Zetteln nur so um sich schmeisst und den Patienten fragt: " Soll ich Sie krankschreiben?" Ein Junge aus meiner ehemaligen Klasse (sein Vater war Stammgast bei unserer Dorf- und Wiesen-Allgemeinärztin, die sogar Krankschreibungen auf dem Weg nach Hause persönlich vorbeibrachte) wollte in der achten Klasse nicht mit auf Klassenfahrt. Unser Gespräch über schulische Veranstaltung etc. pp. endete schnell damit, dass er meinte. "Dann geh ich zu Frau Dr.... und lass mich einfach krankschreiben."



@rfalio
Ich habe vor zwei Jahren auch erst gelernt, dass - wenn man in Marokko eine Reifenpanne hat, man 9 Tage braucht, um von dort mit dem Auto wieder bis Berlin zu gelangen. Telefone gibt es da dann auch nicht. Und dass das Schuljahr nach den Sommerferien an einem bestimmten Tag anfängt - was soll´s. In der ersten Woche passiert doch sowieso nichts, meinte die Familie.

Diese Begebenheit ging bis zum Schulamt und wir haben diese fehlenden 9 Tage mit Zustimmung des Schulamtes nicht entschuldigt. Sie kamen als unentschuldigte Fehltage aufs Zeugnis, mit dem sich der Schüler nach dem ersten Halbjahr in Klasse 10 beworben hat.


Kollegen können das noch besser..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 15:16:59

Als am besagten 9. Januar 06 (1. Schultag) eine Kollegin zur 1. Std. nicht auftauchte und vom Flughafen aus anrief, ihr Flieger sei verspätet angekommen und ihr Unterricht müsse deshalb für die ersten beiden Stunden ausfallen, waren wir doch etwas erstaunt, dass die Klasse schon darüber informiert war und "für alle Fälle" auch schon Aufgaben zu erledigen hatte. Die Kollegin besitzt also offensichtlich telepathische Fähigkeiten...

Zu der eigentlichen Frage: Bei uns kommen alle Fehltage, getrennt nach entschuldigt / unentschuldigt ins Zeugnis. Es macht sich in KEINEM Fall gut, wenn dort zu viele Angaben auftauchen, zumal das Zeugnis des 1. Halbjahres ja auch quasi ein "Bewerbungszeugnis" ist, sei es für die weiterführende Schule oder auch um eine Ausbildungsstelle. Erst zum Schuljahresende der Klasse 10 tauchen diese Zeiten nicht mehr auf.

Vielleicht solltest du dich bemühen, deine Fehlzeiten zu reduzieren, genau deshalb, weil man ja im Hinterkopf auch immer weiß, wie leicht es ist, eine Krankschreibung von Ärzten zu erhalten..


Ich kann mich vielen meiner Vorschreiber nur anschließenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 17:37:16

Du schreibst, Deine Klassenlehrerin weiß,Du wirst schnell krank. Das klingt so ein bißchen nach Entschuldigung.

Ich denke deshalb, der Schlüssel liegt zu einem großen Teil wirklich bei Dir. Fehlende Belastbarkeit (oder Zuverlässigkeit) kommen auch in Fehltagen zum Ausdruck.

Gerade in der heutigen Zeit muß man sich daher überlegen, ob man sich seine Krankheiten leistet oder bei ernsten Erkrankungen etwas dagegen unternimmt. Als Arbeitgeber wolltest Du ja auch nicht dauernd Ärger mit einem Angestellten haben oder regelmäßig eine Vertretung suchen, die die liegengebliebenen Arbeiten übernimmt.

So oder so, es liegt, wie gesagt, auch an Dir...

Liebe Grüße

Hesse



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs