transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 551 Mitglieder online 08.12.2016 17:30:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Definitionen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Definitionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 15:58:30

Viel Spass beim Lesen.

Beamer- Lahmleger
Der "Beamer- Lahmleger" schaltet den Beamer ein - und schon funktioniert
das Gerät nicht mehr. Es scheint sich bei dieser Spezies um eine generelle
Inkompatibilität der Systeme Mensch und Präsentationstechnik zu handeln.
Der "Beamer- Lahmleger" mutiert auch schnell zum "Hausmeister- kommen-
Lasser" auf.

Gute- Laune- Bär
Der "Gute-Laune-Bär" hat keine Antenne für die Gefühlslage seiner Kollegen
und lässt sich auch durch einen verlorenen Millionendeal seine Laune nicht
vermiesen. "Alles wird gut" ist seine Standard-Devise. Das genaue Gegenteil vom "Gute- Laune- Bär" ist übrigens der "Klima-
Killer", den man nur mit Leichenbittermiene antrifft.

Kopierstau- Verursacher
Der "Kopierstau- Verursacher" zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass er
als "verlässlicher Saboteur" auch den bedienerfreundlichsten Kopierer zum
Erliegen bringt. Er ist es auch, der sich mit schöner Regelmäßigkeit aus
dem Staub macht, anstatt die verursachte Störung wieder zu beheben.
Nicht weniger schlimm sind natürlich auch diejenigen Kollegen, die sogleich
ohne Sinn und Verstand Hand anlegen, "um eine aussichtslose Sache noch
aussichtloser zu machen."




es heißtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 16:03:49 geändert: 28.01.2006 17:49:04

kopierstau-verursacherin
und war eine kollegin von mir.
das lag aber nicht an ihr, sondern an der tiefen abneigung des gerätes gegen sie und an seiner hinterhältigkeit.
vor mir hatte die maschine angst. deshalb musste ich regelmäßig gerufen werden.

ich bin gespannt, wer da noch ins lehrerzimmer kommt...


Es gibt auch nochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 17:44:31

den "Materialhorter"

Er leiht sich Materialien aus dem allgemeinen Fundus aus. Selbstverständlich gibt er sich nicht mit solchen zeitraubenden Kleinigkeiten wie dem Eintragen in eine Liste ab. Materialien, die er ausgeliehen hat, sind nach einiger Zeit verschwunden und von niemandem wieder auffindbar.


Gut bekanntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 18:10:04 geändert: 30.01.2006 09:56:49

der Koffeinabhängige, der in jeder Pause als erster ins Lehrerzimmer rennt, sich die Tasse randvoll schüttet, aber innerlich völlig verdrängt hat, dass auch eine leere Kanne wieder aufgefüllt werden möchte und dass auch jeder Kaffeekrümel mal zu Ende geht.


Direkt verwandt mit ihm der Abwaschgegner, der selbst dann, wenn es keine saubere Tasse mehr im Schrank gibt, mit spitzen Fingern lediglich eine aus dem Abwaschbecken kramt, die Reste kurz wegspült und neu benutzt. Alle anderen Tassen fristen weiter ihr Schmutzdasein, bis sich ein Dusseliger erbarmt, abwäscht und aufräumt, damit alle Tassen wieder im Schrank sind .



Der beste Kollege des Materialhortersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 18:53:07

ist übrigens der "Arbeitsblätter-für-sich-Behalter", der immer ganz tolle AB erstellt, gerne von anderen AB abluchst, aber mit seinen eigenen gaaaanz schnell im Unterricht verschwindet, im Klassensatz versteht sich. Und wehe, er lässt mal ein Original im Kopierer liegen.....


Bei uns gibt es denneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 18:57:25 geändert: 28.01.2006 18:58:28

oder die Umweltschutzverweigerer:
Biomüll - Papierkiste - Restmüll - Batterienbehälter - Sammeldrache - Wen interessiert das? Hauptsache ich bin los, was ich gerade mit mir rumschleppe und nicht mehr brauche und überhaupt? Sind Serviettern nicht auch aus Papier?

Dann wäre da noch der Stifte-Verstecker. Denn dass jemand Kugelschreiber einfach klaut, kann man sich ja schwer vorstellen.Trotzdem sind bereits mindestens 20 Stück seit Anfang Januar verschwunden.
Und dann haben wir noch die Malerin Klecksel. Jedesmal nach der Pause ziert ihren Platz ein Gemälde (höchstmoderne Kunst) aus Kaffeepulver, Kaffeeflecken, Zucker- und Milchresten, mittendrin kleben dann meist noch Krümmel des jeweiligen Pausebrots.
elefant1


Kennt ihr schon denneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 19:23:45

Zauderkünstler

auch als 'Zauderer von Oz' bekannt, kann sich dieser Kollege für alles entscheiden, nur nicht für eine konkrete Entscheidung.


Kennt ihr ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 19:34:59 geändert: 28.01.2006 21:11:23

...den Diplom-Jammerfritzen?
Er kann die Litanei seiner schulischen und privaten Belastungen im Tiefschlaf herunterbeten und tut das reichlich und gerne auch schon prophylaktisch, wenn sich Arbeit auf 10 Kilometer an ihn heranwagt.
Er ist gebeutelt von Korrekturen, geknickt von Erlassen, ausgebrannt durch die schulische Großwetterlage und Bildungslandschaft, geplagt vom Lehrermangel, frustriert von faulen Schülern, ausgelaugt von Eltern und eigentlich bräuchte er chronisch eine Auszeit.
Wenn es Arbeit zu verteilen gibt, setzt er die Tarnkappe auf oder rutscht unter seinen Tisch im Lehrerzimmer. Es fallen ihm immer Kollegen ein, die noch nicht ausgelastet sind oder 15 Jahre jünger oder einfach belastbarer, die die Arbeit übernehmen könnten.
Werden die Korrekturen zu doll, nimmt er sich zwei Krankheitstage.
Es sieht an seinem Beruf nicht Schönes mehr und dümpelt der (Früh-)Pension entgegen. Das Schlimme ist: seine Einstellung ist ansteckender als ein Schnupfen. Sie zieht Kreise, sie erfasst immer mehr Kollegen.


P.S. Es gibt noch eine Variante zu diesem Typus. Gleiches Grundmodell, Sonderausstattung: Rufer in der Wüste. Er redet und klagt nicht nur für sich, sondern für uns alle, will Unheil in Form von Überlastung vom ganzen Lehrer - Stand abhalten, diskreditiert dynamische, engagierte Kollgen, die die anderen alt aussehen lassen und die Preise verderben - natürlich auch nur, weil sie dies Tempo nie ein Berufsleben lang durchhalten können und vor dem vorzeitigen burnout bewahrt werden müssen.


Mir fällt noch einneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 19:37:39

der Konferenz-Verlängerer. Das ist jemand, dem bei
"Verschiedenes" in der Konferenz immer noch was einfällt, was dringendst besprochen werden muss.... z.B. das Verschwinden der Stifte oder die Sauberkeit der Lehrerplätze....


Ja, ja so ist das eben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2006 19:53:55

Beim Läuten aus der Schule Läufer: Ein einziges schwaches Signal; das jämmerliche Aufseufzen einer altertümlichen Schulglocke, reicht völlig aus um diesen Kollegen in eine Sprintposition zu versetzen und wegstarten zu lassen. Etwaige an ihn gerichtete Fragen werden komplikationslos beantwortet, falls man konditionell mit seinem Laufschritt mithalten kann. Alles andere muss warten bis zum nächsten Morgen, wenn er mit dem Beim Läuten in die Schule Kommer gleichzeitig das Gebäude betritt.

lg ines


 Seite: 1 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs