transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 254 Mitglieder online 09.12.2016 10:46:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "schule ab 8:30 uhr oder gar 9:00 uhr?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2006 22:07:30

ein unterschiedlicher schulbeginn... aber andersrum bei uns. die
'etwas größeren', ab klasse 3 beginnen um 8 - ab klasse 8 (nur
arbeitswillige) beginnen um 7, die kleinen - bis klasse 2 fangen
um 9 an. für die kleinen die früher da sind gibt es ab 8 das
kinderhaus, welches auch am nachmittag geöffnet ist. ab klasse
3 bis 15.45uhr, unseren unterricht beginnen wir (theoretisch)
mit freier arbeit, morgens 2stunden. meine erfahrung zeigt mir,
da läuft tatsächlich richtig viel. freie stillarbeit am nachmittag ist
längst nicht so effektiv. vielleicht benötigt das hirn einige zeit
um auf touren zu kommen, aber das funktioniert eigentlich ganz
gut, wenn es selbst eingeschaltet wird - das heißt, die schüler
sich einen lerngegenstand nehmen,
- bei dem sie wissen, dass er für sie wichtig ist
- sie sich dafür interessieren
- sie darin weiterkommen wollen
anders als: sich morgens durch des lehrers nette stimme
berieseln lassen. das war zumindest immer mein absoluter
müdigkeitstod zu meiner schulzeit!


Kuschelpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gaenselilie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 11:14:32 geändert: 21.01.2006 11:15:31

Lieber Rolf, liebe silkeog, lieber palim.
Hätte ich gewusst, dass ich alleine mit dem Benutzen dieses Begriffes so eine Lawine lostrete, hätte ich ihn lieber nicht benutzt. Dabei war er für mich gar nicht negativ belegt.
Es tut mir leid, wenn ihr euch deswegen auf den Schlips getreten fühlt. Entschuldigt bitte.
Zurück zum Thema. Als Studentin kann ich nur von meinen Praktikumserfahrungen sprechen. Die waren so, dass die Schüler morgens rumtoben. Ich möchte den gleitenden Beginn in den Schultag gerne ausprobieren, hatt aber noch keine Gelegenheit dazu.
Trotzdem halte ich eine Verschiebung des Unterichtsbeginns nicht für sinnvoll. Mein Tag in der Uni dauert von 9 bis 18 Uhr, allerdings bin ich von 12 - 16 Uhr nicht wirklich aufnahmefähig. Mittagessen, Mittagsmüdigkeit, und im Winter wird es dann auch schon wieder dunkel. Das heißt, wirklich lernen kann ich nur von 9 - 12 und abends zuhause am Schreibtisch.
In der Schule sind drei Stunden täglich für die Stofffülle, die laut Vorgaben zu bewältigen sind, einfach wahnsinnig wenig! Dann doch lieber früh etwas langsamer anfangen und den powerstoff ins Leistungshoch von 9 - 12 stecken.
Würde man mit der biologischen Uhr argumentieren, musst man konsequenterweise auch Mittags eine längere Lernpause einplanen. Das würde bedeuten Unterricht von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr. Da bleibt keine Zeit mehr für Familie, Freunde außerhalb der Schule und außerschulische Aktivitäten in Sportvereinen etc.


nochmal kuschelpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 11:36:55

liebe gaenselilli
schön dass dieser begriff für dich nicht negativ besetzt ist.
ich hab mich nicht auf den schlips getreten gefühlt. ich weiß nur inzwischen, dass z.b. ein umgang mit dem lernen wie meiner, bei dem kinder sehr ernst genommen sind und intensiv und erfolgreich arbeiten, von leuten die das nicht verstehen oder einfach nicht wollen, mit wörtern wie kuschelpädagogik lächerlich gemacht werden soll oder als unprofessionell ausgewiesen werden soll.
so wie leute den einsatz von lern- und arbeitsblättern (statt lehrbüchern) als "zettelpädagogik" abtun.
solche leute sind dann auch sauer wenn ich den "unterricht" als vortrag mit andacht oder zirkus vergleiche oder die maßnahmen zur herstellung von ruhe und ordnung mit strafvollzug.


Kuschel- und Zettelpädagogikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 12:36:40

Lieber Rolf,

dein Vergleich von Kuschel- und Zettelpädagogik spiegelt ja deutlich wieder, dass eine Reduktion von pädagogischen Maßnahmen auf einen Begriff nicht gleichzeitig eine Beleidigung enthalten muss, sondern höchstens ein Stirnrunzeln.
Diese Plattform ist ja zum "Zettel"-austausch entstanden!
Und die "Zettel"-tauscher hier fühlen sich durch diese Äußerung nicht beleidigt, auch wenn sie sich nicht nur auf diesen Begriff reduziert sehen wollen!
Er drückt eine kritische Haltung zu diesem Aspekt aus und dies ist ja wohl zulässig - du bist ja auch ein akzeptiertes Mitglied ohne dass du hier "Zettel" zum Tausch anbietest!


Aber Maßnahmen zur Herstellung von Ordnung und Ruhe mit Strafvollzug zu vergleichen ist ein Fehlgriff in die unterste Schublade!


schubladen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 12:48:59 geändert: 21.01.2006 13:01:45

liebe wabami
die wörter kuschel - oder zettelpädagogik werden wirklich von leuten verwendet, die andere pädagogik als ihre schlecht machen wollen. meistens ist ihre dann hautpsächlich frontalunterricht.
würdest du denn zu einem wichtigen arbeitspapier "zettel" sagen?
zu meinem groben vergleich gab es hier das maßnahmen-forum:
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&sid=951eccc3b5683f743aee11c4f6a385bc&dir_id=2424&topic_id=4902
womit würdest du denn so ein umspringen mit jungen menschen vergleichen?
oder hältst du es für normal und richtig und angemessen?


Ignorant!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 13:44:23

Der Begriff Kuschelpädagogik hat in die Fachliteratur und in die pädagogische Alltagssprache Einzug gehalten. Es ist also eine Anmaßung zu behaupten, jeder der dieses Wort in den Mund nimmt verabscheut die dazugehörigen päd. Verhaltensweisen!

Auch wenn es nicht der Zuträfe, dass der Begriff Kuschelpädagogik über das Stadium einer kreativen Wortschöpfung hinausgelangt ist. So spricht doch deine Schlussfolgerung vom Begriff auf die verwender des Begriffes für deine Unkenntnis der Verwendung der (deutschen) Sprache. Einführung von Begriffen zur Beschreibung eines komplexen Sachverhaltes - wertfrei!


ist ja toll, wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 15:36:48 geändert: 21.01.2006 17:56:45

so bin ich lange nicht mehr beleidigt worden:
ignorant, anmaßung, unkenntnis der deutschen sprache.
liebe wabami.
hat dir gegenüber schon mal jemand das wort kuschelpädagogik benützt um deine art schule zu halten schlecht zu machen?
nein.
bei mir war das durchaus so. daher meine "unkenntnis". es kann ja sein dass deine art in der schule zu arbeiten sich von meiner so unterscheidet, dass niemand kuschelpädagogik dazu sagt. sonst hättest du anders reagiert.
ich bin gespannt, ob du wenigstens einen teil deiner beleidigungen zurück nimmst.
wahrscheinlich kommt auf meine frage "womit würdest du denn so ein umspringen (die maßnahmen) mit jungen menschen vergleichen?
oder hältst du es für normal und richtig und angemessen?" eher keine antwort von dir.


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2006 15:59:37 geändert: 21.01.2006 16:01:55

Man kann's drehen und wenden wie man will:

Tatsache ist, dass das Wort "Kuschelpädagogik" im Sprachgebrauch einen negativen Touch hat!

Und damit die Arbeit der Grundschullehrer/innen, die mit Methoden des offenen Unterrichts arbeiten, verunglimpft wird !!!



wabami kann das nicht wissenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 15:40:44 geändert: 22.01.2006 16:02:54

sie oder er hat sich inzwischen ziemlich kümmerlich bei mir ein bisschen entschuldigt. angeblich steht da eigentlich nichts von Ignorant! bzw. war es wie jeder sehen kann der der deutschen sprache mächtig ist, anders gemeint.
ein zitat von wabami von weiter oben"Während Provokation eine Diskussion belebt, gehört hier eine Beleidigung wirklich nicht hin!"
das denke ich auch.
kuschelpädagogik ist ein wort mit dem schule in der kinder nicht fremdbestimmt (so sag ich das vorsichtig) werden, eher lächerlich gemacht werden soll.
mit absicht.
eine schule in der kinder selbstständig sein dürfen, kann einfach offen stehen. in so einer schule gibt es kein problem mit früherem oder späterem "anfang" weil es keinen gleichzeitigen anfang geben muss. wenn dieser ministerpräsident einen späteren anfang wünscht, dann stellt er sich die schule mit dem gleichzeitigen anfang vor. von der anderen weiß er vielleicht noch nichts? interessant dass der zuständige kultusminister anscheinend nichts dazu gesagt hat bisher.


Abstimmung unter "Umfragen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: redaktion Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 10:32:50

Hallo alle,

wir haben soeben mal eine Umfrage zum Thema angelegt. Wir sind gespannt wie sich die Diskussion in Zahlen ausdrückt.

die reds


<<    < Seite: 8 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs