transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 234 Mitglieder online 03.12.2016 17:03:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Buchstabeneinführung F"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
"Einführung"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2006 19:29:59

Bei der "Einführung" von S hat meine Tochter gemeint, das S wäre eine verdrehte 2 ohne Ecke. Beim "ersten" Schreiben dann der nächste Kommentar, naja, S ist ja eine halbe 8. Die zweite Woche sind sie jetzt schon am S.Kneten macht ihr Spass und sie bemüht sich auch gerne die S noch schöner in die Linien zu schreiben. "Morgen lernen wir W."
Von begabteren Schülern wird schon viel Geduld abverlangt. Aber sie hilft sich selber. Sie hat sich von ihrem Omageld ein Tagebuch gekauft. "Da darf ich reinschreiben, wie ich will"
Nichts gegen die Lehrerin, die macht das innerhalb der Methode super Klasse und ich schätze sie persönlich.
Ich wünschte mir mehr freies, selbst bestimmtes Lernen a la Robischon, oder Reichen.
Hat sie doch im Klassenzimmer ein Spiel zum großen Einmaleins entdeckt und wurde damit abgespeist, das wäre nur was für die ganz Großen. Sie hats mir nach der Schule auch gezeigt. Ich erkläre immer alles, oder zumindest die Ansätze.


@edlervereinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2006 20:02:45 geändert: 16.02.2006 20:59:25

Aller höhere Humor fängt damit an, daß man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.

Hermann Hesse (1877-1962)


einführung von buchstabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lionvillage Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 03:23:12

tach, ich habe nur einen teil, bes. den anfang der diskussion gelesen und platze dezent.
ich finde den ton hier recht unfreundlich und unnötg!
die erste antwort bestand lediglich aus vorschlägen. klar haben wir früher anders gelernt und es auch verstanden, aber früher gabs auch nur radio und man war begeistert. möchte man heute auf den flat tv verzichten? ok, hinkt etwas, dennoch.
ich finde die ideen großartig und habe sie gleich gespeichert. bekomme nun auch eine erste klasse und freue mich darauf diese methoden anzuwenden. wem es nicht gefällt, ok!

und dass die kids nicht schreiben können... leide auch höllenqualen in meiner 4./5.. UNFASSBAR. kenne aber auch die lehrer die in der 1.,2.,3. klasse arbeiten und die kids dann in der 4. dennoch nicht schreiben können. viele können es aber auch (elternhaus!). habe mittlerweile in div. schulen gearbeitet, versch. typen (hauptschule - gymn.) VOR ALLEM aber in versch. bezirken! und daran liegt es oft! bes. auch an den elternhäusern. natürlich nicht immer, aber ich habe halt oft die erfahrungen gemacht, dass es daran liegt.

ich freue mich auf die umsetzung der ideen und freue mich auch auf neue!


nachtragneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lionvillage Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 03:50:12

hab gerade etwas weiter gelesen und bin echt entsetzt wie sich hier wasabi (oder wie der mensch heißt) äußerst.

man sieht den unterscheid zw. lehrer und wissensvermittler.
überleg dir bitte den altersunterschied zw. 1. und 7. klässlern. BIN SPRACHLOS, das macht mich fast wütend- vor allem der ton.
es ist schon gut, dass manche lehrer an die oberschule gehen und nicht an die GS zu den würmchen.

jedes kind lernt anders und ich wette, dass es genug 7. klässler gibt die gerne ein model hätten- der VISUELLE typ eben. das grenzt ja an ignoranz. in der ausbildung lernen wir doch, dass jeder lerntyp angesprochen werden soll, verkneife es mir sie alle aufzuzählen.
wir reden hier über 1.klässler!!!!!!!!!!!!!!!!! das sind kleine kinder. und wenn sie 2 min. brauchen um die knete zu holen- be it! und hände waschen geht in vielen klassenräumen auch problemlos. im sand zeichnen / mit knete arbeiten ist ein TRAUM für kids, das kann man by the way so legen, dass es kurz vor der pause ist u die kids gleich auf dem hof bleiben! hier wird der grundstein gelegt für ein freudvolles lernen (kommt ja bei den meisten anscheinend zu kurz
(lehranstalt) und wenn man das am anfang, falls sinnvoll(!!!) nett einbauen kann- grandios! eben phasen- und methodenwechsel. außerdem kann der lehrer die knete vorbereitet haben und schnell selbst austeilen und wieder einsammeln, während die kleinen sich die pfoten waschen. lächerlich, dass man hier über knete spricht. die, die ahnung haben und sich in kinder hineinversetzten können, wissen den rat jedenfalls zu schätzen!


Vorschlag: Es brennt, die Feuerwehr kommt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: friele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 08:12:15 geändert: 27.01.2010 08:14:41

Ein Vorschlag:
Tafelzeichnung/Plakat: Haus, auf dem es brennt, mit vielen Zimmern.Die Feuerwehr kommt, die Feuerwehrmänner bringen viele Dinge mit F-f mit, retten die Dinge mit F-f aus dem Haus (akustische Analyse), SuS suchen alle Feuerlöscher mit F-f (optische) usw. ..usw.. Du kannst die Geschichte unendlich ausspinnen, das ganze als Stationenlernen machen, Arbeitsblätter dazu geben, Gruppen-, partnerarbeit machen lassen. Kostet natürlich etwas mehr Vorbereitungszeit .

Viel Spaß friele

Soviel zu dieser ganzen Diskussion und der Hilfe,die es auf diese Anfrage gegeben hat


Die ganze Aufregungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2010 15:20:46

lohnt sich ohnehin nicht, das Forum ist 4 Jahre alt
also


Ansonsten sind die Tipps natürlich weiterhin gut und brauchbar.


Vokale zuerst?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fliegenpilz87 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2012 18:07:36

Hallo zusammen!

Ich habe im Mai mein Ref. an einer Förderschule für SuS mit geistiger Behinderung angefangen. Jetzt habe ich eine Mittelstufe und aus der Klasse sind fünf Kinder in meinem Deutschkurs. Einer davon kann die meisten Buchstaben relativ sicher benennne, die anderen eigentlich gar nicht. Also gar keinen Buchstaben. Jetzt will ich mit dem Einführen einiger Buchstaben beginnen und frage mich, womite ich am Besten Starte. habe an die Vokale gedacht. Macht das Sinn? Hat jemans einen guten Tipp, welche Buchstaben zuerst eingeführt werden sollten?
Für Anregungen bin ich dankbar.


@fliegenpilzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2012 23:28:22

Vor allen Dingen hat es wenig Sinn, dich an ein uraltes Forum mit dem Titel Buchstabeneinführung "F" zu hängen, wenn es dir um eine ganz andere Fragestellung geht.
Eröffne doch dazu lieber ein eigenes Forum mit passender Überschrift.



<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs