transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 38 Mitglieder online 02.12.2016 23:45:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe! Plötzlich Klassenlehrerin!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Hilfe! Plötzlich Klassenlehrerin!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fjaell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 20:47:43

Hallo!

Ab dem 1.2.06 bin ich Klassenlehrerin. Da ich mein zweites Examen erst im Herbst gemacht habe und dies meine erste Stelle ist, habe ich ein wenig Bammel... Vorweg: Ich freue mich sehr, dass ich jetzt endlich alleine und eigenverantwortlich ran darf! Ohne dieses Wissen hört das Folgende sich sehr negativ und mutlos an...
Die Eltern machen schon mal im Vorfeld Stunk, da die Schulleiterin ihnen ursprünglich versprochen hatte, das der aktuelle Klassenlehrer bleibt.
Da ich jetzt schon hospitiere, weiß ich, dass ich bei einigen Schülern zu Anfang mit Disziplinproblemen rechnen muss.
Außerdem werde ich mit Kunst, Sport, Sachunterricht und Englisch Fächer unterrichten müssen, die ich nicht "gelernt" habe...
Wie kann ich das richtige VErhältnis zwischen den durch den Klassenlehrer eingeführten Regeln und Ritualen, den Vorstellungen der Schüler und meinen eigenen hinbekommen?
Wer kann mir Tipps und Hinweise geben, wie ich diesen (momentan scheinbar unüberwindlichen) Berg angehen kann?
Danke!
fjaell


Hallo fjaell,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 21:01:12 geändert: 23.01.2006 21:01:51

dazu habe ich erst 2 Fragen:
Welche Klasse?
Aus welchem Grund wechselt mitten im Schuljahr der/die alte Klassenlehrer/in?

Grüße: ysnp


Die Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 21:14:02 geändert: 23.01.2006 21:16:11

hätte ich auch. Aber vorweg schonmal: Eltern machen in der Regel "Stunk", wenn der gewohnte Klassenlehrer nicht bleibt. Das hat also höchstwahrscheinlich nichts mit dir als Person zu tun, da kann ich dich beruhigen.
Wenn du dir wegen der Eltern Sorgen machst, dann nimm nach Übernahme der Klasse Kontakt zum Elternvorsitzenden der Klasse auf, trinkt nen Kaffee zusammen (am besten beim Vorsitzenden zu Hause) und besprecht, wie ihr die Zusammenarbeit gestalten wollt und was bisher gelaufen ist.
Setzt gemeinsam einen Elternabend zum Kennenlernen an. Da kannst du dann vieles mit den Eltern direkt besprechen und beziehst sie von vornherein mit ein.
Genauere Vorschläge gibts bei genauerer Schilderung deiner Situation

PS: Ich bin mit genau deinen Fächern gestartet und musste auch ins kalte Wasser. War ne harte Zeit, aber ich hab viel gelernt und das alles gut überstanden!


und noch wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 22:32:51

du bist die lehrkraft,
du setzt die segel,
du hast das know-how und
du liebst deinen beruf....
du wirst es gut machen..
lass dich niemals einschüchtern
von blökenden eltern,
ziehe eine grenze....
sei ein alphatier...dann wird's auch was!

elgefe, als mutter und pädagogin


Hospitierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 22:45:54 geändert: 23.01.2006 22:46:47

@fjaell

Du kannst hospitieren?
Das ist doch super.

Schau dir in dieser Zeit die Klasse genau an.
Aus dieser Warte siehst du sie nie wieder.
Welche Regeln und Rituale haben sie,
wie reagieren sie drauf?
Was mögen die Schüler gerne oder nicht so?
Was können sie oder nicht so? usw.
Mach dir viele Notizen.

Und dann würde ich Regeln und Rituale übernehmen, die mir gefallen
(und mir liegen)
und durch meine eigenen ergänzen.
Jeder Lehrer hat einen eigenen Stil,
da gewöhnen sich die Kinder schnell dran:
"Bei Frau xy war es so und bei mir ist es so."

Das Fachliche mit den neuen Fächern kriegst du schon in Griff.
Und hier bei den 4ts gibts ja viele viele "Helferlein"


lief bei mir gleich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.01.2006 06:23:29

hi! bei mir liefs gleich (außer dem wechsel zum halbjahr, stieg ich
im vollen jahr ein). es war gigantisch die schüler waren
gespannt ... (die eltern angespannt (einige sinds heut - 1 1/2
jahre danach noch) und ich war noch gespannter! die erste woche
machte ich gleich einen elternabend. die einladung gestaltete ich in
form einer kleinen vorstellung meinerseits.

in der ersten woche waren die schüler zahm wie lämmer... das
legte sich nach der zweiten

viel glück, erfolg und rückenwind,
silkeog


Das ist ja schon mal klasse...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fjaell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.01.2006 18:44:39

...dass ihr mir so viel Mut macht! Danke!

Meine Klasse ist eine dritte, der Wechsel im Halbjahr liegt unter anderem daran, dass der jetzige KL diesen Posten auch in der anderen dritten Klasse ausfüllt und das verständlicherweise zu viel ist. Zudem ist zur Zeit noch eine Referendarin in meiner Klasse, die ab dem 1.2. nicht mehr eigenverantwortlich unterrichtet, ihre Stunden fallen also sozusagen raus.
Der Elternabend findet morgen statt, neben mir und dem abgebenden KL ist auch die Schulleiterin anwesend. Da ich aber noch nicht genau weiß, wie ich sie einzuschätzen habe, weiß ich noch nicht, ob mich das wirklich glücklich macht...
Die Eltern wollen mir persönlich nix böses, sie lehnen nur den Wechsel ab... was aber im Endeffekt keinen großen Unterschied macht! Leider habe ich auch immer noch keine genauen Infos, was ich jetzt eigentlich ab Mittwoch unterrichten muss... das hebt die Unsicherheit natürlich noch mal. Vielleicht hat ja der eine oder andere noch Ideen, Tipps und Ratschläge für mich...
Liebe Grüße
Katja


Hallo fjaell,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2006 21:56:37 geändert: 26.01.2006 21:57:01

es würde mich jetzt doch interessieren, wie es dir beim Elternabend ergangen ist!

Grüße: ysnp


Hallo fjaell,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2006 22:05:34

ich bin auch ab Mittwoch (relativ) plötzlich Klassenlehrerin einer dritten Klasse, allerdings nicht mit dem Hintergrund, dass ein KL gehen muss. "Meine" Klasse war ein halbes Jahr ohne irgendeinen Klassenlehrer....auch nicht so toll. Ich habe mit großem Interessen die Tipps gelesen und fand die Idee mit dem Kaffeetrinken (Klassenpflegschaftsvorsitender) sehr gut..Werde ich auch machen. Ich weiß auch nur, dass ich am Mittwoch 3 Stunden Unterricht in dieser neuen Klasse haben werde und stelle mich erst einmal komplett auf Kennenlernen ein. Alles ganz in Ruhe angehen lassen. Ich wünsche dir alles Gute, es ist für Schüler und Lehrer sehr spannend, sich kennen zu lernen, so ein gemischtes Gefühl zwischen Aufregung, Angst und Vorfreude ist völlig normal und legt sich, wie die Aufregung um den "alten" KL sicher ganz schnell!!! Clausine


Der Elternabend,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fjaell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2006 17:37:59

der dann gestern stattfand, ist überraschend positiv verlaufen. Durch (unerwartet) geschickte Reaktionen der Schulleiterin denke ich, dass momentan alle Eltern erstmal zufrieden sind. Eine große Sorge (ob der Leistungsstand denn auch genauso ist, wie in andreren dritten Klassen) konnte entkräftet werden und zumindest an der Oberfläche ist jetzt erstmal Ruhe. Ich rechne zwar damit, dass es innerhalb der ersten Wochen immer wieder Rückfragen und auch Kritik geben wird, aber ich weiß jetzt, dass der große TEil der Eltern bereit ist, mich zu unterstützen...
Wenn ich jetzt auch noch einen Stundenplan für Mittwoch hätte, ginge es mir richtig gut...
Liebe Grüße und vielen Dank für eure Hilfe
fjaell


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs