transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 04.12.2016 03:37:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtsgarantie Plus (Hessen)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
da packste dich an Kopp!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2006 12:34:04 geändert: 18.06.2006 12:48:35

Man muss differenzieren:

1. Schulleiter, die den Vertretungspool nicht einrichten, handeln gegen den Erlass und dürfen daher disziplinarisch belangt werden.

2. Schulleiter, die sich kritisch gegenüber der U-Plus äußern, nehmen ihr demokratisches Recht auf Meinungsäußerung wahr und zeigen Verantwortungsbewußtsein gegenüber der Institution Schule. Persönlich haben sie ja durch erfolgreichen Protest keinerlei Vorteile.
Da müsste eigentlich eine Verfassungsbeschwerde her, um das ein für alle Mal zu regeln. Sind Beamte etwas Bürger zweiter Klasse mit eingeschränkten demokratischen Rechten?

3. Jetzt gilt es, die Elternschaft zu mobilisieren, und zwar flächendeckend. Ist doch endlich mal eine Gelegenheit für die üblicherweise sich im Tiefschlaf befindenden Bezirks- und Landeselternräte, das ganz groß aufzuziehen.

4. Wie schon erwähnt, gibt es innerhalb der Kollegien durchaus Möglichkeiten, die U-Plus mit Dienst nach Vorschrift zu sabotieren. Da sind jetzt Personalversammlungen notwendig (am besten ohne Schulleitung, um die nicht weiter in eine zwangslage zu bringen).
Da glaube ich fest an die Kreativität in den Kollegien, weniger jedoch daran, dass man sie aus ihrem Phlegma holen kann. Lehrer sind einfach zu harmoniebedürftig und von ihrer Berufung so überzeugt, dass sie glauben, ohne ihren übermenschlichen Einsatz in allen Belangen wäre das Ende des Abendlandes gekommen.

Ich fordere alle KOlleginnen und Kollegen hier auf, die Personalräte auf Trab zu bringen.

Time for Action!


Die Idee ist gut, allein ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2006 13:04:12

Die Idee, die Personalräte auf Trab zu bringen, ist gut, aber...
Ich habe weiter oben schon mal geschrieben, dass unsere KuMi auch darauf vorbereitet ist bzw. sich was hat einfallen lassen:
Sollten die PR nämlich auf die Idee kommen, sich GEGEN die Einstellung von z.B. Eltern aussprechen zu wollen, wird das in Zukunft nicht mehr gehen.
Sie haben nämlich eine GESETZESänderung geplant, erste Lesung ist durch - und noch VOR den Sommerferien wird es verabschiedet werden: KEINE Mitbestimmungsrechte mehr für die Personalräte im Hinblick auf Unterrichtsgarantie plus..
Soooo läuft das nämlich hier in Hessen!!!


ist doch egalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2006 13:37:10

...ohne, dass sich jemand dienstlich ins Unrecht setzt, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Modell in der Praxis scheitern zu lassen.

Das fängt schon dabei an, dass man die Vertretungskräfte grundsätzlich auf den letzten Drücker informiert.

KEINE ...ich sage ausdrücklich KEINE Unterrichtsvorbereitungen oder Kopierarbeiten für die Kräfte.

Keine Sekunde Extraarbeit.


ich frage beim LEB Hessen nachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 08:43:25 geändert: 19.06.2006 08:43:51

mal schauen, was die so von sich geben...ich befürchte allerdings, die stellen sich nicht gegen "den Wind"....der erste Versuch schlug fehl, weil Niemand ans Telefon ging......aber is ja auch noch früh...ich probiere es später....


der LEB (Landeselternbeirat)Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 09:24:52

macht nichts, er hat mich gerade angrufen.

Begründung:
die neuste Entwicklung un die neuste Verlautbarung der hessischen Landesregierung ist ein Politikum, sonst nichts.

Der LEB hat keinerlei Einfluss auf die Landesregierung....er darf sich gar nicht äußern...

"Wenn sie sich beschweren wollen, dann rufen sie doch im Kultusministerium an!"

Mache ich das jetzt???? Was mache ich jetzt???? Ich habs geahnt, dass die Antwort so ist...da bekomme ich doch gleich große Lust eine generelle Anfrage zu stellen:

wer hat in Hessen was zu sagen?????

Im Klartext heißt das doch:
wenn ich mich gegen U-plus stelle, auch öffentlich und ohne die Einbindung in eine offizielles Elterngremium schade ich "meiner Schulleitung" gleich wieder.....ich fasse es nicht!



Das überrascht mich nicht, elgefe!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 09:31:57

Ich kann deinen Ärger gut verstehen.
Bei uns in Rheinland-Pfalz ist der LEB im selben Gebäudekomplex untergebracht wie das Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend - und dann weißt du schon, was diese "kurzen Wege" bedeuten.

Mit Kopfschütteln registriere ich die wenig demokratischen Einsparungsversuche in Hessen; Kurt, der Alleinherrscher in Mainz, wird sich wohl bald daran ein Beispiel nehmen, fürchte ich.

Grüßle,
oblong


und?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 09:37:12

war das jetzt alles???? ich begreife gerade mit entsetzen, wie alles das jenseits der einflussnahme "von unten" geschieht und wie sehr schulleitungen und lehrpersonal marionetten einer landesregierung sind...
das widerstrebt meinem politischen denken voll und ganz, aber ich weiß keinen weg heraus....sag mir doch, was ich konkret tun kann...


"Demokratur"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 10:50:00

ist genau das richtige Wort für das, was hier in Hessen läuft!!


hihi...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 10:58:35

einflussnahme von unten... wat dat denn??

miro


Abordnung von Schulleitern ans Staatliche Schulamtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kajakwolfi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2006 11:14:26

sorry, Freunde, habe selten so gelacht!

Ich stelle mir die armen Schulamtsdirektoren vor, wie hilflos die wohl sein müssen, wenn auf einmal 5 Schulleiter zum Strafdienst kommen oder 10 oder 25.
Was, zum Geier, soll man die denn arbeiten lassen?

Ich sage doch: Die Greenhorns im Kumi Hessen müssen noch viel, viel lernen.




<<    < Seite: 9 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs