transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 55 Mitglieder online 05.12.2016 05:48:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsgarantie Plus (Hessen)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 17 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
es kommt immer noch doller: Grußwort der Hessischen Kultusministerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2006 21:03:22

Liebe Eltern,

kennen Sie das: Ihr Kind kommt früher von der Schule nach Hause, weil der Lehrer krank ist, und Sie ärgern sich, weil daraufhin der ganze Tagesablauf ins Rutschen kommt?

Wir wissen, dass Sie von Ihrer Schule auch Verlässlichkeit bezüglich Unterrichtszeiten und Unterricht erwarten. Das war bislang nicht immer der Fall. Zwar gibt es durch die Unterrichtsgarantie in Hessen heute ausreichend Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen, um alle erforderlichen Stunden anzubieten, aber bei Krankheit und schulischen Aktivitäten – wie etwa Klassenfahrten – fallen immer noch Stunden aus. Ihre Kinder kommen dann später zur Schule oder sind früher zu Hause.

Jetzt wollen wir in einem weiteren großen Kraftakt noch mehr Verlässlichkeit schaffen. Künftig werden Sie sich auf die angegebenen Schulzeiten zwischen der ersten und der sechsten Schulstunde für die Jahrgangsstufen 1 bis 10 verlassen können. Bitte haben Sie Verständnis, dass angesichts der rund 2.000 hessischen Schulen und der gewaltigen Organisationsaufgabe, die wir uns vorgenommen haben, nicht alles gleich am ersten Schultag klappen kann. Seien Sie aber versichert, dass wir alle Anstrengungen unternehmen, um die Verlässlichkeit der Unterrichtszeiten und des Unterrichts zu gewährleisten.

Sie, liebe Eltern, können sich darauf verlassen, dass Ihr Kind während dieser Zeit qualifiziert unterrichtet wird. Bereits jetzt wird ein Großteil des Unterrichtsausfalls durch die Schulen intern abgedeckt. Lediglich ein sehr geringer Teil des Unterrichts kann nicht aufgefangen werden. Hierfür setzen die Schulen ab kommendem Schuljahr externe Lehr- und Vertretungskräfte ein, deren fachliche und pädagogische Qualifikation von den Schulleiterinnen und Schulleitern sichergestellt wird: So kann die pensionierte Mathematiklehrerin den erkrankten Referendar oder der erfahrene Jugendtrainer die erkrankte Sportlehrerin ersetzen. Und wiederholendes Lernen unter Anleitung einer qualifizierten, erfahrenen Mutter ist allemal besser als Stundenausfall.

Unsere Hauptmotivation ist, Unterrichtsausfall zu vermeiden. Verlässlich ausgefüllte Schulzeit kann den Schülerinnen und Schülern auch Raum zum Verstehen, Üben und Wiederholen geben. Fachliche Vertretung ist immer die beste Lösung, aber auch fachlich angeleitete Vertretung ist besser, als die Kinder nach Hause zu schicken. Wie sollen Schülerinnen und Schüler die Schule wichtig nehmen, wenn ihnen Stundenausfall das Gegenteil vermittelt?

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir konkrete Maßnahmen ergriffen: Trotz angespannter Haushaltslage wird der Posten für den Vertretungsunterricht von derzeit 26 auf 42 Millionen Euro erhöht. Die Schulen erhalten mit 1.000 Euro pro Lehrerstelle den größten Teil davon, um unbürokratisch und flexibel den Vertretungsbedarf vor Ort zu sichern. Im Krankheitsfall einer Lehrkraft erhalten Ihre Kinder zunächst fachlich angeleitete Vertretung, oder ein Vertretungslehrer sorgt direkt für qualifizierten Fachunterricht. Spätestens ab dem dritten Tag wird Fachunterricht erteilt.

Durch dieses neuartige Vertretungskonzept und die zusätzlich bereitgestellten Mittel wird Schule in Hessen zu einer verlässlichen berechenbaren Größe. Das sind wir Ihnen, besonders aber Ihren Kindern, schuldig. Gilt doch heute mehr denn je: Bildung ist der Schlüssel für eine aussichtsreiche Zukunft.

Detaillierte Informationen zum Konzept „Unterrichtsgarantie Plus – für eine Verlässliche Schule“ und über die von einigen Schulen bereits jetzt erfolgreich praktizierten Initiativen gegen kurzfristigen Stundenausfall erhalten Sie unter der Telefon-Hotline: 0611-368 2019 (Montag bis Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr). Wenn Sie gerne in den Vertretungspool aufgenommen werden möchten, können Sie sich direkt mit der jeweiligen Schule in Verbindung setzen.


Mit freundlichen Grüßen

Karin Wolff
Hessische Kultusministerin

hessen macht's möglich!!!!!!!


Absurd und unfairneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 08:03:40

Habe gestern erfahren, dass benachbarte Schulen ihre Vertretungskräfte nach o.a. Modell tageweise kommen lassen. So kommt der Student z.B. montags, der pensionierte Lehrer dienstags usw. Sie müssen zu Unterrichtsbeginn auf der Matte stehen und kommen zum Einsatz NUR BEI BEDARF. Wenn nicht, haben sie vergeblich gewartet - und kriegen auch NICHTS bezahlt! Nur wer zum Einsatz kommt, erhält pro U-Std. ca. 15 Euro.
Absurd! Wie lange soll denn DAS gut gehen?


roland koch (hess. ministerpräsident)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 08:33:10 geändert: 27.08.2006 08:33:38

hat gestern über die radionachrichten U+ "begrüßt" als DAS erfolgsrezept gegen unterrichtsausfall in hessen...

ob das jetzt ist?



@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 10:20:50

........und was is, wenn zwei stunden GLEICHZEITIG anfallen?
(kommt doch gar net so selten vor......)
müssen bei größeren schulen dann ZWEI auf der matte stehen?


kennt denn herr..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 11:13:24 geändert: 27.08.2006 11:16:16

KOCH den schmeilie überhaupt??

miro

gerade oben gelesen:

...wiederholendes Lernen unter Anleitung einer qualifizierten, erfahrenen Mutter...
... ist sie als mutter qualifiziert und worin erfahren und in der lage, den ausfallenden unterricht zu vertreten oder was wird da ge-koch-t??



Ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 12:27:40

möchte diese qualifizierte Mutter mal in folgender Situation sehen:
Freitag, 6. Stunde Vertretung in unserer Klasse 8 (Hauptschule) !

Die kommt einmal und nie wieder!
(Wenn sie es überhaupt 45 Minuten durchält)


Wencke


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 12:34:32 geändert: 27.08.2006 12:36:29

schickt ihr diesen Thread, entweder als Link oder ausgedruckt als Word-Datei, in die ihr alle Beiträge hineinkopiert habe, (wie beim 4-tea-Roman), nicht mal an Herrn Koch oder Frau Wolf???
Mal sehn, was für eine Reaktion kommt.


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 12:50:22

Deine Frage ist sehr berechtigt, wie wir alle wissen.
Tja, dasselbe habe ich mich auch gefragt ... demnach müssen dann wohl MEHRERE auf der Matte stehen..

Da fällt mir gerade ein gutes Teamwork ein:
Wenn ich einen Studenten unterstützen will, d.h. er soll sich ein bisschen was verdienen können, bleib ich einfach an dem Tag, an dem er "Bereitschaft" hat, zu Hause, damit ER arbeiten kann...

Naja, ob sowas praktiziert werden wird, glaub ich dann doch eher nicht..

Ich bin ja soooooo neugierig auf die Reaktionen der eher Außenstehenden, wenn sie ihre ersten Erfahrungen im Vertretungsunterricht machen...


schon die ganze zeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 13:46:58

fragen sich einige hessenansässige schreiberInnen dieses forums, wer das wohl alles liest und wem was geschehen könnte....es ist auch nicht nötig das forum ins kumi zu schicken, denn es gibt hier (wie anderswo) eifrige menschen, die es schon gelesen haben werden....
interessanter wird es, wenn man solche beiträge öffentlicher publiziert über die tagesperesse mit lokaltermin z.b....dann gibt's postwendend und IMMER reaktionen....dieses schreiben auf soner seite wie 4t wird geduldet und dennoch gesehen...das ist sicher!
und wenn alles nichts hilft, werden störrische schulleitungen (so sich hier outen lassen) eben ins schulamt abgeordnet und neu "eingenordet"....unserer ministerin fällt immer was neues ein


DENEN wünsch ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2006 14:38:51 geändert: 28.08.2006 14:14:03

besonders viel Spaß mit MEINEM Chef!
Der ist spitze(manchmal!)


<<    < Seite: 17 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs