transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 474 Mitglieder online 04.12.2016 11:35:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "es gibt dinge"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 17 von 17 
Gehe zu Seite:
dann sag ich doch noch mal wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: olifis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.02.2006 23:05:52

die Tatsache, das Lernen stattfindet - auch in der Schule - ist unveränderlich, oder etwa nicht, Rolf?


ganz müde zähl ich nunneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.02.2006 23:11:55

162
*gähn* und morgen geht es weiter...und weiter...und weiter....

und ab ins bett...genug gezählt !


@olifisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2006 10:04:43

dass lernen stattfindet, kann mit dem anfangssatz nicht gemeint sein.
das ist klar.
wie sieht es aus mit den bedingungen fürs lernen.
die sind ohne zweifel veränderbar.
je positiver sie sind, desto mehr lernen findet statt.


Positive Rahmenbedingungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mecky66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2006 12:56:45

sind absolut lernförderlich.

Und Rahmenbedingungen sind, wenn auch vielleicht nicht im großen Stil veränderbar (das sind Ministerien usw. vor), so doch im kleinen – und da mein ich die, die den Lernenden den Weg weisen (auf die Art, das WIE kommt es an), und auch auf so „unscheinbare“ Dinge wie Materialien, die zur Verfügung stehen, Hilfen, die angeboten werden, einfach jeden und alles, was zu einem positiven und nicht abwertenden Miteinander beiträgt.

Unveränderlich ist, dass Lernen nicht nur in der Schule stattfindet.

Damit elfege weiterhin zählen kann.
Muss das eine besondere Freude sein!
Oder sollte das eine Übungsphase sein??
Hilfe ist es für Lesende ja keine, schließlich wird die Anzahl der Beiträge bei der Übersicht ohnehin angegeben.


Ich finde diese Zählerei schlichtweg - na ja - „kindisch“.


und mir macht sieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2006 13:34:48

trotzdem spaß:


165


Lieber Rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2006 13:59:38

wie kann ich deine schule gemeint haben.
die abschlussprüfungen setzen bei euch niemanden unter druck. alle jugendlichen bei euch an der schule sehen diesen prüfungen äußerst gelassen entgegen.

Ich geh mal davon aus, dass diese Feststellung ironisch gemeint ist.
Sollte es bei rfalio wirklich so zugehen, dann haben seine Schüler wirklich den Himmel auf Erden.
Meine Viertklässler und ihre Eltern reden seit Wochen von nichts anderem als von den Noten, die geschafft werden müssen, um in Gymnasium oder die Realschule zu kommen. Und was sie denn für den Probeunterricht lernen müssten, um zu bestehen und was sie wohl tun könnten, wenn sie es doch nicht schaffen und dass sie es schaffen müssen und dass das alles ganz schrecklich sei und und und. Sag mir bitte, was ICH daran ändern kann???
Ich sitze weder im Kultusminsterium, noch hab ich sonst irgendeine einflussreiche Funktion um diesen Wahnsinn stoppen zu können.


liebe streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.02.2006 14:45:58 geändert: 08.02.2006 21:56:59

ich darf doch nicht sagen wie ich das gemeint hab, sonst ist rfalio auf mich sauer.
an seiner schule ist alles bestens.
wenn du mich so fragst, geb ich mal tipps, nur für dich.
dass panik oder unruhe oder stress entsteht, hat wirklich mit dem schulverfahren zu tun. lehrer geben erklärungen und aufträge und wissen vorher wie die ergebnisse sein müssen. zu den erklärungen wird oft relativ viel geredet.
bei so einem vortrag sitzen jugendliche dabei und lauern auf den brocken, den sie verstehen und mit dem sie bei der aufgabe etwas anfangen können. wenn sie den nicht erwischen, tappen sie im dunkeln und probieren mal aus was klappen könnte. sie bewegen sich also auf unsicherem boden, auf glatteis. und hoffen, dass alles gut geht.
manchmal gibt es ja auch knappe hinweise von freundlichen lehrern (warm - kalt) die sie ein wenig leiten.
diese vorrede war nötig.
mein tipp also: zusammenhänge so einfach und klar, durchsichtig, ausbreiten. mit wenigen worten und einigen zeichnungen oder grafiken versehen. die jugendlichen die zusammenhänge selber finden oder herstellen lassen, damit sie wissen, was das ist was sie da tun. und du hast dann nur die aufgabe, fragen zu beantworten (so kurz und klar wie möglich) und mitzuteilen, was geklappt hat.
fehler finden sie schon selber.
das verfahren wirkt umständlicher und aufwändiger als "klarer einspuriger Unterricht" und ist viel sicherer und vor allem nachhaltiger. jugendliche die so lernen, haben keine angst vor prüfungen. sie wissen ja was sie können.
ihre redeweise ist dann tatsächlich anders. sie sagen nicht "ich bin gut IN rechtschreiben", sondern "ich weiß wie das geschrieben wird".
ich schätze, es dauert für kinder und jugendliche ca. drei monate, manchmal etwas länger, bis sie mitbekommen, dass selbstständiges lernen zwar anstrengender sein kann, aber nicht mühsam und unsicher ist.


<<    < Seite: 17 von 17 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs