transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 9 Mitglieder online 05.12.2016 01:41:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stellenwert von Bildung in der Gesellschaft"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Stellenwert von Bildung in der Gesellschaftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2006 18:22:46

Habt ihr schon mal die Werbung für Calgon Wasserenthärter für die Waschmaschine gesehen. Eine junge Geschäftsfrau sagt zu ihrer Tochter, welche schulfertig mit ihrem Ranzen auf dem Rücken dasteht, dass sie losmüssten und entdeckt sofort danach die auslaufende Waschmaschine. Ein Anruf bei ihrer Firma klärt, dass sie den Termin nicht schafft und sie holt erstmal den Fachmann für die Waschmaschine. ABER: Was ist mit der Tochter? Die muss doch in die Schule. Rechtfertigt die ausgelaufene Waschmaschine den verpassten Termin der Mutter und das Fehlen der Tochter in den ersten Schulstunden und den damit verbundenen Bildungsentzug der Tochter? Viel schlimmer: Wir erfahren, wie die Mutter ihre Belange klärt, aber wir erfahren nicht, ob die Tochter an diesem Tage die Schule besuchen darf. Lässt dies den Schluss auf das Desinteresse der Gesellschaft, der Fernsehproduzenten, der Werbefachleute an Bildung und Schule zu? Was meint ihr?

(Achtung: ich bin mir der Streitbarkeit des Themas bewusst und habe auch eine ernste Meinung dazu. Ich poste dies hier aus unterhaltsamer Neugier, in welchem Maße Mitmenschen Werbung in ihrem Bezug zur Gesellschaft wahrnehmen.)

Spinatundei


Geschichten, die das Leben nie schreibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2006 19:06:24

Dachte, es sei nachmittags, das Kind geht mit dem Schulranzen zur Freundin oder Tagesmutter, weil die Mutter noch einen Termin wahrnehmen wollte.
Das geht nun leider nicht.
Statt dessen kommt die Freundin/Tagesmutter nach Hause und alle helfen gemeinsam, den gesamten Waschraum aufzuwischen.

Palim


Verschwörungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2006 07:55:05

Ich glaube das ist eine Verschwörung der Regierung mit den Waschmaschinenherstellern und deren Service-Technikern, die darauf aus sind, uns netten kleinen Lehrern (oder zukünftigen) ein schlechtes Gewissen zu machen, damit wir mehr arbeiten! Wir müssen uns vielmehr die Frage stellen: An welchem Ort wurde das Kind an diesem Tag versteckt, bzw. ist es überhaupt ein Kind???


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs