transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 57 Mitglieder online 05.12.2016 05:51:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "schule ab 8:30 uhr oder gar 9:00 uhr?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
schule ab 8:30 uhr oder gar 9:00 uhr?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 17:59:50 geändert: 16.01.2006 18:01:22

hoffnung für müde schüler?
hoffnung für müde lehrerInnen?
oder
auch das noch?

http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=23676



prinzipiellneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 18:06:54

wär das eine nette sache - für mich - eine halbe stunde später *träum*..und für viele kinder wohl auch, aber wies bei uns speziell aussieht, wo die kinder von teilweise sehr weit her kommen, um unsre schule zu besuchen, wirds wohl nicht so einfach machbar sein.
wir haben zwar frühbetreuung, die aber bezahlt werden muss, aber im endeffekt siehts so aus, dass ich bei meinen kleinen in der gs einfach morgens ein bisschen langsamer anfang, wenn ich merke, dass sie müde sind. (und einige sind auch noch um 10 uhr müde *gg*).
so lass ich sie, wenn daheim keine zeit fürs frühstück war (auch das kommt vor) auch noch ein bisschen nachfrühstücken usw.
aber für mich...rein theoretisch..wärs nett
früher musste ich um 5 uhr aus den federn, um rechtzeitig in der schule zu sein, jetzt klingelt der wecker erst um 6.30..das ist schon himmlisch, aber 7 uhr oder 7.30 uhr wecker wär noch netter *gg*


Als Frühaufsteherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 18:12:19 geändert: 16.01.2006 18:13:30

(täglich spätestens 6.00 Uhr) finde ich das nicht so gut.
Eine Konsequenz ist nämlich, dass dann der Unterricht länger dauert; das Mittagessen verschiebt sich auf 14.00 Uhr und später! Das Ganze ist meines Erachtens nur ein Versuch, die Ganztagesschule durch die Hintertür einzuführen!
Ich sträube mich dagegen, dass die Morgenstunden entwertet werden, dass man am Wochenende um 12.00 Uhr frühstückt, dass unsere Kinder zu einem Zeitpunkt ausgehen, wo wir ins Bett gehen, weil vorher sowieso nichts los ist und dann nach Hause kommen, wenn ich aufstehe.
In einem anderen Forum wurde einmal gesagt: "Woran erkennt man, dass jemand erwachsen ist?" und die Antwort war " Daran, dass er rechtzeitig ins Bett geht!".
Mittag ( die Mitte des Tages) ist um 12.00 Uhr oder bei Sommerzeit um 13.00 Uhr und daran sollte sich der Tagesablauf orientieren. So würde es den Anlagen des Menschen entsprechen, denn wir sind keine "Nachttiere".
Wenn man diese evolutionsbiologischen Tatsachen außer Acht lässt, braucht man sich über Befindlichkeitsstörungen wie Konzentrationsmangel, Müdigkeit, Antriebslosigkeit usw. nicht zu wundern.
Bis morgen in der früh
rfalio


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 18:24:59

Bei uns beginnt die Schule um 7.30 mit dem Offenen Anfang um bis zum Mittag 5 Stunden Betreuung (Aufbewahrung) gewährleisten zu können. Würden wir später anfangen, würden sich die letzten Stunden immer weiter verschieben.

Andererseits ist es m.E. in der Schweiz so, dass die Schüler in der Grundschule vormittags 4 und nachmittags 2 Stunden Unterricht haben. Ist das so?

Mir wäre wichtig, dass bei einem späteren Anfang eine Betreuung am Morgen gewährleistet wäre.
Das Argument, die Schulzeit sollte an die Zeiten der Arbeitswelt angepasst werden, ist fadenscheinig: Viele Eltern beginnen doch schon vor 7 Uhr zu arbeiten. Zudem müsste auch gewährleistet sein, dass Eltern nachdem ihre Kinder aus dem Haus und zur Schule gegangen sind noch die Gelegenheit haben, an ihre Arbeitsstelle zu gelangen. Geht der Schüler gegen 7 Uhr fort, bleibt noch 1 Stunde Fahrzeit für Eltern, die um 8 Uhr mit der Arbeit beginnen.

Auch das Argument, Schüler bräuchten mehr schlaf, halte ich für weit hergeholt. Bei Grundschulkindern mögen ja einige Eltern noch auf ausreichende Schlafzeit achten, angesichts ewig flimmernder TVs in Kinderzimmern ist es doch aber eher so, dass die Kinder müde sind, weil sie nachts keine Ruhe finden. Und wer später zur Schule muss bleibt eben nachts auch noch ein Stündchen länger auf.

Noch lieber als einen späteren Anfang hätte ich einfach weniger Aufbewahrung und mehr Unterrichtszeit für mehr Möglichkeiten und Ideen, Forderung und Förderung. Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Palim


@ palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 18:57:51 geändert: 16.01.2006 18:59:40

mit der aufbewahrung sprichst du mir aus der seele!!!! und dass die meisten eltern sehr zeitig in der früh zu arbeiten beginnen (bürobeginn 8 uhr, von arbeitern ganz zu schweigen) ist nicht zu leugnen. kommt sicher auf das einzugsgebiet der schule an!

@rfalio: geregelte mittagszeiten? also ich arbeite montags bis 13.40, dienstags bis 14.30, mittwochs bis 11.45, donnerstags bis 12.45 und freitag bis 10.50 unterrichtsbeginn 8.00, ab 7.45 aufsicht.

bis ich zu hause bin vergehen mit wegzeit (wartezeit, zu fuß und bus) bis zu einer stunde und fünfzehn minuten. das ist toll in der relation zu früher, wo ich zwei stunden und 30 minuten unterwegs war. aber mit geregelt und mittagstisch und so..*kopfschüttel*.

dennoch bin ich abends mittlerweile immer kaputt und bettfertig...aber das hat wohl eher mit dem älter als mit dem erwachsen werden zu tun *lach*.



mein ganz persönlicher Traum von einer Ganztagsschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 19:13:49 geändert: 16.01.2006 19:17:31

die jeden Tag um 8:30 anfängt und nachmittags um 17:00 Uhr aufhört.
Meinen eigenen Stundenplan stelle ich mir folgendermaßen vor:

Montag:
8:30 - 9:15 erste Stunde Unterricht
9:20 - 10:05 zweite Stunde) Unterricht
eine halbe Stunde Pause
10:35 - 11:20 dritte Stunde frei
11:25 - 12:30 vierte Stunde Unterricht
45 Minuten Mittagspause
13:15 - 14:00 fünfte Stunde Unterricht
14:05 - 14:50 sechste Stunde frei für mich
eine halbe Stunde Pause
15:20 - 16:05 siebte Stunde Unterricht
16:10 - 16:55 achte Stunde Unterricht

Dienstag
1. frei
2. frei
3. frei
4. frei
5. Unterricht
6. Unterricht
7. Unterricht
8. Unterricht

Mittwoch
1. Unterricht
2. Unterricht
3. frei
4. frei
5. Unterricht
6. Unterricht
7. frei
8. Unterricht

Donnerstag
1. frei
2. frei
3. Unterricht
4. Unterricht
5. Unterricht
6. frei
7. Unterricht
8. Unterricht

Freitag
1. Stunde Unterricht
2. Stunde frei
3. stunde Unterricht
4. Stunde Unterricht
5. Stunde frei
6. Stunde Unterricht
7. Stunde frei
8. Stunde frei

Meine Pflichtstundenzahl ist 23 1/2 Stunden.

Dies muss wirklich niemand mögen außer mir, aber ich darf es ja träumen: ein Stundenplan mit ausreichend Pausen, die einem mehr Zeit zu organisatorischen oder sozio-kulturellen Aktivitäten geben.
Ich mag durchaus Doppelstunden in der 7. und 8. Solch ein Stundenplan bereitete mir auch EINEN freien Vormittag in der Woche - manchmal unschätzbar.....



Auch Frühaufsteherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 19:25:22

ich gehöre auch zu denjenigen, die morgens um 5 Uhr aus dem Schlaf gerissen werden, trotzdem finde ich den Frühbeginn in der Schule gut. Würde sich die Zeit mehr nach den Betrieben richten, würde ich länger im Stau verweilen und hätte eigentlich nichts eingespart.Bei meinen Schülern BS ist es auch so.Ihre Busse fahren von entlegenen Orten zu dieser Zeit häufiger.
Ein weiteres Argument: Auch bei uns haben viele Schüler einen langen Anfahrtsweg und somit auch Nachhauseweg.Die letzte Stunde Endet 16.30Uhr, im Winter bereits dunkel und dann müssen sie noch 1-1,5 Std. dazurechnen, bis sie wieder zu Hause sind, praktisch mitten in der Nacht. Wir haben das Thema schon einige Male diskutiert, aber auch die Schüler sagen, lieber mal einen freien Nachmittag, als späteren Unterrichtsbeginn.
Oder, ist es eine Gewöhnungssache???? Unsere Schüler sind keine anderen Schulzeiten gewohnt, da alle Schulen ca. zur gleichen Zeit beginnen, maximale Verschiebeung um 15 Min. Aber, wie schon erwähnt, es ist eine BS und die Schüler praktisch erwachsen.


Manche Kinder müssen aber sehr früh raus!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 19:28:04

Unserer ursprünglichen biologischen Uhr entspräche im Winter auf jeden Fall ein späterer Beginn.
Ich würde eventuell auch differenzieren zwischen GS und Sek I Bereich.
Es wäre sicherlich wünschenwert, wenn vor allem die ganz kleinen nicht ausgerechnet zu Verkehrsspitzenzeiten auch ins "Gewühle" müssten.
Manche Kinder müssen auch sehr früh schon mit den Bussen in die Schule fahren.
Und wie wird man den "Lerchen" und den "Eulen" gerecht? Vielleicht getrennte Schulen für beide?
Ich denke es ist keinesfalls ein einfaches Thema!


Egal...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 19:51:44

... wann ich morgen raus muss, ich nehme mir jetzt ein wenig Zeit zum Träumen...

Wenn ich reich wäre, würde ich eine Privatschule aufmachen. Weil sie für alle Kinder sein soll, kostet sie nichts (ich träume!)...

Die Kinder werden nicht aufbewahrt, sondern bekommen das, was ihnen ihre Eltern nicht geben können. Geborgenheit, Freude am Lernen, eine Umgebung die Lernen zulässt, Zeit zum Entdecken, Material das Entdecken zulässt, Ausflüge, Exkursionen.....

Wann die Schule zu Ende ist, ist egal. Erstens träume ich ja, und zweitens will sowieso keiner gehen.


Kein Frühaufsteher!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2006 19:52:28

vor allem @rfalio
Nicht alle Menschen sind Frühaufsteher und nicht jeder will - im Winter - mitten in der Nacht bei Dunkelheit aufstehen (gerade eben nicht nachtaktiv): die Evolutionsbiologie zu bemühen, halte ich für übertrieben; zumal die Bio-Rhythmen und Leistungskurven von Menschen sehr unterschiedlich sind und teilweise auch von der Umgebung, dem Klima, in dem sie leben abhängen;
ich hätte Zeit zum Frühstücken, bei späterem Schulbeginn-jetzt nicht; warum werden Morgenstunden entwertet? Das verstehe ich nicht.
Viele Grundschüler müssen jedenfalls viel zu früh raus (teilweise um 1/2 sechs)und hängen dann in den Seilen.

Und- wenn junge Menschen die Nacht zum Tage machen - sollen sie doch; spätestens wenn das Berufsleben beginnt, ist dieses Vergnügen eh vorbei. Wie sollen sie sich denn sonst von Erwachsenen abgrenzen. Manchmal habe ich das Gefühl, einige hier sind schon alt geboren.

elefant1


 Seite: 1 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs